TrauerBAR

Kurzbeschreibung

Ich möchte einen Raum schaffen, in dem Themen wie Tod, Sterben, Trauer und Erinnern offen begegnet werden kann. Dazu möchte ich Kunst, Musik, Literatur, Gespräch und Begegnung auf offene und freundliche Weise nutzen um die Angst zu mindern und Bewusstsein zu schaffen. Hierzu möchte ich mit lokalen Akteuren zusammenarbeiten.

Anlass, Ausgangssituation

Sterben, Tod und Trauer sind immer noch stark tabuisierte Themen, die meines Erachtens durch Information und offene Auseinandersetzung ihren Angstcharakter verlieren oder zumindest verringern können. Grade in dieser Zeit, die geprägt ist von Ängsten, Krankheit und Tod, ist es wichtig, diese Themen zu beleuchten um Menschen vorzubereiten, in Akutsituationen handlungsfähiger zu sein.

 

Ziele des Vorhabens

Ziel dieses Vorhabens ist es. Menschen ins Gespräch und in die Auseinandersetzung mit der Thematik zu bringen, zu zeigen, dass Trauer bunt und vielfältig ist und etwas, was heilsam ist. Ziel ist es, lokale Akteure vorzustellen, Musik, Literatur und Kunst auszustellen, und so Berührungspunkte aufzuzeigen, die helfen, sich mit dieser wichtigen Thematik auf die Art und Weise auseinander zu setzten, wie jede*r Einzelne es für sich braucht. Ziel ist es. die Thematik zu enttabuisieren und wieder ins Leben zu holen.

 

Inhalt
Es soll ein Raum der Begegnung entstehen, in dem man zusammen sitzen und ins Gespräch kommen kann. In meiner Funktion als Trauerbegleiterin werde ich anwesend sein, um auch fachlichen Beistand leisten zu können. Es soll eine Ausstellung von Tattoowierungen die aus Trauer/Erinnerungsanlass entstanden sind gezeigt werden und Geschichten dazu werden nachlesbar sein. Es wird eine Möglichkeit geben, durch Musik zu stöbern, die verschiedenste Menschen mit der Thematik verbinden, welches verdeutlichen wird, wie individuell Trauer empfunden wird. Eine Zusammenarbeit mit lokalen Buchhandlungen ist angedacht, die für diese Zeitspanne eine Auswahl von zur Thematik passender Literatur anbieten wir. Es sollen Lesungen und Themenabende stattfinden, lokale Dienstleister dieses Bereiches (Hospizdienste, Bestatter etc.) sollen die Möglichkeit bekommen, sich vorzustellen.

Zielgruppe und Teilhaben

Dieses Vorhaben richtet sich an alle in dem Stadtteil lebenden Menschen, die Lust haben, sich dieser Thematik auf unterschiedlichste Arten zu nähern. Ich möchte nicht-akut Betroffenen helfen, sich mit der Thematik auseinander zu setzten und die Angst zu verlieren und akut Betroffene sollen durch die angedachten Angebote die Möglichkeit haben Hilfe zu finden und im alltäglichen Leben wieder handlungsfähiger zu werden. Lesungen und Vorträge sollen unter anderem auch online gestreamt werden, um maximale Teilhabe zu garantieren.

Partizipation

 Jeder und Jede die teilhaben möchte, kann Teil der Ausstellung/ Musikauswahl/ Diskussion beitragen und somit für sich selbst und andere Wegbegleiter sein. Lehrer*innen können mit ihren Klassen die TrauerBAR besuchen um dort in die Thematik einzusteigen und dies mit Hilfe von fachkundigen Menschen zu bearbeiten.

Wirkung und Nachhaltigkeit

Ich hoffe, dass BesucherInnen der TrauerBAR offener und zugänglicher für diese Thematiken werden und so in Akutsituationen handlungsfähiger werden und/oder Menschen in akut Situationen helfen können, einen für sie richtigen Weg zu finden. Ich hoffe, dass mit der TrauerBAR das große ,,schwarze Monster'' Tod ein bisschen kleiner wird. Außerdem ist dieses Konzept im Anschluss dann auch ausleihbar und kann zum Beispiel für Präventionsarbeit mit SchülerInnen genutzt werden um in diese Thematik einzusteigen oder daran weiter zu arbeiten oder in anderen Städten mit dort ansässigen Akteuren genutzt werden
  • Martin Höh 
    • €50 
    • 28 d
  • Bernd Littwin 
    • €100 
    • 1 mo
  • Maria Kunstmann 
    • €35 
    • 4 mos
  • Anonymous 
    • €30 
    • 5 mos
  • sarah yurtöven 
    • €20 
    • 5 mos
See all

Organizer

Kira Littwin 
Organizer
Hagen
  • #1 fundraising platform

    More people start fundraisers on GoFundMe than on any other platform. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case something isn’t right, we will work with you to determine if misuse occurred. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more