Foto principal de la recaudación de fondos

Rettet das Videodrom!

Donación protegida

Das Videodrom in Berlin-Kreuzberg ist nicht einfach eine Videothek, sondern DIE Videothek mit mehr als 31.000 DVDs. Ein engagiertes Team aus Filmfreaks hat über Jahrzehnte filmische Schätze entdeckt, angeschafft und verliehen - erst auf VHS, jetzt auf DVD und Blu-Ray. Wer jetzt denkt: boah, voll altmodisch, ist hier falsch. Wer aber denkt: Cool, da sind engagierte Leute am Werk, die einen Kulturschatz aufgebaut haben, liest weiter.

Dem Videodrom steht das Wasser bis zum Hals, denn die Verleihzahlen sind in den letzten Monaten massiv eingebrochen. Demgegenüber stehen die ständig wachsenen Fixkosten für Miete (Erhöhung um 50% bei der letzten Verlängerung), Versicherungen, Filmeinkauf usw., die wir nur mit Müh und Not und eigenen Rücklagen stemmen konnten. Doch jetzt sind alle Reserven komplett aufgebraucht, der Schuldenberg bei den Banken wächst und lässt sich ohne Hilfe nicht abbauen. Die Videodrom-Leute haben zur Zeit über 20.000 Euro Schulden, die monatlich mehr werden.

Die Videodrom-Crew schreibt: "Wir haben Videodrom immer als "Labour Of Love" verstanden, weil wir Filme und die damit zusammenhängende Kultur, genauso wie die vielen Menschen, die wir durch unsere Arbeit kennen- und schätzen gelernt haben, von ganzem Herzen lieben. Spaß und Leidenschaft standen immer im Vordergrund, reich werden wollten wir damit nie, doch wir hatten gehofft, dass uns unsere Arbeit wenigstens die Existenz sichert. Zudem sehen wir es auch als unsere Verantwortung an, den großen Filmschatz, den wir über Jahrzehnte angesammelt haben, auch in Zukunft zur Verfügung stellen zu können. Schon jetzt gehen so viele Filme für die Allgemeinheit verloren, die man bei uns noch bekommt.
Eine Welt ohne Videodrom ist für uns - und hoffentlich auch für Euch - unvorstellbar."

Ich bin eine Nachbarin und - leider viel zu seltene - Kundin des Videodroms. Ich lebe im Bergmannkiez in Berlin-Kreuzberg und möchte meinen Teil dazu beitragen, dass das, was den Kiez ausmacht, hier bleibt. Dazu gehört das Videodrom. Ich spende selbst Geld und habe angeboten, hier Geld zu sammeln - vor allem zum Stopfen der aktuellen Löcher, aber auch, um Nachbarinnen und Nachbarn, Filmfans und Cineastinnen, Berliner und Möchtegern-Berlinerinnen zu bitten, dem Videodrom zu helfen.

Wie könnt Ihr helfen?

- Kommt vorbei und leiht viele Filme.
- Kauft Euch 10er Karten für Euch selbst oder verschenkt sie.
- Erzählt Euren filminteressierten Freunden und Freundinnen vom Videodrom.
- Verbreitet den Hilferuf in den Sozialen Netzwerken, Print- und sonstigen Medien.
- Fördert das Videodrom und seine Arbeit mit einer Clubmitgliedschaft für 25 €/Monat mit einer Laufzeit von mindestens sechs Monaten Damit sichert ihr euch eine Flatrate und könnt täglich einen Film ausleihen, jeder weitere Film pro Tag kostet nur 2,50€.  Mehr Infos dazu gibt es hier unter "Flatrate".  Das hilft dem Videodrom nachhaltig!
- Wenn Ihr Ideen für Kooperationen oder andere Sponsoring-Maßnahmen habt, meldet Euch beim Videodrom

Und, last but not least: Unterstützt das Videodrom durch eure Spende hier auf GoFundMe.

Mehr Infos gibt es auf Facebook oder bei der Berliner Zeitung .

Und übrigens: Wer sich berufen fühlt, den Videodrom-Leuten zu erklären, warum ihr Geschäftsmodell nicht (mehr) funktionieren kann, möge das tun. Helfen tut es nicht ;-(
Donar

Donaciones 

  • Barbara Tax
    • €50 
    • 6 yrs
Donar

Organizador y beneficiario

Andrea Meyer
Organizador
Berlin
Karsten Rodemann
Beneficiario

Un sitio fácil, eficaz y de confianza donde encontrar ayuda

  • Fácil

    Dona de forma rápida y sencilla

  • Eficaz

    Envía ayuda a la gente y las causas que te importan

  • Confiable

    Tus donaciones están protegidas por la Garantía de donaciones de GoFundMe