Lebensraum für das Amazonasvolk der Huni Kuin

(English text below)

Spenden können auch auf dieses Konto oder per Paypal an kapayuxibu@gmail.com geleistet werden:

Verein Kapa Yuxibu für den Schutz der Umwelt durch indigene Völker
IBAN  :  AT80 2011 1840 9313 1000  
BIC/SWIFT :  GIBAATWWXXX

Die Abholzung des Amazonasurwaldes - der "grünen Lunge der Erde" - ist mit der rechtsextremen Regierung Brasiliens massiv vorangeschritten. In letzter Zeit häufen sich mutwillig gelegte Waldbrände , von denen auch das hier vorgestellte Projekt betroffen ist (siehe auch unter "Neuigkeiten" vom 23. August).

Das bedeutet nicht nur eine Zerstörung der Lebensräume indigener Völker sowie der Tier- und Pflanzenwelt, sondern auch eine massive Beschleunigung des Klimawandels. Und damit eine Bedrohung des ganzen Planeten, der Lebensgrundlagen von uns allen. Niemand aber schützt diese Lebensgrundlagen besser als jene indigenen Bewohnerinnen und Bewohner, die seit Jahrtausenden gelernt haben, im Einklang mit der Natur zu leben. Von ihnen können wir lernen, mit uns, unserer Umwelt und anderen Lebewesen in Verbindung zu leben, uns als Teil davon zu verstehen und die natürlichen Ressourcen nachhaltig zu nutzen.

Das Volk der Huni Kuin lebt in der brasilianischen Amazonasregion an der Grenze zu Peru und Bolivien. Sie sind TrägerInnen uralten Wissens um die Heilkraft der Pflanzen und des sozialen Zusammenhalts, gleichzeitig aber Opfer von Zwangsarbeit, Vertreibung und Völkermord. Viele von ihnen sind vor der Bedrohung durch brutale Rohstoffjäger und der Zerstörung ihrer Lebensräume in die Großstadt Rio Branco geflüchtet, wo sie weiterhin vom Elend betroffen sind.

41484276_1566421663119572_r.jpeg
41484276_1566421733100462_r.jpeg
Unser Projektpartner Mapu Huni Kuin ist ein junger Anführer seines Volkes. Mit der Gründung des Wiederansiedlungs- und Kulturzentrums Huwã Karu Yuxibu will er gemeinsam mit seiner Familie der Zerstörung der kulturellen und natürlichen Ressourcen der indigenen Völker und des Regenwaldes etwas entgegensetzen.

Das Zentrum ist eine kulturelle, kollaborative und nachhaltige Initiative, um den in die Stadt geflüchteten Huni Kuin wieder einen Lebensraum, kulturelle Identität und Zukunftsperspektiven zu verschaffen. So soll unter anderem die traditionelle Medizin erforscht, Heilpflanzen angebaut und ein reger Wissensaustausch zwischen indigenen und nicht-indigenen Menschen gepflegt werden - etwa durch Sensibilisierungsworkshops für nicht-indigene Schulen und LehrerInnen der Region.

Um das Projekt zu verwirklichen, muss zuallererst Land gekauft werden (siehe Interview mit Mapu und seinem Vater Isaka ). Dafür fehlen noch 30.000 Euro. Und die wollen wir hier mit eurer Hilfe sammeln.

Weitere Fotos vom Zentrum Huwã Karu Yuxibu  auf Facebook.

Über uns:

Der Verein Kapa Yuxibu für den Schutz der Umwelt durch indigene Völker ist seit April 2019 in Wien unter der ZVR-Zahl 1702335815 als gemeinnütziger Verein registriert. Bei Interesse senden wir gerne die Statuten per Email zu.

Obmann ist Klaus Werner-Lobo, Autor, Trainer und Coach in Wien, Menschenrechtsaktivist und ehemaliger Landtagsabgeordneter (https://www.klauswerner.com). Obmann-Stellvertreter ist Mapu Huni Kuin (bürgerlicher Name Adaildo Borges Sereno Kaxinawa, da seinerzeit in Brasilien indigene Selbstbezeichnungen nicht offiziell registriert werden konnten). Er ist Gründer, politischer und spiritueller Anführer des von ihm gegründeten Zentrums Huwã Karu Yuxibu in der Nähe von Rio Branco, Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Acre im Amazonasgebiet.

Vereinszweck laut Statut:

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt den Schutz der Umwelt durch indigene Völker in Brasilien und durch den Erhalt ihrer Lebensräume und Kulturen, sowie die Vermittlung und Verbreitung derer ökologischen, sozialen, kulturellen und menschenrechtlichen Anliegen in Europa.

Verwendung der Mittel:

Die Spenden werden zu hundert Prozent lediglich abzüglich der offiziellen Geldverkehrs- und Wechselgebühren für den Ankauf von Land und Baumaterial für das Zentrum der Huni Kuin sowie für die Wiederaufforstung des zerstörten Waldes und der Pflanzungen verwendet. Alle Vereinsmitglieder arbeiten ehrenamtlich, es gibt also keinerlei Verwaltungskosten oder persönlichen Verdienst. Die Mittel werden entweder persönlich übergeben oder vom Vereinskonto auf ein Konto in Brasilien überwiesen auf das Mapu Huni Kuin und das Zentrums Huwã Karu Yuxibu direkten Zugriff haben. Über den Fortschritt wird hier regelmäßig berichtet.

Gerne beantworten wir per Email an kapayuxibu@gmail.com oder telefonisch unter +43 664 2537755 auch detailliertere Fragen über das Projekt.

Danke und Haux haux!

---------------

The deforestation of the Amazon rainforest - the "green lung of the earth" - has made massive progress with Brazil's right-wing extremist government. This means not only the destruction of the livelihoods of indigenous peoples and the flora and fauna, but also a massive acceleration of climate change. And thus a threat to the entire planet, to the livelihoods of all of us. But nobody protects these livelihoods better than those indigenous people who have learned to live in harmony with nature for thousands of years. We can learn from them to live in connection with ourselves, our environment and other beings, to understand ourselves as part of it and to use our natural resources sustainably.

The Huni Kuin people live in the Brazilian Amazon region on the border with Peru and Bolivia. They are carriers of ancient knowledge about the healing power of plants and social cohesion, but at the same time victims of forced labour, expulsion and genocide. Many of them have fled the threat of brutal raw material hunters and the destruction of their habitats to the big city of Rio Branco, where they continue to suffer misery.

Our project partner Mapu Huni Kuin is a young leader of his people. By founding the resettlement- and cultural centre Huwã Karu Yuxibu, he and his family want to counteract the destruction of the cultural and natural resources of the indigenous peoples and the rainforest.

The centre is a cultural, collaborative and sustainable initiative to restore the living space, cultural identity and future prospects of the Huni Kuin who fled to the city. Among other things, traditional medicine is to be researched, medicinal plants cultivated and a lively exchange of knowledge between indigenous and non-indigenous people cultivated - for example through awareness-raising workshops for non-indigenous schools and teachers in the region.

In order to realise the project, first of all land must be bought. 30,000 euros are still missing for this. And we want to collect them here with your help.

More photos of the center Huwã Karu Yuxibu  on Facebook.

Bank account for direct donations:

Verein Kapa Yuxibu für den Schutz der Umwelt durch indigene Völker
IBAN  :  AT80 2011 1840 9313 1000  
BIC/SWIFT :  GIBAATWWXXX

Paypal: kapayuxibu@gmail.com

About us:

The Kapa Yuxibu Association for the Protection of the Environment by Indigenous Peoples has been registered as a non-profit association in Vienna under the ZVR number 1702335815 since April 2019. If you are interested, we will gladly send you the statutes by email.

Chairman is Klaus Werner-Lobo, author, trainer and coach in Vienna, human rights activist and former member of the state parliament of Vienna (https://www.klauswerner.com). Deputy chairman is Mapu Huni Kuin (civil name Adaildo Borges Sereno Kaxinawa, since indigenous self-designations could not be officially registered in Brazil at that time). He is the founder, political and spiritual leader of the Huwã Karu Yuxibu centre he founded near Rio Branco, capital of the Brazilian state of Acre in the Amazon region.

Purpose of the association according to the statutes:

The association, whose activity is not aimed at profit, aims at the protection of the environment by indigenous peoples in Brazil and by the preservation of their habitats and cultures, as well as the promotion and dissemination of their ecological, social, cultural and human rights concerns in Europe.

Use of funds:

One hundred percent after deduction of the official money transfer and exchange fees of the donations will only be used for the purchase of land and construction material for the Huni Kuin centre as well as for reforestation and plantation. All members of the association work on an honorary basis, so there are no administrative costs or personal income. The funds are either handed over personally or transferred from the association's account to an account in Brazil where Mapu Huni Kuin and the Huwã Karu Yuxibu Centre have direct access. Progress will be regularly reported here.

We are happy to answer more detailed questions about the project by email to kapayuxibu@gmail.com  or by phone at +43 664 2537755.

Thank you and Haux haux!

Donations (0)

  • Anna Lena Aldag 
    • €25 
    • 1 d
  • Tanja Prade 
    • €100 
    • 4 d
  • Katharina Müller 
    • €50 
    • 6 d
  • Beate Jeska 
    • €400 
    • 8 d
  • Markus Zeyner 
    • €150 
    • 1 mo
See all

Fundraising team: Verein Kapa Yuxibu (4)

Klaus Werner-Lobo 
Organizer
Vienna, Austria
Daniela Selva 
Team member
Luisa Lobo 
Team member
Verein Kapa Yuxibu 
Team member
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more