Underground Wuppertal - Stand and fight together!

Zur Erhaltung des 2. Wohnzimmers

So schnell kann es gehen. Im einen Moment planen wir das große Open Air zu unserem 20. Geburtstag, im nächsten  müssen wir aus nachvollziehbaren Gründen den Betrieb vorübergehend einschränken. Corona oder Covid-19 – eines von beiden wird sicherlich zum Unwort des Jahres gekürt – hat uns auch erwischt. Zwar sind wir und unsere Mitarbeiter gesund, jedoch müssen wir als Konzert- und Diskoveranstalter sowie Kneipe vorerst geschlossen bleiben. Wir hinterfragen diese Maßnahmen nicht, diese Entscheidung war nicht unüberlegt und hat viele valide Gründe. Dennoch steht uns eine Zeit bevor, in der wir keinen Umsatz machen dürfen. 

Trotzdem bleiben gewisse Fixkosten bestehen. Die Mitarbeiter sollen weiter bezahlt werden, was uns ein besonders großes Anliegen ist. Außerdem ist natürlich die Pacht fällig. Hinzu kommen weitere kleinere und größere Beträge, deren Begleichung zusätzlich notwendig ist. Ohne unsere Einnahmequellen sind die Rücklagen jedoch schnell aufgebraucht. Wir müssen zudem befürchten, dass die Schutzmaßnahmen unter Umständen länger bestehen bleiben, sodass schlimmstenfalls ein normaler Betrieb auch im April noch nicht möglich ist. Auch eine solche Entscheidung werden wir klaglos hinnehmen, nur kommen wir eher früher als später an unsere Grenzen.

Auf jede Aktion folgt eine Reaktion. Der aktuelle Zustand führt zu großen finanziellen Löchern bei Gastwirten und Veranstaltern. Der Kulturbetrieb wurde komplett eingestellt. Für das Underground ist das – neben dem eigentlichen gesundheitlichen Risiko, das dadurch ja eingedämmt werden soll – eine extrem große finanzielle Bedrohung. Dieser Zustand gefährdet unsere Existenz. Wir werden jegliche Hilfe beantragen, die wir bekommen können. Dennoch treten wir auch mit einer kleinen Bitte um Unterstützung an euch heran. 

Um zumindest für den einen Monat, der bisher ausgesprochen ist, unsere Pacht bezahlen zu können, bitten wir euch um Hilfe. Jede noch so kleine Spende ist für uns eine sehr große Hilfe. Jeder Obolus zählt und unterstützt uns dabei, dass nach dem Spuk noch Kneipe und Veranstaltungsort vorhanden sind, wo man sich dann auch endlich wieder mit seinen Freunden treffen kann. 

Wir nehmen euren Einsatz sehr ernst und möchten uns im Nachhinein daher bei euch bedanken. Wir wollen euch aber damit überraschen, wie dieses Dankeschön letztendlich aussehen wird. Ihr könnt euch aber in jedem Fall auf etwas Tolles freuen!

In diesem Sinne – Danke – We will stand and fight together! 

Donations

 See top
  • Michael Risse 
    • €25 
    • 11 mos
  • Anonymous 
    • €40 
    • 11 mos
  • ili HMHTV 
    • €50 
    • 11 mos
  • Anonymous 
    • €20 
    • 11 mos
  • Christine Wilms 
    • €100 
    • 11 mos
See all

Organizer

Melanie Hachel 
Organizer
Wuppertal, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
  • #1 fundraising platform

    More people start fundraisers on GoFundMe than on any other platform. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case something isn’t right, we will work with you to determine if misuse occurred. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more