Financial aid for Joe

ENGLISH BELOW


Ich bin eine nicht-binäre Trans Person, die in Berlin lebt. Mein Leben war bisher voller Probleme. Ich habe keine Unterstützung von meiner Familie, nicht einmal finanziell. Deshalb frage ich jetzt nach Spenden. Anfang 2021 hatte ich meine Mastektomie. Obwohl ich mit meiner Krankenversicherung gekämpft habe, musste ich alles alleine bezahlen. Ich habe dieses Jahr auch meinen Namen und Personenstand ändern lassen. Beides war eine Notwendigkeit, um mein Wohlergehen und mein Überleben zu gewährleisten. Mit dieser Spendenaktion verlange ich viel Geld, dessen bin ich mir bewusst. Ich möchte offen sagen, wie es dazu kam.

- 10.000 € Bafög-Schuld + 400 € Bußgeld, weil ich sie nicht früh genug informiert habe, dass sich mein Einkommen geändert hat.
- 15.000 € Studienkredit der Kfw (für meinen zweiten Bachelor, da ich den ersten wegen psychischer Probleme nicht beenden konnte)
- 9.600 € Dispo, den ich teilweise für meine Topsurgery (8.500 €) und meine Namensänderung (550 €) verwendet habe
- 6.000 € Kreditschuld, die für die Kaution, den Umzug und die Begleichung einiger anderer Rechnungen erforderlich war
- 2.000 € für meinen ehemaligen Arbeitgeber, der ewig brauchte, um sich um die Unterlagen zu kümmern, die ich für mein Krankengeld brauchte, also musste ich mehrere Wochen ohne Einkommen leben und musste dann mein letztes fälschlicherweise gezahltes Gehalt zurückzahlen.

Aktuell zahle ich das meiste davon monatlich mit ca. 500 € (ohne Dispo und Studienkredit) zurück. Natürlich bin ich für dieses Durcheinander verantwortlich, aber ich kämpfe wirklich mit diesem System. Ich habe immer neben dem Studium gearbeitet, ich habe mir den Arsch aufgerissen, um diesen Abschluss neben Depressionen, Angstzuständen, Geschlechtsdysphorie und C-ptsd zu bekommen. Ich habe keine Unterstützung von meiner Familie, weder emotional noch finanziell. Ich lebe alleine, seit ich 19 bin und habe mich durch alles durchgekämpft. Ich bin die erste Person in meiner Familie, die studiert hat, die queer ist, die trans ist. Und trotzdem kämpfe ich immer noch – mit hohen Schulden und ich bin müde. Die Situation ist sehr schwer für mich, vor allem, weil ich nicht weiß, wie es weitergehen soll. Ich brauche entweder eine viel billigere Wohnung oder brauche einen super hochbezahlten Job. Beides in Berlin mit einem neurodiversen, nicht funktionierendes Gehirn so gut wie unmöglich. Im Moment bin ich durch den anhaltenden Stress mit zwei Hunden noch krankgeschrieben und weiß nicht was ich tun soll. Ich bin für jede Hilfe mehr als dankbar. Jede Spende oder Teilen helfen.

______________________________________

I’m a nonbinary Person living in Berlin. My life has been full of struggles so far. I didn’t have any support from my family, not even financially. That's what I ask for now. In the beginning of 2021 I had my mastectomy. Despite fighting with my health insurance I had to pay it all by myself. I also had my legal name change this year. Both were necessities to grant my well being and survival. With this fundraiser I’m asking fora lot of money. I want to be open about how it came to this. 

- 10.000 € Bafög debt + 400 € fine for not informing them early enough that my income changed
- 15.000 € student loan from Kfw for my second bachelors degree, cause I failed the first one due to mental health issues)
- 9.600 € dispo that I partly used for my top surgery (8.500€) and or my legal name change (550€)
- 6.000 € credit debt that was necessary for deposit, moving and paying off some other bills
- 2.000 € for my former employer who took forever to take care of the documents I needed for my health insurance to pay for my sick leaveso I had to live without any income for several weeks and then had to pay back my last salary they falsely paid me (fun times).

Currently I’m paying back most of it monthly with about 500 € (excluding dispo and student loan). Of course I am responsible for this mess but I’m really struggling with this system. I was always working next to studying, I worked my ass off getting this degree next to depression,anxiety, gender dysphoria and c-ptsd. I have no support from my family, neither emotionally nor financially. I’m living by myself since I was 19 and pulled myself through everything. I am the first person in my family who studied, who’s queer, who’s trans. And despite all of that I’m still here fighting – ending up with a severe amount of debt and I’m tired. 

This is heavy on me, especially cause I don’t know how to go on. I either need a way way cheaper apartment or get a super high paid job. Both pretty much impossible in Berlin with a neurodiverse non-functional brain. Lucky me. 

At the moment I’m still on sick leave caused by the ongoing stress with two dogs and don’t know what to do. If you can help, I’d be more than grateful. Every donation or share help. 

 

 

  • Anonymous 
    • €10 
    • 9 mos
  • Anonymous 
    • €10 
    • 9 mos
  • Anonymous 
    • €50 
    • 10 mos
  • Anonymous 
    • €5 
    • 10 mos
  • Emma Taberhofer 
    • €20 
    • 11 mos
See all

Organizer

Joe H. 
Organizer
Berlin

Your easy, powerful, and trusted home for help

  • Easy

    Donate quickly and easily.

  • Powerful

    Send help right to the people and causes you care about.

  • Trusted

    Your donation is protected by the  GoFundMe Giving Guarantee.