Bruder-Liebe / Brother Love

Liebe Freunde, liebe Interessierte,

es ist schon fast ein Jahr her, dass wir begonnen haben, mit eurer großen Unterstützung zu versuchen, Mohammed mit seinem Bruder Saif und Vater Saad zusammenzubringen. In der Kampagne „Bruder-Liebe“ haben wir mehr als 5.000 Euro gesammelt. Monat für Monat sind wir unserem Ziel nähergekommen, aber es war und ist immer wieder ernüchternd, dass die Mühlen der Bürokratie und die problematische Lage im Irak und der Türkei die Beschaffung von Unterlagen extrem schwierig und kostspielig machen. Deswegen müssen wir erneut zu Spenden aufrufen, weil die Kosten die erste Summe weit überschreiten.

Ganz knapp geht es nicht, deswegen schildere ich so kurz wie möglich die Situation: Vater Saad ist vor drei Jahren schwer verletzt aus dem Irak über die Türkei nach Deutschland geflüchtet. Seinen Sohn Saif (8) hat er mitgenommen, den jüngeren Sohn Mohammed (6) konnte er nicht mit über das Mittelmeer nehmen und ließ ihn bei seiner Schwiegermutter in der Türkei. Saad ist geschieden von der Mutter der Jungen und ist anerkannter Flüchtling in Deutschland (subsidiär). Damit Mohammed nachziehen kann mussten diverse Unterlagen, die im IS-umkämpften Mossul und auf der Flucht abhandengekommen sind, wieder neu besorgt werden.

26095504_15399788910_r.jpeg

Bisher haben wir für die Beschaffung von Dokumenten im Irak etwa 3.400 Euro zahlen müssen: Geburtsurkunde für Mohammed und Saif, Heiratsurkunde, Scheidungsurkunde, Sorgerechtunterlagen. Die Kosten summieren sich zum einen aus dem Honorar für einen Anwalt in Mossul, der die Dinge für uns vor Ort erledigt; jedes Dokument kostet Gebühren; für jeden Stempel wird ein Betrag fällig; die Dokumente müssen jeweils übersetzt und amtlich beglaubigt werden.

26095504_15399789370_r.jpeg

Saad musste im Frühjahr in die Türkei reisen, um in der Botschaft die nötigen Anträge zu stellen, dabei konnte er glücklicherweise Mohammed kurz sehen und einen Bevollmächtigten bestimmen, damit dieser weitere anfallende Dinge klären konnte. Für die Reise samt Gebühren haben wir 800 Euro zahlen müssten. 200 Euro sind für eine Tour zur Botschaft nach Frankfurt für die Visa-Beantragung drauf gegangen.

Vor etwa einem halben Jahr drohte die Schwiegermutter in den Irak zurückzukehren, weil die Lage im Flüchtlingsheim schlecht sei und sie ins befriedete irakische Kurdistan zu Verwandte wolle. Ihre Ersparnisse gingen zudem zuneige – vom türkischen Staat erhält sie nicht genug Unterstützung; zudem musste Mohammed wegen Mandelentzündungen mehrmals zum Arzt. Deswegen unterstützen wir die beiden nun aus Deutschland mit etwa 100 Euro im Monat (bisher 600 Euro in der Summe).

Die Spendensumme von 5.610 Euro ist nun überschritten.

In der vergangenen Woche gab es nach langem Hin und Her endlich einen Visa-Prüftermin für Mohammed bei der deutschen Botschaft – sieben Stunden Busfahrt aus dem Flüchtlingsheim in Samsun nach Ankara für den Jungen und die Oma (200 Euro). Weitere Übersetzungen wurden dabei dann angefordert (ca. 240 Euro) und der Reisepass von Mohammed muss verlängert werden – was nicht nur wieder Geld (ca. 400 Euro) kostet, sondern bis zu einem halben Jahr dauern kann (wir versuchen das derzeit aber irgendwie abzuwenden). Wenn dann alles geregelt wäre, müsste der Flug von Saad in die Türkei und zurück mit Mohammed nach Deutschland noch fällig werden (ca. 400 Euro). Samt der monatlichen Unterstützung der beiden benötigen wir noch etwa 1.700 Euro, damit uns nicht kurz vor dem Ziel die Luft ausgeht. Bitte helft uns, die Geschwister wieder in „Bruder-Liebe“ zusammenzuführen!



Kostenübersicht (Spendensumme 5610 Euro):

3400 Euro Anwalt und Dokumente/Übersetzung (Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Scheidungsurkunde, Sorgerechtunterlagen)

800 Euro Reise von Saad in Türkei (Botschaft)

200 Euro Botschaft Frankfurt Visa-Antrag

600 Euro Unterstützung Oma/Mohammed in Samun/Türkei

200 Euro Visa-Antrag Botschaft Ankara

500 Euro Porto/Kopien/Anträge Sozialamt/Gebühren Gofundme.de-Kampagne

____________________

5700 Euro



Anstehende Kosten:

240 Euro Übersetzungen für Visa

200 Euro Passverlängerung Botschaft Frankfurt

200 Euro Reise von Oma/Mohammed Botschaft Ankara Passverlängerung/Fingerandrücke

600 Euro maximal 6 Monate Unterstützung für Oma/Mohammed

400 Euro Flüge bei endgültigem Visa

60 Euro Porto/Kampagnen-Gebühren

_________________

1700 Euro



Falls Finanzen übrig bleiben werden wir diese für Initiativen weiterer schwieriger Flüchtlingsfamiliennachzüge spenden.

Vielen Dank

Euer Rainer und natürlich Mohammed, Saif und Saad




Hier die Ursprungskampagne:

Hallo,           (english version at the end)

ich bin Vater dreier Kinder und habe zudem drei Geschwister, darum weiß ich wie verschworen Geschwister sind, wie sehr sie sich lieben und wie unzertrennlich sie eigentlich sind. Genau deswegen hat mich die Geschichte aus meiner Nachbarschaft von Saad und seinen beiden Söhnen so berührt, dass ich sie hier erzählen möchte, und euch um Unterstützung für die Familie bitte.

Zunächst die Kurzversion:
Saad musste einen seiner Söhne auf der Flucht aus dem Irak bei den Großeltern in der Türkei zurücklassen. Nun könnte dem Fünfjährigen drohen, alleine in dem Lager zurückgelassen zu werden. Für die Zusammenführung benötigt die Familie etwa 5000 Euro.

Hier die ausführliche Geschichte:

Flucht aus dem Irak
Saad Jasin flüchtet mit der ganzen Familie vor 3 Jahren aus Mossul, der Stadt im Norden Iraks, die die schwersten Kämpfe im Krieg gegen den IS erlebte. Der 37-Jährige hatte durch eine Autobombe schwere Verletzungen erlitten und war auf Krücken angewiesen. Ersten Schutz fand die Familie in der Türkei. Für den weiteren gefährlichen Weg über das Mittelmeer nach Europa, entschloss sich Saad, nur den kräftigeren seiner beiden Söhne, Saif, mitzunehmen. Mohammed sollte zunächst in Sicherheit bei den Großeltern in einem Lager in der Türkei bleiben.
Der 5-jährige Mohammed lebt in einem Flüchtlingsheim im türkischen Samson.

Bruder zurückgelassen
Dem Vater-Sohn-Gespann gelang die Flucht. In Deutschland kamen die beiden Schutzsuchenden 2016 in Alfter in der Nähe von Bonn unter. Saad erhielt im Herbst 2017 endlich die Duldung auf drei Jahre und damit die ersehnte Erlaubnis für einen Familiennachzug. Saif (7) konnte es auch kaum erwarten seinen Bruder wieder zu sehen, ihm zu erzählen wie es in der Schule ist, mit ihm und seinen neuen Freunden Fußball zu spielen. Der Rotschopf war schon ganz aufgeregt, zwei Jahre sind die Brüder jetzt schon getrennt.


Hoffnung eines Vaters
Bis vor wenigen Tagen hat Saad gehofft, mit seinen beiden Söhnen Saif und Mohammed an Weihnachten wieder vereint zu sein. Es wurde auch langsam Zeit, weil seine mittlerweile von ihm geschiedene Frau mit einem anderen Mann wieder im Irak lebt und Mohammeds Großeltern auch wieder zurückkehren wollen, weil die Lage in der Türkei für die Flüchtlinge immer schlimmer wird und das Ersparte zuneige geht. Den Enkel können sie aber nicht mitnehmen, weil sie nicht die Erziehungsberechtigten sind. Dem Fünfjährigen droht also, einsam im Lager der türkischen Stadt Samson
zurückzubleiben.

Der späte Schock
Saad war ganz aufgeregt als er mir erzählte, dass bei einem Beratungstermin die letzten wichtigsten Fragen geklärt werden sollten. Doch dann der Schock: Die Sozialberater der Caritas erklärten, dass für die Zusammenführung zwischen 4000 und 5000 Euro nötig seien. Die Wahrheit sei schonungslos, aber die Erfahrung zeige, dass noch einige Hürden bestehen. Saad ging bis hierhin davon aus, dass lediglich die Flugkosten auf ihn zu kämen. Seine Hoffnungen seinen Sohn bald wieder zu sehen sind zerbrochen.


5000 Euro für die Familienvereinigung
Allein für die Beauftragung eines Anwalts im Irak werden 1500 Euro benötigt - plus seine Honorare. Kosten in vierstelliger Höhe für die Beschaffung der Original-Geburtsurkunde, der Original-Scheidungsurkunde, dazu amtliche Übersetzungen, Visa-Gebühren. Erst wenn alles besorgt ist, kommt dann noch der Flug oben drauf. Eine genaue Bezifferung ist nicht möglich. Die Caritas-Mitarbeiter gehen von einem Gesamt-Budget von bis zu 5000 Euro aus - die Saad und Saif nicht alleine aufbringen können.

Liebenswürdige und engagierte Menschen
Saif auf dem Geburtstag meines Sohnes.

Vater Saad versucht alles, um sich eine Lebensgrundlage zu schaffen: Intensives Deutsch lernen; er strebt an, seinen Beruf als Kfz-Ingenieur hier auszuüben; er fördert Schulanfänger Saif, damit er sich zurecht findet und weiter integriert. Auch wenn er nichts hat, versucht er seiner Flüchtlingspatin und anderen Helfern etwas für die Unterstützung zurückzugeben - Hecke schneiden, Möbel schleppen oder einfach mit seiner fröhlichen Art die Kinder bespaßen.

ICH WILL IHM HELFEN UND BRAUCHE EUCH DAFÜR - VIELLEICHT HABT IHR IN EURER WEIHNACHTSGESCHENKE-SCHATULLE NOCH ETWAS ÜBRIG, UM SAIF UND SEINEN BRUDER WIEDER ZUSAMMENZUBRINGEN:

SPENDET FÜR DIE BRUDER-LIEBE


Falls eine Restbudget nach der Zusammenführung übrig bleibt, werden wir es für andere Familiennachzüge bereit stellen.

Unter allen Unterstützern, die mehr als 50 Euro spenden, verlosen wir eins der limitierten Formel-1-Weltmeister-Bücher "Finally" von Nico Rosberg - natürlich auch unterschrieben von Nico.
VERLOSUNG IST BEREITS BEENDET
Hier Nicos Aufruf!


"Finally"-Book-Lottery: Spend more than 50 Euro!!!

Lottery/Auslosung-Video: Here


English Version:

Hello,
I'm the father of three kids and I have three siblings myself, so I know how conspired siblings are, how much they love each other and how inseparable they really are. That's why the story of Saad who lives in my neighborhood with one of his two sons has touched me so much that I want to tell it here and ask for your support.

Here the short version in English:

Fleeing Iraq, Saad had to leave one of his sons with his grandparents in Turkey. Now five-year-old Mohammed faces to be left alone in the camp. Father Saad and brother Saif tried everything to unite with Mohammed, but bureaucracy and European law made it nearly impossible. For the reunion, the family needs about 5000 Euro (6000 Dollar) to pay for all certificates, translations, lawyers and flight tickets.

I NEED YOUR HELP, BECAUSE I WANT TO HELP MOHAMMED: MAYBE IN YOUR CHRISTMAS-PRESENT-POCKET IS SOME MONEY LEFT TO SPEND IT FOR THE FUSION OF THE BROTHER LOVE.
 
Thanks

Rainer

Am 27. Dezember wird Mohammed 6 Jahre - seinen Vater hat er seit fast drei Jahren nicht mehr gesehen.
  • Svenja Pahl 
    • €50 
    • 29 mos
  • Christine Busch 
    • €75 
    • 32 mos
  • Jan Bulig 
    • €20 
    • 32 mos
  • Michael Bieri 
    • €50 
    • 32 mos
  • Harald Oppitz 
    • €50 
    • 32 mos
See all

Organizer

Rainer Nolte 
Organizer
Alfter
  • #1 fundraising platform

    More people start fundraisers on GoFundMe than on any other platform. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case something isn’t right, we will work with you to determine if misuse occurred. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more