249
249
7

Hilfe nach Dachstuhlbrand

€18,027 of €20,000 goal

Raised by 255 people in 4 months
english version below

Jetzt erkennt man das Grundgerüst fürs neue Dach - hier der aktuelle Fortschritt:

31640746_15439470410_r.jpeg

Es geht los - der neue Dachstuhl wird mit dem Kran Stück für Stück nach oben transportiert.

31640746_15439469390_r.jpeg

31640746_15439469620_r.jpeg

Das Holz für den Dachstuhl ist da!

31640746_15439468910_r.jpeg

Der Abbau des alten Daches läuft seit gut einer Woche. Hier ein paar Bilder des Fortschrittes und ein kleines Zusammenfassungs-Dankeschön-Video für Euch, Ihr wundervollen Spender.



31640746_15427210930_r.jpeg
31640746_15427211170_r.jpeg

31640746_15427210640_r.jpeg

31640746_15427210500_r.jpeg

Liebe Freunde, liebe Spender,

das letzte Update auf dieser Funding-Seite ist nun 2 Monate her. Letzte Woche habe ich mich mit Eva getroffen, um zu schauen, wie der Stand der Dinge ist.

Leider gibt es diesmal nicht viele Fortschritte zu vermelden, stattdessen ist die Dacherneuerung zwischenzeitlich ins Stocken geraten.  Die Gründe dafür, und die neuesten positiven Nachrichten möchte ich Euch hier gern erzählen.

Das Gerüst auf der Vorderseite des Hauses steht seit August. Für den Neuaufbau des Daches ist allerdings ein Gerüst auf allen Seiten erforderlich. Leider sind Termine und Gerüste sehr knapp – daher gab es eine Wartezeit. Seit Dienstag dieser Woche ( 6.11.) baut die Firma Mahnert, die auch von diesen Spendengeldern bezahlt wird, das komplette Gerüst auf, sodaß der Abbruch beginnen kann.

Die Kalender der Zimmermannsfirmen sind ebenfalls voll, und eigentlich sah es aus, als müsste das Dach bis zum nächsten Jahr warten. Jetzt hat sich glücklicherweise eine Firma gefunden, die den neuen Dachstuhl bauen wird – und das wenn alles klappt noch im Dezember! Bis dahin muss allerdings der alte Dachstuhl komplett abgetragen werden. Dies ist in Eigenleistung geplant – um die sowieso schon hohen Kosten nicht um weitere 10.000 Euro zu erhöhen.

Ebenfalls seit August lief die Planung des Neuaufbaus durch die Planungsgemeinschaft Bernecker & Ciesielski GbR. Ihnen gebührt ein Riesen-Dankeschön: für die große Unterstützung während der gesamten Zeit und auch für das „Finden“ der Zimmermannsfirma.

Der Denkmalschutz schreibt eine originalgetreue Rekonstruktion des 7 Meter hohen Daches inklusive der großen Gaupen vor.  Eine besondere Schwierigkeit ergibt sich dabei durch eine Gesetzesänderung zu Traglastbestimmungen – in Sachsen wurde die erforderliche Dachtraglast um 30% erhöht. Das bedeutet im Fall von Liebmanns Dach: es müssen auf der Grundfläche 12 Eisenträger eingezogen werden, um das neue Dach tragfähiger zu machen. Das erhöht die Kosten stark. 

Alles in allem belaufen sich die Kosten für den Dachaufbau mit Eigenleistungen auf etwa 50.000 Euro, sie sind ohne ein großes Darlehen nicht zu stemmen.

In dieser Spendenkampagne wurden bisher knapp 17.500 Euro gesammelt, um die Familie Liebmann zu unterstützen. Das ist ein großartiger Erfolg und das rührt mich sehr. Zurück zur Normalität ist es aber noch ein weiter Weg – auf dem wir vielleicht noch ein bisschen helfen können. Gern möchte ich daher die Kampagne weiterhin online lassen und ich würde mich freuen, wenn Ihr sie teilt und unterstützt. Auch werde ich in den nächsten Wochen die Baufortschritte dokumentieren – jetzt, wo sich wieder was Positives tut!

Tausend Dank an alle, die spenden, helfen und Anteil nehmen.

Verena (Kampagnenstarterin) und die Familie Liebmann


Dear friends, dear donators,

The last update on this page is almost 2 months ago. I met Eva last week to find out how things are going.

Sadly there is not that much progress since the last update. The reasons for this and some very positive news I will tell you here:

The scaffolding on the front of the house stands since august, but an all-sides scaffolding is needed for the roof carpenters. Since dates and even scaffolding parts are fully booked months in advance there has been a waiting time. Since Tuesday this week (6th of November) the company “Mahnert”, paid by this funding campaign, is building the full scaffolding.

The carpentry companies are also fully booked, and for quite a time it looked as if the reconstruction of the roof had to wait till next year. Fortunately just 2 weeks ago a company with some free dates could be found – and they are going to set the new roof frame up in early December. Before that the whole old roof, mainly burned wood, needs to be taken down. Liebmanns will do that on their own together with helping friends, to safe roughly 10.000 Euros.

The planning permission for the new roof has been prepared parallel since august. It is done by Planungsgemeinschaft Bernecker & Ciesielski GbR, who deserve a huge “thanks” for their ongoing efforts and their recommendation of the carpenters.

The protection for historical heritage forces a complete recreation of the burned roof with a height of 7 metres. After some changed laws the new roof needs to be able to carry 30% more weight – resulting in the need to put 12 iron supports in the roof fundament. This increases the price significantly.

All in all the new roof will cost around 50.000 Euros, which is not manageable without a  huge deposit.

During this campaign we collected 17.500 Euros to support the Liebmanns. This is a huge success and it touches me so much. Still, it is still a long way back to normality for the family. Maybe we all can help a bit more, to support and to give hope. I will leave this campaign online and I will document the building progress over the next weeks and months. I hope you keep sharing and supporting.

Thank you to all of you wonderful helping people.

Verena (campaign starter) and the Liebmanns

-----------------

Am 11. Juli 2018 verbrannte der Dachstuhl des Hauses der Familie Liebmann auf der Palmstraße des Chemnitzer Sonnenberges. Laut Freie Presse waren fast 70 Feuerwehrleute mit 10 Löschfahrzeugen im Einsatz. Glücklicherweise konnten Sie den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Und glücklicherweise wurde niemand verletzt.
Das Schadensausmaß aber ist verheerend.

31640746_15326035410_r.jpeg
31640746_15326035820_r.jpeg(Foto: Eckhart Roßberg - vielen Dank)

Mich hat der Zeitungsartikel sehr betroffen gemacht. Als Sonnenberger kennt und schätzt man den Laden an der Palmstraße als bunten Farbtupfer, fast wie aus einer anderen Zeit. Ein Platz, wo man nicht nur kauft, sondern auch einfach mal auf einen Schwatz herein-schaut. Ein Ort, an dem man das Herzblut und die Freude am Handwerk spüren kann.

31640746_15326036350_r.jpeg(Foto: Andreas Ettlich)

Sonnenberg-Chemnitz.de hat den Laden und das Ehepaar Liebmann 2012 in einem schönen Artikel vorgestellt:

http://sonnenberg-chemnitz.de/2862/unser-unternehmen-des-monats-%E2%80%93-liebmann-keramik/ 

Ich wollte helfen, aber ich wusste nicht so recht wie - also habe ich die Liebmanns besucht. Kennengelernt habe ich wundervolle und warmherzige Menschen, die nicht aufgeben möchten, auch wenn es keine Versicherung gibt, die einspringen kann. Für Liebmanns ist das Haus nicht nur Wohn- sondern auch Arbeitsort. Die Familie hatte den schönen Altbau 2005 erworben und seither in kleinen Schritten saniert und ausgebaut. Im Erdgeschoss befindet sich die Keramikwerkstatt mit einem liebevoll gestalteten Ladengeschäft, im ersten Obergeschoss wohnt die Familie, darüber gibt es eine Ferienwohnung.

31640746_15326037040_r.jpeg(Foto: Andreas Ettlich)

Durch das Feuer wurden große Teile des Daches zerstört. Es ist derzeit an vielen Stellen offen und kann ohne Gerüst nicht gefahrlos demontiert werden. Für den Wiederaufbau braucht es Material und eine Statik-Neuberechnung.

31640746_15326042050_r.jpeg
31640746_15326042420_r.jpeg
Die riesigen Mengen an Löschwasser, die in Strömen die Wände hinabflossen, haben zudem das Mauerwerk und alle Zwischendecken durchweicht. Vater Jan Liebmann und seine Kinder schaufeln täglich den Lehm aus dem Boden des Dachgeschosses und legen ihn zum Trocknen aus. Mutter Eva Liebmann fährt weiter auf Märkte und stellt Keramiken her - denn das Ladengeschäft sorgt für das Familieneinkommen.

31640746_15326044270_r.jpeg
Bis das Haus wiederhergestellt ist, ist noch viel Arbeit notwendig. Und der Herbst ist nicht mehr weit.

Mit all diesen Schäden vor Augen scheint ein Crowdfunding die sinnvollste Hilfe zu sein. Wofür das Geld genau gebraucht wird: 

- Stellen eines Gerüstes um das zerstörte Dach abzutragen 

- Container zur Schuttberäumung

- Material zum provisorischen Aufbau des Dachs (Wetterschutz)

- Fortsetzen des Trockenlegens von Wänden und Decken

- Aufräumarbeiten


Ich stehe mit Liebmanns in Kontakt - gemeinsam werden wir Updates posten und alle Spender über die Fortschritte auf dem Laufenden halten. Es ist der Familie ein wichtiges Anliegen, den Feuerwehrleuten für Ihren großartigen Einsatz zu danken. Besonderer Dank gilt auch allen Nachbarn und Freunden, die nach dem Brand tatkräftig Wasser und Schlamm aus den Räumen geschöpft haben, die Kuchen brachten und die mit aufmunternden Worten und Hilfsangeboten unterstützten.

Und auch im Rahmen dieser Spendenaktion gilt: ein herzliches Dankeschön an alle, die spenden, helfen und Anteil nehmen!

Jeder einzelne Euro ist ein kleiner Schritt zurück zur Normalität und gibt Zuversicht.

Und jedes Teilen der Spendenkampagne hilft dabei, mehr Menschen zu erreichen.

Bitte teilt diesen Aufruf in Euren Netzwerken.

Vielen Dank. Verena Russell



Help after a rooftop fire in Chemnitz/ Sonnenberg

On Wednesday, 11th of July 2018 the roof of family Liebmanns house on Palmstreet/ Chemnitz burned down. Local newspapers told there where 10 fire engines and nearly 70 fire fighters helping to extinguish the fire. Thankfully they got it under control quickly and no-one was hurt. But the damage is devastating.

I was very touched by the newspaper article. Living in this quarter for many years, you know and love the pottery store on Palmstreet as a colourful dot, almost like from a different time. A place to not only buy something but check in for a neighbourhood chat. A place where you can feel the heart and soul put into the old craftsmanship.

Sonnenberg-Chemnitz.de introduced the store in this lovely interview from 2012:

http://sonnenberg-chemnitz.de/2862/unser-unternehmen-des-monats-%E2%80%93-liebmann-keramik/


I wanted to help - but did not know how. So I went to visit the Liebmanns. I got to know heartwarming and wonderful people, who do not want to give in, even if there is no insurance to cover the damage. For the family, the house is not only a home, but also their working place. They bought the beautiful old townhouse in 2005 and have renovated it in small steps ever since. In the ground floor there is the pottery studio with the fondly designed store, the living area is in the first floor, further up is a holiday flat.

The fire destroyed large parts of the roof. It is open on several spots and can`t be accessed and disassembled without scaffolding. For rebuilding it they need material and a new structural analysis. The huge amounts of water from the fire hoses soaked all walls and ceilings down to the cellar level. Father Jan Liebmann and his kids are digging out clay from the rooftop floor to spread and dry every day. Mother Eva Liebmann carries on with the pottery shop and the market sales - as they are the family income. It will take a long time untill the house is repaired - and the autumn is coming soon.

Facing all this damage a crowdfunding seems to be the best idea to help.

This is what the money is needed for: 

- putting up scaffolding to disassemble the damaged roof

- containers for clearing all the waste away

- material for building up a temporary roof as a weather protection

- continuing of drying the walls and ceilings


I am in contact with the family and we will update all donators about the progress made.

Liebmanns want to thank the fire fighters for their great commitment. Special thanks as well to all neighbours and friends who helped carrying out water and mud after the fire, who were bringing cake, supporting with loving words and helping offers.

And for this donation campaign as well: sincere thanks to everyone who is helping and caring.

Every little counts and helps bringing back normality and hope. And every share of the campaign helps us to reach more people.



Please share in your networks.

Thank you. Verena Russell
+ Read More
Liebe Spender,

inzwischen ist einige Zeit vergangen und es gibt viel Positives zu vermelden. Das Gerüst, finanziert durch die hier gesammelten Spenden, steht seit knapp 2 Wochen. Nun ist es möglich, die verbrannten Teile des Daches zu entfernen und den Neuaufbau zu planen.

Ein großes Dankeschön geht an die Planungsgemeinschaft Bernecker & Ciesielski GbR vom Chemnitzer Sonnenberg, die die Bauplanung für den Wiederaufbau des Dachstuhls im Rahmen einer großzügigen Spende übernommen hat.

http://www.architect-bc.de/start/

Die Firma Becker Umweltdienste GmbH stellte außerdem kostenfreie Container zur Entsorgung von verbranntem Holz zur Verfügung - ein herzliches Dankeschön für dieses Engagement.

https://www.jakob-becker.de/standort/chemnitz-becker-umweltdienste/#accordion-4


Noch immer sind wir alle gerührt von der Anteilnahme so vieler Menschen aus Nah und Fern. Derzeit planen wir ein Nachbarschaftsfest, um uns hier vor Ort zu bedanken, und um für ein friedvolles Miteinander zu werben. Nähere Informationen dazu gibt es in Kürze.
+ Read More
*english below*
Ihr lieben wundervollen Spender, hier ein kurzes Update zum Stand der Dinge:

Viel hat sich getan im Haus der Liebmanns: der Boden des Dachgeschosses wurde überall geöffnet, um den nassen Lehm herauszunehmen. Dann wurde der Lehm getrocknet, neu eingefüllt, der Fussboden erneuert und mit Teerbahnen versiegelt - damit der nächste Gewitterregen nicht in die anderen Etagen durchläuft. Kommenden Montag soll, wenn alles klappt, das Gerüst gestellt werden, damit das verbrannte Dach abgetragen werden kann

Ein großes Dankeschön an alle Spender - Familie Liebmann konnte bereits die ersten Gelder in Empfang nehmen. Auch gab es spontanen Besuch von Bauhelfern und eine Spende für Transportcontainer für das verbrannte Holz.

Wir sind alle ergriffen von der Großzügigkeit und Anteilnahme, die wir im Rahmen der Spendenkampagne erfahren. Tausend Dank Euch allen.

To all you wonderful and caring donators, here is a short update:

There has been alot of progress in Liebmanns house: the floor of the rooftop has been opened, to take the wet clay out. After drying the clay got filled back in, the floor got renewed and sealed with tar to block the rain from running down to the other floors. Next monday they expect the scaffolding to arrive for taking the burned roof off.

A huge THANK YOU to all you donators, the first donations already reached the Liebmanns. There have been also spontaneous building helpers and an offer to donate transport containers for the burned wood.

We are touched by the generousity and the care we experience during this donation campaign. You are wonderful.
+ Read More
Read a Previous Update

€18,027 of €20,000 goal

Raised by 255 people in 4 months
Your share could be bringing in donations. Sign in to track your impact.
   Connect
We will never post without your permission.
In the future, we'll let you know if your sharing brings in any donations.
We weren't able to connect your Facebook account. Please try again later.
KG
€60
Karla Grziwa
24 days ago
EF
€100
Erdmute Frank
24 days ago
€200
Anonymous
27 days ago
€250
Anonymous
1 month ago
PW
€150
petra weise
2 months ago
€50
Anonymous
2 months ago
€20
Anonymous
3 months ago
CC
€50
Corina Conrad
3 months ago
FS
€90
Fam. Schroeder Schroeder
3 months ago
or
Use My Email Address
By continuing, you agree with the GoFundMe
terms and privacy policy
There's an issue with this Campaign Organizer's account. Our team has contacted them with the solution! Please ask them to sign in to GoFundMe and check their account. Return to Campaign

Are you ready for the next step?
Even a €5 donation can help!
Donate Now Not now
Connect on Facebook to keep track of how many donations your share brings.
We will never post on Facebook without your permission.