Was du tun kannst, um einer erfolglosen Fundraisingaktion neuen Schwung zu geben

| 6 min read Fundrasing-Strategie

Wenn ein Crowdfunding gestartet wird, herrscht in der Regel großes Interesse, das zu regen Spenden führen kann. Aber gelegentlich können diese Spenden nach einigen Wochen oder sogar schon nach Tagen plötzlich ausbleiben. Je länger deine Kampagne auf der Stelle tritt, desto schwieriger kann es werden, ihr wieder neuen Schwung zu verleihen. Um das zu verhindern, musst du Mittel und Wege finden, um deine Kampagne auf Erfolgskurs zu halten und dafür zu sorgen, dass das Interesse daran hoch bleibt. So hat deine Kampagne nicht nur einen starken Start, sondern auch ein starkes Finish und eine bessere Chance, ihr Ziel zu erreichen.

Nutze soziale Medien

Ein großer Teil des Erfolgs deiner Kampagne hängt davon ab, wie oft sie in sozialen Netzwerken geteilt wird. Indem du Netzwerke wie Facebook und Twitter nutzt, kannst du dafür sorgen, dass deine Kampagne relevant bleibt und maximale Sichtbarkeit bekommt. Es reicht nicht, sie einmal zu teilen und dich dann zurückzulehnen—teile sie mehrmals pro Woche und bitte deine Freunde und Verwandten, sie in ihren Netzwerken ebenfalls zu teilen.

Es gibt noch weitere Wege, wie du soziale Medien zu deinem Vorteil nutzen kannst:

  • Folge Organisationen, die mit deinem Anliegen zu tun haben. Wenn du beispielsweise Geld für den Kampf gegen Brustkrebs sammelst, folge Organisationen, die sich mit dem Thema Brustkrebs beschäftigen und die du um Rat fragen könntest .
  • Folge Marketing- und Crowdfunding-Experten auf Facebook und Twitter für Tipps dazu, wie du deine Kampagne am besten in sozialen Medien bewerben kannst.
  • Verwende einen Hashtag für deine Kampagne. Wenn er in sozialen Netzwerken ständig verwendet wird und auf deine Beiträge verlinkt, werden die Leute ihn mit deiner Kampagne in Verbindung bringen.

Weitere Tipps findest du in unserem Artikel Werbung für deine Kampagne in sozialen Medien.

Nützliche Tipps, um Kampagnen auf Erfolgskurs zu halten

1. Frage um Rat

Manchmal ist der beste Weg, um neue Spenden zu bekommen, um Rat statt um Geld zu bitten. Frag dein Netzwerk nach Ideen zu deinem Anliegen, etwa nach Vorschläge, wie du die Kampagne erfolgreicher machen kannst, nach Erfahrungen aus ihrer eigenen Community oder wie du mit Social Media mehr Aufmerksamkeit für deine Kampagne erzeugen kannst. Wenn du dein Netzwerk so aktivierst, wird es wahrscheinlich dazu führen, dass Leute für deine Sache spenden und die Kampagnen in ihren eigenen Netzwerken teilen. Die goldene Regel des Crowdfunding lautet: „Fragst du nach Geld, bekommst du Rat. Fragst du nach Rat, bekommst du Geld.“

2. Fotos und Videos sind ein Muss

Fotos und Videos sind ein Muss, um die Verbundenheit deiner Unterstützer zu deiner Kampagne zu erhöhen. Indem du regelmäßig neue hochwertige Fotos und Videos postest, hältst du deine Kampagne aktuell und verhinderst, dass sie ihren Schwung verliert. GoFundMe hat herausgefunden, dass Kampagnen mit mindestens fünf Fotos deutlich mehr Geld sammeln als solche mit nur einem Foto, und Kampagnen mit über zwei Videos mehr als solche ohne Video. Weitere Tipps dazu, wie du deine Kampagne durch Fotos und Videos aufwerten kannst, findest du in den Beiträgen Erfolgreich sammeln mit den richtigen Fotos und Videos sind mächtige Fundraising-Tools.

3. Aktualisiere deine Kampagne

Indem du regelmäßig Updates zu deiner Kampagne postest, sorgst du dafür, dass sie relevant bleibt, dass neue Leute auf sie aufmerksam werden und dass die Menschen sich für dein Anliegen interessieren. Updates helfen dir auch, Unterstützer über die Fortschritte deiner Kampagne zu informieren, wenn du bestimmte Meilensteine erreichst, und du kannst den Leuten dabei auch mitteilen, was sie noch tun können, um deine Kampagne zu unterstützen. Und achte darauf, dass du jedes Update deiner Kampagne auch auf deinen Social-Media-Kanälen postest, damit dein dortiges Netzwerk auch immer auf dem Laufenden ist.

Liam’s Lunches of Love ist ein perfektes Beispiel dafür, wie regelmäßige Updates eine Kampagne auf Erfolgskurs halten können. Mit bislang über 20 Updates mit Neuigkeiten und Fotos lassen Scott und seine Familie die Spender an ihren Fortschritten teilhaben und sorgen dafür, dass weiterhin fleißig gespendet wird (bis jetzt haben sie 37.000 $ gesammelt).

4. Sei auch offline aktiv

Denk daran, deine Kampagne auch offline zu bewerben. Mache Karten oder Flyer, die du an Freunde oder Verwandte oder unterwegs verteilen kannst, und stelle in deinem Büro und an anderen Orten, die es erlauben, eine Spendenbox auf. Spendenveranstaltungen sind eine weitere großartige Möglichkeit, um Unterstützung und Spenden für deine Sache zu gewinnen. Dabei kannst du einen Laptop mit deiner Spendenseite aufstellen, sodass die Besucher direkt für deine Kampagne spenden können. Auf unserer Seite mit Fundraising-Ideen findest du jede Menge Wege, wie du deine Online-Kampagne offline unterstützen kannst.

5. Wende die für Unterstützung an andere Kampagnen

Recherchiere vergleichbare Kampagnen und finde heraus, was sie getan haben, wenn es nicht optimal lief. Du kannst dir auch Beispiele erfolgreicher Fundraisingaktionen ansehen und was sie getan haben, um auf Erfolgskurs zu bleiben und Spenden zu sammeln – etwa, wie oft sie Updates gepostet und die Kampagne auf Social Media geteilt haben, oder ob sie eine Facebook-Seite oder einen Blog haben. Erfolgreiche Kampagnen können dir als Vorbild dienen und dir neue Ideen geben, wie du effektiv Spenden sammeln kannst.

6. Investiere in deine Kampagne

Ab und zu muss man Geld ausgeben, um Geld zu bekommen. Engagiere beispielsweise einen guten Fotografen oder einen Filmer für ein erstklassiges Video. Oder frage Leute, die Film oder Fotografie studieren, ob sie auf freiwilliger Basis oder für etwas weniger Geld als üblich bei deiner Kampagne mithelfen möchten. Du kannst auch günstige Werbung für deine Kampagne in sozialen Medien schalten, besonders auf Facebook, um deine Fundraisingaktion bekannter zu machen. Nur 10 € an Werbung können oft das Zehnfache an Spenden bringen.

6. Wende dich an die örtlichen Medien

Wende dich an Lokalmedien und frage, ob sie über deine Kampagne berichten wollen, wenn du der Meinung bist, dass sie berichtenswert ist. Kontaktiere Journalisten über E-Mail und Social Media. Stelle ihnen deine Kampagne und ihr Ziel vor, erkläre, warum sie darüber berichten sollten, welchen Bezug die Kampagne oder du zu ihrer Leserschaft haben, und füge einen Link zur Kampagne und deine Kontaktdaten hinzu. In unserem Beitrag So bringst du deine Kampagne in lokale Medien findest du nützliche Tipps dazu.

7. Erstelle eine CaringBridge-Seite

Wenn du Geld für eine medizinische Behandlung sammelst, ist eine CaringBridge-Seite der ideale Ort, um deine Freunde und Verwandten direkt an deiner Geschichte teilhaben zu lassen. Mit CaringBridge können dir nahestehende Menschen direkt an deiner Geschichte teilhaben und GoFundMe und CaringBridge haben sich zusammengetan, damit du dein GoFundMe ganz einfach mit deiner CaringBridge-Seite verbinden kannst. Erfahre mehr darüber, wie du eine kostenlose und sichere Seite bei CaringBridge erstellen kannst.

Wenn du bereit bist, für einen persönlichen oder wohltätigen Zweck Geld zu sammeln, starte jetzt deine kostenlose Kampagne und beginne dein Crowdfunding.

Kampagne starten