Assistenzhund Kira für Fiona

Liebe Leser und Leserinnen,
wir sind die Familie F & kommen aus dem Bibertal bei Günzburg.
Da bin ich, Marion , mein Mann Christian und meine 3 Kinder Felix, Fiona und Finn – Sie sehen, das „F“ hat es uns angetan.

Zusätzlich wohnt noch meine Mutter in unserem Haushalt. Sie hat Pflegestufe 4, beginnende Demenz und braucht viel Unterstützung.

Unsere Tochter Fiona hat leider vor ca. 6 Monaten die Diagnose Polymyositis bekommen, das ist eine schwere rheumatische Erkrankung, die auf Dauer die Muskulatur selbst angreift. Die schwersten Symptome entwickeln sich zwar langsam, aber bereits jetzt kann sie beim nächsten Unfall oder dem nächsten Schub sofort wieder auf einen Rollstuhl angewiesen sein. Dazu kommt auch noch, dass sie Bluterin ist, was nicht nur bei offenen Wunden schwierig ist, sondern auch schon bei Kleinigkeiten große Blutergüsse verursachen kann.

Leider zeigt sie auch alle Anzeichen von Mutimus, sie spricht nicht mit fremden Menschen und kann sich deshalb auch bei anderen keine Hilfe suchen.

Wir vermuteten zwar bereits anhand einiger Unfälle im Alltag, dass hier eine verborgene Erkrankung vorliegen könnte, aber als sich Fiona bei einem normalen Sturz beim Spielen beide Knie angebrochen hatte und deswegen 3 Monate in den Rollstuhl musste, begannen wir hier anlässlich unserer vielen Besuche im Augsburger Krankenhaus konkret nachzuforschen.

Mit Hilfe verschiedener Spezialisten erhielten wir nun wenigstens eine klare Diagnose, die durch weitere Untersuchungen gestützt wurde. Wir bekamen dazu auch Prognosen für den Verlauf der Krankheit und wollen nun sofort handeln, um die Krankheit und ihre Folgen soweit als möglich einzudämmen.
Dazu wollen wir Fiona im Alltag nach besten Kräften unterstützen.
Sie bekommt regelmäßig Schübe, durch die sie starke Gelenkschmerzen und Dauermüdigkeit erlebt, dadurch stürzt sie auch häufig, was wiederum Einblutungen und andere Verletzungen auslöst. Zusätzlich bekommt sie regelmäßig Nasenbluten und fällt in diesen Momenten meist in eine Schockstarre, die sie handlungsunfähig macht und verhindert, dass sie selbst um Hilfe rufen kann.

Durch die Diagnose Polymyositis müssen wir nun jederzeit mit Situationen rechnen, in denen sie auf einen Rollstuhl angewiesen sein wird, was die Problematik im Alltag für uns noch vergrößert und eine sofortige und nachhaltige Reaktion unsererseits erfordert.

Fiona ist – ihren Mutismus außen vor – ein lebhaftes Kind. Sie liebt es, sich ihre Hasen zu kümmern, wir haben 7 davon in einem Freigehege in unserem Garten. Hier werden die eigenen Tiere der Kinder versorgt.
Fiona geht ganz darin auf, zu helfen und sich um alles zu kümmern.

Außerdem ist es ihre große Leidenschaft, mit ihren zwei Hunden Kira und Bella zu spielen, zu kuscheln und bei Kira auch zu trainieren. Fiona ist sehr aufgeweckt und lebhaft und liebt es draußen mit Familie und Tieren zu sein.

Um uns allen das Leben zu erleichtern und für den für den nächsten Schub oder Unfall besser vorbereitet zu sein, haben wir uns entschieden, Fiona bestmöglich zu unterstützen und im Alltag abzusichern. So haben wir die Labradorhündin Kira zu uns genommen, ihre Rasse ist bestens geeignet, um als Assistenzhund ausgebildet zu werden, so dass sie in Zukunft die Familie rundum unterstützen kann. Doch diese Ausbildung zum Assistenzhund ist leider sehr kostspielig
von 11000€.

Mein Mann ist Alleinverdiener und arbeitet als Chemikant im Schichtbetrieb in Vollzeit.

Ich bin für meine Kinder zuhause, pflege dazu meine Mutter mit Pflegegrad 4, erledige den Haushalt, versorge die Tiere und gehe mit Fiona zur Logopädie 1mal die Woche.
Krankengymnastik bekommt sie in ihrem Kindergarten .
Zusätzlich begleite ich Fiona 1 mal die Woche zum Schwimmen.

Dank der Entwicklung der letzten Jahre mit den erhöhten Lebenshaltungskosten ist es uns leider nicht möglich, die Ausbildung von Kira als Assistenzhund selbst zu bezahlen. Wir gehen nun deshalb diesen Weg und bitten Sie um Spenden für die Ausbildung Kiras und eventuell um den Alltag erleichternde Sachspenden zum Beispiel; Trainingsartikel, Transportbox, Futter , Geschirr usw.

Unser Wunsch wäre es, dass Kira uns allen schnellstmöglich den Alltag erleichtert und vor allem wichtige Sicherheit gibt. Fiona soll alleine im Kinderzimmer spielen können und Kira soll uns zur Hilfe holen, wenn Fiona in der Schockstarre ist, wenn sie Nasenbluten hat oder sich verletzt hat und ihren Notfallkoffer braucht.

Kira soll auch neben ihr laufen, sie beim Laufen unterstützen und Fiona bei ihren Schüben gegebenenfalls beim Fallen abfangen. Kira soll sie beim Öffnen der Türen unterstützen und alle benötigten Gegenstände bringen, so dass für Fiona das Risiko zu fallen vermindert wird.
Außerdem soll Kira immer, wenn Fiona wieder auf den Rollstuhl angewiesen ist, ihre Begleiterin sein und ihr auch bei so alltäglichen Dingen wie dem Holen von Dingen oder dem An- oder Ausziehen von Socken zu helfen. Die Fähigkeiten gut ausgebildeter Assistenzhunde sind beeindruckend und stellen eine unglaubliche Erleichterung im Alltag dar.

Über Ihre finanzielle Unterstützung würden wir uns sehr freuen, das wäre eine unglaubliche Hilfe für uns und nur mit Ihrem Zutun könnten wir sicherstellen, dass wir als Familie zusammen diese Situation in Zukunft bewältigen können.

Der Kostenvoranschlag von Kiras Ausbildung liegt bei uns vor.

Mit freundlichen Grüßen
FamilieF.F
Donate

Donations 

  • Anonymous
    • €10 
    • 7 mos
  • Sebastian Hafenrichter
    • €25 
    • 1 yr
  • Erwin & Gabi Ksoll
    • €55 
    • 1 yr
  • Alexander Mitteltann
    • €100 
    • 1 yr
  • Rocio Casas
    • €20 
    • 1 yr
Donate

Organizer

Marion Jung-Fekete
Organizer
Bibertal

Your easy, powerful, and trusted home for help

  • Easy

    Donate quickly and easily.

  • Powerful

    Send help right to the people and causes you care about.

  • Trusted

    Your donation is protected by the  GoFundMe Giving Guarantee.