Wie sich die Länge deiner Kampagnenbeschreibung auf die Spenden auswirkt

| 5 min read Fundrasing-Strategie

Die Textlänge ist ein wichtiger Faktor beim Sammeln von Spenden für deine Crowdfunding-Kampagne. Mit unseren Tipps erfährst du, wie du ganz einfach die perfekte Länge für die Beschreibung deiner Kampagne findest, um die Aufmerksamkeit zu erhöhen und Spenden zu gewinnen.

Lies weiter für Tipps dazu, wie du:

  • Die Sichtbarkeit deiner Kampagne erhöhst, indem du mindestens 400 Wörter schreibst
  • Keywords auswählst, mit denen Unterstützer deine Kampagne in Suchmaschinen leichter finden können
  • In deiner Geschichte wichtige Details hervorhebst, die zum Spenden anregen
  • Mehr Spender anlockst, indem du verschiedene Interessen ansprichst
  • Regelmäßige Updates veröffentlichst, um die Sichtbarkeit und Unterstützung für deine Kampagne zu erhöhen

1. Die richtige Länge der Beschreibung erhöht die Sichtbarkeit deiner Kampagne in Suchmaschinen

Deine Kampagnenbeschreibung sollte mindestens 400 Wörter lang sein. Die richtige Länge der Beschreibung erhöht die Sichtbarkeit deiner Kampagne in Suchmaschinen wie Google deutlich. Je besser du deine aktuelle Herausforderung beschreibst, die Gründe, warum du eine Kampagne starten musst, und deine genauen Pläne für die Verwendung des gesammelten Geldes, desto öfter wird deine Kampagne in Suchergebnissen aufscheinen.

Diese erhöhte Sichtbarkeit wirkt sich direkt auf den Betrag aus, den du sammeln kannst. Für optimale Ergebnisse sollte deine Beschreibung mindestens 400 Wörter lang sein. 800 Wörter sind noch besser und etwa 1000 Wörter ist die ideale Länge.

2. Verwende Begriffe, durch die deine Kampagnenseite online leichter gefunden werden kann

Welche Begriffe bringen deine Kampagne unter die Top-Suchergebnisse von potenziellen Spendern? Da die meisten Menschen die Kampagnen, die sie unterstützen, über Suchmaschinen finden, ist dieser Aspekt für deinen Erfolg extrem wichtig.

So sorgst du dafür, dass deine Spendenseite bei der Suche leichter gefunden wird:

Verwende im Namen und in der URL deiner Kampagne immer den vollen Namen der begünstigten Person, um es den Leuten zu erleichtern, die Kampagne zu finden und zu spenden. Viele werden ihre Entscheidung, deine Seite zu besuchen, ausschließlich vom Text in deinem Link und deinem Seitentitel abhängig machen, daher solltest du diese mit Bedacht wählen. Lies dir dazu auch unseren Blog-Beitrag zu großartigen Ideen für die Benennung deiner Online-Kampagne durch.

Sei sorgfältig, was die Sprache, Personalisierung, Rechtschreibung und Qualität der Inhalte auf deiner Kampagnenseite betrifft. Wie diese Google-Infografik zur Funktionsweise der Onlinesuche zeigt, bewertet der Google-Algorithmus diese Aspekte (und noch viele mehr), um die relevantesten Suchergebnisse zu finden.

Die genannten 400 Wörter sind die empfohlene Mindestlänge—und dich kurz zu fassen ist der beste Weg, um sicherzustellen, dass die Leute sich deine ganze Seite durchlesen—, aber du kannst auch gerne mehr schreiben, wenn du willst. Mehr Inhalte machen deine Spendenseite leichter auffindbar. „Auffindbarkeit“ beschreibt, wie leicht eine Spendenseite in einer Onlinesuche gefunden werden kann und wie leicht Besucher auf der Website navigieren und das Gesuchte finden können.

Erstelle eine Liste von Begriffen, die zu deiner Kampagne passen und die potenzielle Spender bei der Onlinesuche vermutlich verwenden. Stelle sicher, dass diese Begriffe in deiner Beschreibung enthalten sind.

3. Details erhöhen das Mitgefühl und die Spendenbereitschaft

Wie trägt jeder einzelne Satz deiner Spendenseite dazu bei, dass die Menschen die begünstigte Person besser kennenlernen? Gute Beschreibungen erhöhen die Spendenbereitschaft, indem sie an das Mitgefühl der Leser appellieren und ihnen verständlich machen, was sie mit ihrer Spende bewirken.

Sorge dafür, dass dein Text auf ehrliche, persönliche und konkrete Weise die Situation der begünstigten Person beschreibt, warum Hilfe gebraucht wird und welche Ergebnisse du erwartest. Als Beispiele haben wir hier einige erfolgreiche Kampagnen mit inspirierenden Beschreibungen von über 400 Wörtern:

4. Beschreibungen, die die Attraktivität deiner Online-Kampagne erhöhen

In einer längeren Beschreibung kannst du verschiedene Gründe nennen, um mehr Menschen anzusprechen. Welche Worte sprechen verschiedene Arten von potenziellen Spendern so sehr an, dass sie bereit sind, dich zu unterstützen und deine Kampagne in ihren eigenen Netzwerken weiter zu verbreiten?

In einer längeren Beschreibung kannst du auch Text einbauen, der direkt verschiedene Zielgruppen anspricht. Die Kampagne Help the Rabbit on the Silk Route! enthält beispielsweise Beschreibungen in Englisch und Italienisch.

Denke außerdem daran, dass zu kurze oder vage Kampagnenbeschreibungen möglicherweise unseriös wirken.

5. Erhöhe die Bekanntheit deiner Online-Kampagne mir detaillierten Updates

Einer der besten Wege, um erfolgreich Spenden zu sammeln, ist es, eine Online-Spende nicht als Ende, sondern als Anfang der Unterstützung zu betrachten. Indem du regelmäßig Updates mit weiteren Informationen veröffentlichst, hältst du deine Unterstützer auf dem Laufenden und gibst ihnen etwas, das sie in sozialen Medien teilen können. Die Kampagne Chauncy’s Chance liefert großartige Beispiele für detaillierte Updates.

Weißt du nicht genau, wie lange 400 Wörter eigentlich sind? Um herauszufinden, wie lange deine Beschreibung ist, kannst du den Text in Websites wie Word Counter einfügen und die Wörter zählen lassen.

Erstelle deine Kampagne, um Geld online zu sammeln. Weitere Tipps zum Schreiben einer gelungenen Beschreibung findest du in unserem Leitfaden zum mutigen Erzählen deiner Geschichte. 

Kostenlose Kampagne starten