Main fundraiser photo

10-Jährige entführt

Donation protected
Liebe Community,

Wir sammeln für die Gerichtskosten einer Mutter, die versucht, ihre entführte Tochter wieder zu bekommen.

Meine Nichte Lena wurde am 7.10.2023 von ihrem Vater aus ihrem gewohnten Familienumfeld gerissen und von ihrer Mutter getrennt. Ihr Vater hat sie ins Ausland gebracht, ohne jegliche Information, wann er sie zurückbringt und ohne Möglichkeit für uns, sie zu kontaktieren. Für uns als Laien handelt es sich hierbei um eine Entführung!

Was wir gerade erleben, ist für uns rational überhaupt nicht nachzuvollziehen und hätten wir so nie für möglich gehalten. Meine Schwester Anna hat das alleinige Sorgerecht für Lena. Der Kindesvater lebt in etwas ungeordneten Verhältnissen in Slowenien. In den letzten zwei Jahren wurde ihm gutgläubig zugestanden, Lena regelmäßig mit zu sich nach Hause zu nehmen, damit sie die Möglichkeit hat, eine Beziehung zu ihrem Vater aufzubauen. Dort hat er sich zusammen mit seiner Mutter abwechselnd um sie gekümmert.

Meine Schwester war hochschwanger und lebte mit ihrem Partner und Lena in einem liebevollen familiären Zuhause. Aus diesem Zuhause und sicheren Ort wurde Lena nun ohne Vorwarnung plötzlich herausgerissen.

Mit dem Wechsel auf das Gymnasium wurde abgesprochen, dass Lena künftig unter dem Schuljahr in Deutschland auf die Schule geht und in den Ferien regelmäßig zum Vater kann. Lena hatte sich gut in ihrer neuen Schule eingelebt, ist zur Klassensprecherin gewählt worden und hat neue Freundinnen kennengelernt.

Morgens, am 7.10.23, hat ihr Vater sie unter dem Vorwand, Lena am Wochenende besuchen zu wollen, abgeholt und wollte sich mit ihr die Stadt ansehen. Die nächsten Stunden riss der Kontakt ab. Erst am nächsten Tag um 15.30 Uhr meldete er sich aus Slowenien mit der Info, Lena nicht zurückbringen zu wollen. Anna war anschließend 3 Stunden bei der Polizei. Das erste Gefühl: Dort kennt sich keiner genau mit so etwas aus. Man ist bemüht.

Seitdem erlebt meine Schwester eine schier endlose Qual mit täglichem Auf und Ab und ständig wechselnden Informationen. Die Kontakteinschränkungen und die Isolierung ihrer Tochter (ist nicht erreichbar – darf nur sehr sporadisch und unter Überwachung und jeweils nur für wenige Minuten über das Handy Ihres Vaters telefonieren) sind unerträglich. Sie hat das Gefühl, ein Kind zu verlieren, während ein Neues einen schweren und unruhigen Start bekommt.
Mittlerweile ist Lena's kleiner Bruder, auf den sie sich so gefreut hatte, bereits über 4 Monate alt und sie hat ihn noch nie gesehen...

Trotz wiederholter Bemühungen, die Ämter und Behörden einzuschalten, sind diese träge und langsam in ihrer Reaktion. Die Polizei hat bisher nicht die notwendigen Schritte unternommen, um meine Schwester und ihre Tochter wieder zu vereinen. Sie lassen sich von der slowenischen Polizei einfach vertrösten.

Wir fühlen uns hilflos und verängstigt angesichts dieser unerträglichen Situation.

Der letzte Ausweg, den wir sahen, war nach der Beauftragung eines deutschen Anwalts zusätzlich auch noch eine slowenische Anwältin, um endlich alle irgendwie möglichen rechtlichen Schritte einzuleiten, um das Wohl von Lena zu gewährleisten und sie wieder nach Hause zu holen. Das haben wir anfangs gar nicht für notwendig gehalten, da wir der Meinung waren, die Rechtslage wäre für alle eindeutig. Das hat sich tatsächlich geändert, da der Vater in Slowenien mit falschen Aussagen versucht, auch noch das alleinige Sorgerecht zu bekommen. Ein Albtraum….

Dadurch, dass der Fall in beiden Ländern juristisch geklärt werden muss, kommen mehr als doppelte Anwalts- und Gerichtskosten auf Anna zu, bereits jetzt sind es knapp 50.000 Euro und keiner kann abschätzen, wie lange es noch dauert und wieviele Rechnungen noch auf sie zukommen werden.
Anna hat eine Rechtsschutzversicherung mit allen Zusatz-Bausteinen, jedoch ist Familienrechtliches im Ausland nicht versicherbar...

An dieser Stelle bitte ich Euch um Unterstützung und Großzügigkeit. Jeder Beitrag, sei er groß oder klein, kann einen entscheidenden Unterschied machen. Gemeinsam können wir Anna helfen, Lena zurückzuholen und alles dafür zu tun, um diese schreckliche Situation zu beenden.

Bitte spendet über unsere GoFundMe-Kampagne, um die beiden zu unterstützen und ihnen in dieser dunklen Zeit Licht und Hoffnung zu schenken. Jeder Cent zählt und eure Hilfe wird von Herzen geschätzt.

Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass Mutter und Tochter wieder zusammengeführt werden und ein Leben in Sicherheit und Glück führen können. Vielen Dank für eure Großzügigkeit und eure Unterstützung.

Mit tiefer Dankbarkeit,

Antonia

(Hinweis: Namen sind aus Personenschutzgründen geändert)

#leazurueckholen
Donate

Donations 

  • Werner Geiger
    • €300 
    • 9 d
  • Anonymous
    • €10 
    • 11 d
  • Anonymous
    • €5 
    • 12 d
  • Anonymous
    • €50 
    • 13 d
  • Anonymous
    • €50 
    • 13 d
Donate

Organizer and beneficiary

Antonia P
Organizer
Korntal-Münchingen
Anna P
Beneficiary

Your easy, powerful, and trusted home for help

  • Easy

    Donate quickly and easily

  • Powerful

    Send help right to the people and causes you care about

  • Trusted

    Your donation is protected by the GoFundMe Giving Guarantee