Autismushund / autism dog for Tim

(further down you can also read our story in English)


Liebe Leute!



Unser ältester Sohn (11 Jahre) wünscht sich sehnlichst einen Autismus-Begleithund, der ihm helfen kann ein erfüllteres und selbstbestimmteres Leben zu führen.

 

Um was geht es?

Tim hat seine Autismus Diagnose kurz vor seinem 4. Geburtstag erhalten. Schon immer hat er enorme Schwierigkeiten mit seiner Umwelt gehabt. Tim hat ein Herz aus Gold und möchte nichts mehr als richtig an unserem Leben teilhaben zu können. Er hat ein großes Bedürfnis, dazu zu gehören, und dennoch bereitet ihm gerade dieses, und die alltäglichen Anforderungen unseres Lebens, derart große Probleme, dass er gut zwei Jahre als ‚nicht beschulbar‘ galt, und nun seit 1,5 Jahren in einer intensivpädagogischen Wohngruppe lebt.

 

Auch wenn es ihm dort inzwischen sehr gut geht, so ist es dennoch Tims und unser aller größter Wunsch, dass er wieder ganz bei uns wohnen kann.

 

Damit Tim wieder ganz bei uns wohnen kann, ist es notwendig, dass wir hier vor Ort eine passende Wohnumgebung sowie insgesamt genügend Unterstützung schaffen. Und für Tim wäre eine unglaublich große Unterstützung, wenn er einen speziell für ihn ausgebildeten Hund an seiner Seite hätte.

 

Warum ein Autismus-Begleithund?

Dieser Autismus Hund würde so ausgebildet, dass er Tim stets Sicherheit (durch Anwesenheit) gibt, ihn unterstützt und frühzeitig erkennt, wenn Tim angespannt und überfordert wird, so dass der Hund dann dementsprechend rechtzeitig gegensteuern kann. Außerdem hätte ein solcher Hund automatisch die Fähigkeit, Barrieren zu anderen Menschen zu brechen, könnte Tim Sicherheit im Straßenverkehr geben, und könnte seine generelle Anspannung so gering wie möglich halten, damit er mit unseren (für ihn großen) Anforderungen des Alltags zurechtkommt. Ein Autismus-Begleithund hätte denselben Status wie z.B. ein Blindenhund, was bedeutet, dass er Tim tatsächlich überall hin (sogar zur Schule) begleiten dürfte.

 

Gelesen habe ich über Autismus-Begleithunde das erste Mal, als ich auf Kur war. Seitdem bin ich schon überzeugt davon, dass dies für unseren Tim eine unglaubliche Hilfe wäre, endlich wieder positiv am Leben teilhaben zu können.

 

Zuerst mussten wir unsere privaten Umstände verändern (Job Wechsel, Umzug, Eingewöhnung der anderen Kinder, Anpassung des Hauses an Tims Bedürfnisse), doch nun sind wir soweit, das Thema  „Ein Hund für Tim“ mit voller Energie anzugehen.

 

Wir haben das riesige Glück, dass der Verein Patronus-Assistenzhunde (Patronus Assistenzhunde ) uns ausgewählt hat, um uns bei Tims Traum zu unterstützen. Der Verein sitzt in Mönchhagen bei Rostock und lässt unter anderem diese ganz speziellen Hunde für Autisten ausbilden.

 

In den Herbstferien 2018 war ich mit Tim bei Patronus Assistenzhunde, damit der Vereinsvorstand sowie auch Hundetrainer Tim schon einmal persönlich kennen lernen konnten. Tim konnte dort außerdem einen (für ein anderes Kind bestimmten) Assistenzhund-in-spe kennenlernen. Ich kann gar nicht beschreiben, wie Tims Augen leuchteten und wie er insgesamt innerlich und äußerlich gestrahlt hat! Tim dort in Rostock zu beobachten hat mir gezeigt, dass ein Autismus-Begleithund absolut die richtige Entscheidung für Tim ist!

 

Insgesamt werden wir 26.000 Euro zusammentreiben müssen für Tims größten Wunsch. Soviel kostet die Anschaffung eines geeigneten Welpen sowie seine sehr intensive Ausbildung zum Assistenzhund.

 Zunächst einmal müssen wir nun 2.000 Euro innerhalb von einem Monat (bis zum 21.11.2018) , quasi als Startschuss, zahlen. Damit wir das auch schaffen können, bitte ich um eure Unterstützung.

 

Jeder, der auch nur eine Euro spendet, bringt Tim und seinen Hund einen Schritt näher! Sollte hierüber mehr als die direkt zu zahlenden 2.000 Euro zusammenkommen, dann wird der Rest natürlich ebenfalls direkt weiter an die Patronus-Assistenzhunde gehen, um die restlichen 24.000 Euro für die Ausbildung von Tims Hund zu bezahlen.

 

Natürlich werden auch wir uns an den Kosten beteiligen. Jedoch ist es einfach insgesamt eine Summe in einer Größenordnung, die wir so einfach nicht stemmen können.

 

Wenn ihr etwas mehr über Tim und seinen bisherigen Weg erfahren möchtet, dann könnt ihr das gerne auf www.weltausbausteinen.de tun. Aber ich kann euch versichern, dass Tim ein ganz toller Junge ist, der einiges an Päckchen zu tragen hat, aber einfach nur dazugehören möchte.

 

Bitte unterstützt uns dabei, Tim ein leichteres, ausgeglicheneres und unabhängigeres Leben zu ermöglichen.

 

Wir, aber in erster Linie Tim, wären euch unglaublich dankbar!

 

P.S. Tim wünscht sich seinen Autismus-Begleithund so sehr, dass er selber schon seit etwa einem Jahr den Großteil seines bisschen Taschengeldes spart.


_____________________________________________________________________________

ENGLISH

Hello everyone!

Our eldest son (11 years old) desperately wants an autism service dog, who can help him lead a fuller and more self-determined life. Tim has Asperger’s Syndrome with suspected Pathological Demand Avoidance.

 

What is this about?

Tim received his autism diagnosis shortly before his 4th birthday. He has always had enormous difficulties living in 'our world'. Tim has a heart of gold and wants nothing more than to be part of our life. He just wants to be one of us, yet it is precisely this, and the everyday demands of life, that is causing him such enormous problems. So badly that he was unable to attend school for a good 2 years. For the past 1.5 years he has now been attending a residential special school.

 

Even though he is now doing very well there at the residential school, it is still Tim's (and of course our) greatest wish for him to live with us again full-time.


For this to be successful, it was necessary for us to create a suitable living environment here (move job and house, adapt the house to Tim's needs, make sure our other children are well settled into the new area) as well as being able to provide sufficient support overall. For Tim it would be an incredible help if he could have a specially trained dog by his side.



Why an autism service dog?


This autism service dog would be trained to provide Tim with safety (simply by its presence), to support him and to recognize early when Tim gets tense and overwhelmed, so that the dog can interfere before Tim goes into a meltdown. In addition, such a dog would automatically have the ability to break barriers to other people, could help Tim crossing roads safely/be safe in traffic, and could minimize his general tension so he can cope with our (for him enormous) requirements of everyday life. An autism support dog would have the same status as e.g. a guide dog, which means that he could actually accompany Tim everywhere (even to school).

 

I read about autism service dogs for the first time about 2 years ago. Since then, I have been absolutely convinced that this would be an incredible help for our Tim to finally be able to fully participate in life.

We were incredibly lucky to gain the German charity “Patronus Assistenzhunde“ (Patronus Assistenzhunde ) as our partner. The charity is located in Mönchhagen near Rostock, Northern Germany, and organises dogs to be trained for disabled people, such as autistics.

In the autumn half term holidays of 2018, I went to Rostock with Tim to visit Patronus Assistenzhunde. There, he met the director of the charity, one of the dog trainers as well as one future service dog (moving to another boy's home soon). I cannot describe how Tim's eyes shone and how he radiated inwardly and outwardly! Watching Tim there in Rostock showed me that getting an autism service dog is absolutely the right decision for Tim!

Overall, we will have to raise 26,000 euros for Tim's biggest wish (the cost of a suitable puppy as well as intensive, specialised training to become an autism assistance dog). First of all, we will now have to pay 2,000 Euro within one month, to get the ball rolling. This is why I am now doing this huge shout-out to you all, to make sure we can actually achieve this.

Anyone who donates just one euro will bring Tim and his dog one step closer together! Should this fundraiser lead to more than the initial 2,000 Euro, then the rest will of course also go directly to the Patronus Assistenzhunde, to pay for the specialised training of Tim's dog.

If you want to know more about Tim and his/our life, you are welcome to have a look at my blog www.weltausbausteinen.de (although this is all in German). I can assure you that Tim is an incredible boy, and all he wants is to be able to fully participate in life. Something that most of us take for granted.


Please help us provide Tim with an easier, more balanced and more self-determined life.

We, but first and foremost Tim, would be incredibly grateful!

P.S. Tim wants his autism service dog so much that he himself has been saving most of his (little bit of) pocket money for about a year now.

Donations (0)

  • Judith Richter 
    • €90 
    • 5 mos
  • Sarah Gore  
    • €20 
    • 13 mos
  • Jana&Frank D. 
    • €100 
    • 13 mos
  • Anonymous 
    • €100 
    • 13 mos
  • Heinz-Dieter Knöll 
    • €200 
    • 13 mos
See all

Organizer

Eva Ubben 
Organizer
Ratingen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more