Whoopys Weg zum medizinischen Assistenzhund

Hallo, ich bin Jojo.
 
Ich habe seit 6 Jahren eine nicht benannte Erkrankung welche jeden Druck auf meiner Haut in Schmerzen, Juckreiz und Schwellungen umwandelt.
Im Allgemeinem kann man es so sehen, dass mein Immunsystem Druck auf der Haut als einen 'Angriff' einstuft.
 
Jeden einzelnen Tag habe ich Symptome, welche mich begleiten, solange ich wach bin.
Sie sind dauerhaft und variieren nur in ihrer Intensität.
 
Meine Symptome sind unter andrem: Juckreiz, stechende Schmerzen, Rötung, Schwellung, durch Kratzen ausgelöste Verletzungen (mit und ohne Blutung), Atemnot, Schwindel, Ohnmacht oder Bewusstlosigkeit
 
Sie werden bereits durch normale alltägliche Dinge ausgelöst.
Zum Beispiel durch das Tragen von Kleidung, das Umarmen von Leuten, das Festhalten von Dingen oder das Anlehnen an Objekte.
 
Nach etlichen Arztbesuchen und Tests wusste ich nur, dass eigentlich alles in Ordnung sein sollte.
Eine klare Diagnose konnte mir bis heute nicht gestellt werden und keine Medikamente helfen.
 
Meine kleine Shitzu-Mix Hündin Whoopy macht nun die Ausbildung zum Assistenzhund.
Sie hilft mir bereits sehr viel und wir üben fleißig weiter.
Zum Beispiel warnt sie mich, wenn ich unbewusst kratze, hyperventiliere, oder weckt mich aus Albträumen.
Sie zeigt mir an, wenn ich unruhig werde oder mich in meinen dunklen Gedanken verliere und lenkt mich dann ab.
Auch bleibt sie, wenn ich das Bewusstsein verliere, an meiner Seite und hilft mir, mir selbst wieder bewusst zu werden.
Ebenfalls holt sie meine Notfallmedikamente, wenn ich diese benötige.
 
So bewahrt sie mich vor einer weiteren Belastung meines Körpers und meiner Gesundheit, da ich weniger, bis keine Schmerztabletten mehr nehme.
Dadurch kann ich mich selbst viel besser einschätzen und fühle mich um einiges wohler.
 
Um diese Leistung in allen Lebensbereichen zur Verfügung zu haben, machen wir daher die Ausbildung zum Assistenzhund.
 
Leider musste Whoopy vor kurzem zwei dringende Ops haben (Patellaluxation links und rechts hinten), wodurch meine finanziellen Rücklagen beinahe vollends erschöpft sind.
Sie ist mittlerweile aber wieder fit und hat das Ok für die weitere Ausbildung bekommen.
 
Die Finanzierung der Ausbildung muss leider privat stattfinden, weil ich Whoopy und ihre Ausbildung sofort brauche. Eine Finanzierung über die Krankenkasse ist leider noch nicht möglich (die Gesetze sind langsam im Wandel), aber solange kann und will ich nicht warten.
 
Ich sammle hier, um Whoopys Weg zum Assistenzhund zu finanzieren.
 
Whoopy und ich bestreiten diesen Weg begleitet von dem großartigen Team von https://hundehelden-erleben.de/
Ich fühle mich nicht sehr wohl dabei noch mehr Details zu schreiben, aber für ein nettes Gespräch bin ich gerne bereit.
 
Ich bin über jegliche Unterstützung sehr froh und dankbar.
 
Unser herzlichster Dank,
Jojo & Whoopy

UPDATE:

Whoopy wird die Prüfung leider nicht machen können und wird somit mit den neuen Gesetzen nicht als mein offizieller Assistenzhund agieren können.
Das hat vorallem mit ihrem Alter und damit zutun das sie vor paar Wochen Gebissen wurde.
Die Heilung verlief gut, aber die Seele ist noch nicht geheilt.
Daher möchte ich Whoopy einfach noch eine schöne Zeit und Leben geben und sie nicht dazu noch dem gewünschten hohen Standard der Ausbildung unterziehen.

Es wird daher eine Zweithündin geben, mit der ich die Ausbildung machen werde.
Alle Spenden werden ihrer Ausbildung zugute kommen.

Ich danke euch.


Donations

  • Anonymous
    • €30 
    • 7 mos
  • Dr. Friedrich Haarhaus
    • €2,000 
    • 7 mos
  • Sylvi Winkler
    • €25 
    • 7 mos
  • Nadine Lahnstein
    • €10 
    • 7 mos
  • Charlotte Braun
    • €20 
    • 7 mos
See all

Organizer

Jojo Haarhaus
Organizer
Neunkirchen-Seelscheid

Your easy, powerful, and trusted home for help

  • Easy

    Donate quickly and easily.

  • Powerful

    Send help right to the people and causes you care about.

  • Trusted

    Your donation is protected by the  GoFundMe Giving Guarantee.