Main fundraiser photo

Verkehrswendecamp Berlin 2023

Donation protected
ACHTUNG: WENN MÖGLICH ALTERNATIVEN BROWSER NUTZEN, BEI FIREFOX FUNKTIONIERT DER SPENDEN-BUTTON NICHT.

Hallo Leute, wir sind die Orgacrew des Verkehrswendecamps Berlin 2023:

Der Termin für das VerkehrsWendeCamp Berlin ’23 steht fest:
Wir werden vom 19.8.-2.9.23 in den Invalidenpark ziehen und vom Climate Justice Camp vom 2.-9.9.23 abgelöst werden.

Wir sind eine Gruppe engagierter Menschen, die ursprünglich aus unterschiedlichen umwelt-, sozial- und verkehrspolitisch aktiven Bewegungen stammen. Auf dem Camp im letzten Jahr haben wir, Aktive der Respect Cyclists Berlin, Sand im Getriebe, XR Berlin, Ende Gelände und Wald statt Asphalt, einander kennen und schätzen gelernt und im folgenden Winter beschlossen, das nächste Camp gemeinsam zu organisieren. Die ersten beiden Wochen findet das Verkehrswende Camp statt, in der dritten Woche folgt dann das Climate Justice Camp.

Was wir vorhaben:

Wir möchten mit dem Verkehrswendecamp Berlin in diesem Jahr nicht nur protestieren, sondern einen Informations- und Vernetzungsraum für viele verschiedene Initiativen und aktive Menschen schaffen, die sich für das Thema sozial-ökologische Verkehrs- und Mobilitätswende interessieren oder aktiv einsetzen. Es soll ein buntes Rahmenprogramm und eine große Protest und Ausstellungsfläche für Inis, Künstler*innen, Verbände und Vereine entstehen. Dafür haben wir bereits mehrere Aktive für Workshops, Vorträge und musikalische Auftritte gewinnen können. Verschiedene angezeigte Demonstrationen und Aktionen vom und zum Camp ergänzen das Programm. Im Anschluss an das zweiwöchige VWCB wird das 7tägige Climate Justice Camp stattfinden, das sich insbesondere mit den Auswirkungen der aktuellen Klimakrise auf Länder im globalen Süden beschäftigen wird.

Was wir Teilnehmenden anbieten:

Wir bieten während des 14 bzw. 21tägigen Protestcamps allen Teilnehmenden die Möglichkeit im eigenen (kleinen) Zelt auf dem Gelände zu übernachten. Es wird neben einem Awareness-Angebot und einem Safespace auch eine Küfa geben, die mit warmen Mahlzeiten für Euer leibliches Wohl sorgt. Unser momentanes Planungskonzept sieht aus Kostengründen vor, ohne einen festen Stromanschluss zu arbeiten. Die Zelt- und Standbeleuchtungen werden wir über Solar- und Batteriestrom gewährleisten.

Die große Ausstellungsfläche rund um den Brunnen „sinkende Mauer“ im Park will natürlich noch mit Inis, Kunstobjekten, Infoständen und Vielem mehr gefüllt werden... Wir bleiben dran und halten Euch über alle Fortschritte und Neuigkeiten auf dem Laufenden.

Und wie weit sind wir bis jetzt?

Wir brauchen noch deutlich mehr Unterstützung zur Finanzierung von Großzelten, Tischen und Bänken, Pavillions, verschiedenen Ausstellungen und Workshops und vielleicht sogar festem Strom auf dem Gelände. Fest steht, wir haben schon eine Küfa, wir haben die Grundversorgung des Zeltspace gesichert und erste verbindliche Zusagen von interessanten Inis und Verbänden... Das Camp wird also hundertprozentig stattfinden, soviel steht jetzt bereits fest! Wir freuen uns wahnsinnig auf Euch und Euren Input...

Platz für Vernetzung
Platz für Utopien
Platz für Austausch


Für eine sozial-ökologische Verkehrswende!

Seid dabei, unterstützt uns, indem ihr spendet, unsere Crowdfundingkampagne teilt, schreibt uns an, wenn ihr dabei sein wollt. See ya!

Donations 

  • Steffen Gehrke
    • €20 
    • 11 mos
  • Patrick Maziul
    • €66 
    • 11 mos
  • Jens Berrier
    • €50 
    • 11 mos
  • Tim-Bosse Vogel
    • €446 
    • 11 mos
  • Katharina Kösebas-Wermuth
    • €10 
    • 11 mos

Organizer

Julia Fertig
Organizer
Berlin

Your easy, powerful, and trusted home for help

  • Easy

    Donate quickly and easily

  • Powerful

    Send help right to the people and causes you care about

  • Trusted

    Your donation is protected by the GoFundMe Giving Guarantee