Main fundraiser photo

Hilfe für das kreative Dorf in der Stadt

Donation protected

DANKE!
Am 3.März haben wir die 1. Etappe unserer Spendenkampagne beendet - und ihr habt nochmal richtig reingehauen! Dank eurer großartigen Unterstützung sind 147.676 € zusammengekommen. Ein Meilenstein auf dem Weg zum Bauantrag! Dafür sagen wir von Herzen DANKE!

Wie geht es weiter?
Aktuell warten wir auf die Kostenschätzung, mit der wir dann berechnen können, wie viel Eigenkapital wir bis September 2024 noch brauchen. Bis es so weit ist, arbeiten wir mit Hochdruck an der Vorbereitung für unseren Kampagnenteil 2.0 - und eins können wir schonmal verraten: you get to MUve! Wie genau? Das erfährst du schon bald über unseren Newsletter und Social Media Kanäle!

Unser Projekt
Vor zehn Jahren hat eine Gruppe von Menschen im leerstehenden Gebäude der ehemaligen Kunsthochschule eine Vision gemalt: Ein kreatives Dorf mitten in der Stadt. Ein Ort, an dem gelebt, gewohnt und gearbeitet wird. Ein Zuhause, in dem nachhaltiges und gemeinwohlorientiertes Leben Alltag sind. Ein Hub, an dem Kreativschaffende, Start-Ups, gemeinnützige Initativen und Menschen aus Kiel und Umland aufeinandertreffen und zusammen wirken.

Das war die Geburtsstunde der ALTEN MU. Seitdem haben wir mit unserem Kreativzentrum nicht nur Gehen, sondern Hürdenlaufen gelernt. Wir haben es geschafft, die ALTE MU zu erhalten – aber wir wollen noch mehr: Sie behalten, weiterentwickeln und umbauen. Damit unsere lang geträumte Vision des kreativen Dorfs in der Stadt Realität wird, haben wir ein genossenschaftliches Bauprojekt gestartet. Vor uns liegen umfangreiche Sanierungen der bestehenden Projekträume, sowie Um- und Neubauten, damit wir endlich alles unter ein Dach bekommen.

Viel ist schon geschafft, geplant und vorbereitet, aber jetzt brauchen wir Hilfe. Die Hürde, vor der wir aktuell noch stehen, ist hoch – genau genommen 320.000 Euro hoch. Diese Zahl an Eigenmitteln fehlt uns noch, um endlich unseren Bauantrag einreichen zu können.

Das kreative Dorf in der Stadt
Das kreative Dorf in der Stadt und das Konzept vom Wohnen und Wirken sind eine Vision, von der wir mit der ALTEN MU in Kiel schon seit Jahren träumen – und an der wir mindestens genau so lange tüfteln. Als Leuchtturmprojekt in Schleswig-Holstein möchten wir unser cross-innovatives Kreativzentrum ALTE MU im Zentrum der Landeshauptstadt Kiel zu einem Prototypen für eine nachhaltige Zukunft und einen Ort für gemeinschaftliches Leben, Arbeiten und Wohnen weiterentwickeln. Wir verfolgen das Ziel, sowohl unseren Mitgliedern als auch allen Kieler*innen Raum zum Wohnen und Wirken zur Verfügung zu stellen und das innerstädtische Grundstück durch ein Erbbaurecht des Landes Schleswig-Holstein langfristig der Spekulation zu entziehen.

Von der Muthesius Kunsthochschule zur ALTEN MU
2012 zog die Muthesius Kunsthochschule aus dem Lorentzendamm weg und hinterließ einen Leerstand, der gefüllt werden wollte: Mit Ateliers, Kreativprojekten, Werkstätten und einer Imkerei entstand sie, die ALTE MU, und ist bis heute zu einem Kreativzentrum mit rund 60 Projekten herangewachsen. In zehn Jahren ist ganz schön was passiert und wir haben gemeinsam so einiges erreicht.
Die derzeitigen Nutzer*innen der ALTEN MU treiben als Non-Profits, Start-Ups und Unternehmen unter anderem politische Bildung und nachhaltige Entwicklung voran. Die ALTE MU Community und Projekte eint dabei das Interesse, Teil eines gesellschaftspolitischen Wandels zu sein und mit ihrer Arbeit das Wirken in den vielen Bereichen unseres Alltags voranzutreiben. Das Wohnen soll neu hinzukommen, unter anderem für Studierende oder einkommensschwache Personen.

Um die Vision vom kreativen Dorf in der Stadt zu realisieren, wurde 2021 die ALTE MU eG für Wohnen und Wirken gegründet. Sie ist hat im April 2022 einen Erbbaurechtsvertrag mit dem Land Schleswig-Holstein unterzeichnet und somit die Chance, für die kommenden 99 Jahre Eigentümerin der Gebäude des innerstädtischen Kreativzentrums der Landeshauptstadt Kiel zu werden. Dies bedeutet: Bezahlbarer Wohnraum entsteht in der Innenstadt, Räume für Start-Ups, Kreative, Kunst, Kultur und Subkultur bleiben erhalten. Ein riesiger Meilenstein in der Erhaltung des kreativen Ortes ALTE MU. Der Haken: Der Erbbaurechtsvertrag wird erst wirksam, wenn wir die Vorplanung und die Gesamtfinanzierung nachweisen können.

Butter bei die Fische: Lasst uns über Geld reden
Die Vorfinanzierung über 1,8 Million Euro steht zum größten Teil und deckt die Leistungsphasen 1-4 ab (Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung). Die Summe setzt sich aus einer Zuwendung der Landeshauptstadt Kiel über 1 Million Euro, einem Nachrangdarlehen eines investierenden Mitglieds der Genossenschaft in Höhe von 360.000 Euro und einem Kredit der finanzierenden GLS Bank über 440.000 Euro zusammen. Eine stattliche Summe! Nur leider reicht sie nicht. Wir brauchen noch mehr Eigenmittel, um die Vorfinanzierung zu stemmen.

Warum nun noch 320.000 Euro in 6 Monaten?
Unsere Planung ist bereits in vollem Gange: Beteiligungsverfahren mit der Community zeichnen ein Bild davon, wie die Zukunft der ALTEN MU aussehen soll. Die ausführenden Architekturbüros tüfteln am Bauentwurf. Fachplanende wie bspw. Statiker*innen, Brandschutzexpert*innen und Bodengutachter*innen ermitteln die Grundlagen. Zusätzlich fallen schon jetzt immer wieder dringende Sanierungsmaßnahmen an. Wie so oft, wird es teurer anstatt günstiger.

Die Braubranche unterliegt in aktuellen Zeiten starken finanziellen Unsicherheiten, denen wir gegenüberstehen müssen, was als genossenschaftliches Projekt nicht immer leicht ist. Bis wir unseren Bauantrag im dritten Quartal des Jahres 2024 einreichen können, müssen alle bis dahin stattfindenden Leistungen bezahlt und die Gesamtfinanzierung von 30 Million Euro auf den Weg gebracht werden. Zusätzlich ergeben sich schon jetzt erste dringliche Sanierungsbedarfe, auf die wir für die Instandhaltung unseres geliebten, aber baufälligen Gebäudes und zum Wohl unserer Nutzenden reagieren müssen. Um diese Hürden zu bewältigen und den beteiligten Geldgeber*innen zu zeigen, dass wir entschlossen hinter unserem Herzensprojekt stehen und es in die Umsetzung bewegen, benötigen wir mehr Eigenmittel, genau genommen die besagten 320.000 Euro zusätzlich zur bisher stehenden Finanzierung der Vorplanung. Jeder Euro zählt und wir bewältigen unseren Hürdenlauf Schritt für Schritt, weshalb unser Zwischenziel bei 155.000 Euro in 3 Monaten liegt. Magst du unsere MU? Wenn du uns hilfst, schaffen wir es, unsere Vision zur Realität werden zu lassen! <3

Unterstütze unseren gemeinsamen Traum vom Kreativen Dorf in der Stadt
Und schreib mit uns Kieler Stadtgeschichte! Deine Spende fließt in die Finanzierung der Vorplanung, also alles von Community-Beteiligung über architektonische Entwürfe bis hin zum Bauantrag. Unser kompetentes Team aus Fachplanenden, Architekt*innen und Projektsteuerung kann durch deine Spende ihre wichtige Arbeit fortführen, ohne die es für uns nicht weitergeht. Du ermöglichst es uns, unser Projekt ALTE MU raus aus der Planungs- und mitten hinein in die Umsetzungsphase zu befördern.

Das passiert konkret mit deinem Geld:
  • Erfüllung der Bedingungen des Erbbaurechtsvertrags: Wenn wir es mit diesem Crowdfunding schaffen, den Bedarf an Eigenmitteln zu decken und dadurch die Vorplanung bewältigen, kann der Erbbaurechtsvertrag mit dem Land Schleswig-Holstein endlich in Kraft treten. Nur wenn wir diese Hürde überwinden und die Bedingungen erfüllen, gehört das Grundstück für die nächsten 99 Jahre wirklich uns.
  • Entwicklung von Konzepten einer nachhaltigen Stadtgestaltung: Mit den Eigenmitteln erarbeiten wir ein Mobilitätskonzept, von dem nicht nur Bewohnende und Nutzende der ALTEN MU, sondern das ganze Quartier profitiert: Fahrrad, Lastenräder, Fußgänger*innen, Car Sharing, es gibt viel zu tun!
  • Sanierung der Kreativflächen: Durch deine Spende hilfst du auch ganz konkret unseren Projekten vor Ort. Ihre Projekträume werden saniert und an die jeweiligen Ansprüche angepasst. In der Vorplanung werden diese Schritte konkret geplant und die Sanierungsbedarfe ermittelt.
  • Schaffung von Wohnraum: Unser Wohnraum wird sowohl mit als auch für die Personen geplant, die ihn am Ende tatsächlich bewohnen werden. Damit ermöglichen wir den Zugang zu bezahlbarem Wohnraum in der Kieler Innenstadt für ALTE MU Genossenschaftsmitglieder, Menschen mit Wohnberechtigungsschein, Studierende sowie künstlerisch tätige Personen.

Mehr Informationen über das Projekt ALTE MU:
Infos zum Kreativen Dorf in der Stadt und der Genossenschaft: Website ALTE MU eG
Infos zum Kreativzentrum und dem ALTE MU Impuls - Werk e.V.: Website ALTE MU Impus - Werk
Donate

Donations 

  • Anonymous
    • €80 
    • 15 d
  • Manfred Behncke
    • €60 
    • 21 d
  • Anke Hellmund-Eggers
    • €50 
    • 1 mo
  • cindy heßler
    • €10 
    • 2 mos
  • Ann-Katrin Plewka
    • €15 
    • 2 mos
Donate

Organizer

ALTE MU eG
Organizer
Kiel

Your easy, powerful, and trusted home for help

  • Easy

    Donate quickly and easily.

  • Powerful

    Send help right to the people and causes you care about.

  • Trusted

    Your donation is protected by the  GoFundMe Giving Guarantee.