Rettet das LOGO!!!

Rettet das LOGO vor dem Corona-Untergang!

Das LOGO in Hamburg ist einer der letzten reinen Live-Clubs in Deutschland.
Keine Disco, kein Fussball, keine Studentenfutterparties, nur Bands.

Nirgendwo sonst haben Publikum und Künstler eine solche Nähe zueinander.
Nirgendwo sonst trieft es so schön von der Decke, bei bestem Sound.
Es ist einfach die schönste und lauteste Sauna Deutschlands.

Unzählige nationale, wie internationale Künstler haben hier ihre ersten Shows gespielt:

Rammstein, Slipknot, Oasis, No Doubt, Blink-182, Queens of the Stoneage, Avenged Sevenfold, Udo Lindenberg, 187 Strassenbande, Ray Garvey, RAF Camora, Mono Inc., Tocotronic, die Liste lässt sich beliebig verlängern...

Seit 1974 steht das LOGO für feinste Live-Musik. 2019 wurde der Club mit dem Applaus-Preis der Bundesregierung für ein "kulturell herausragendes Musikprogramm" ausgezeichnet.

Nach 46 Jahren Rock'n'Roll ist das LOGO seit dem 12.03.20 wegen der Corona-Pandemie geschlossen.

Jetzt steht der Club kurz vor der Pleite...


50962268_1599484691362215_r.jpeg
15.000€ laufende Kosten im Monat, ohne Umsätze...

Knapp 100.000€ verbrannt seit dem Beginn der Pandemie...

Rettungsschirmprogramme greifen nicht, da der Club die letzten Jahre gut gewirtschaftet hat und Geld auf dem Konto hatte. Jetzt sind die Ersparnisse aufgebraucht.

Hier zwei Artikel zum Thema:

https://www.eimsbuetteler-nachrichten.de/ueberlebenschance-bei-20-prozent-logo-vor-dem-aus/ 

https://mopop.de/storys/das-logo-muss-bleiben-wie-corona-clubs-in-die-knie-zwingt-1072/ 

Das LOGO ist akut gefährdet und braucht Eure Unterstützung!

Mit 180.000€ würde der Club ein Jahr überleben.

Hoffentlich lang genug, bis es einen Impfstoff gibt, sich Menschen wieder auf Konzerte trauen und Bands wieder anfangen können zu touren... 

Und das LOGO endlich wieder für Bands, Fans und Crew ein Zuhause sein kann.

50962268_1599487521413002_r.jpeg
Hier noch ein paar Worte der Crew:

Eberhard, Chef: "Logo washes from the soul the dust of everyday life."

Lea, Azubi:
"Das Logo ist mein persönliches Tor zur Welt geworden, ich bin für die Ausbildung dort vom Dorf in die große Stadt gekommen und bin in einen Alltag mit täglichem Kontakt zu Bands und Besuchern aus verschiedensten Ecken des Planeten eingetaucht. Das Fehlen einer solchen Varianz im Leben ist deutlich spürbar und ich wünsche mir für alle Beteiligten, dass wir nicht langfristig darauf verzichten müssen."

Bina, Tresen:
"Das Logo und ich, eine lange Liebesgeschichte... Mal lagen wir uns trunken in den Armen, mal gab es wegen der tropfenden Decke eine kleine Krise. Es hat mich hofiert und mir die geilsten Abende Auge in Auge mit meinen Lieblingsbands beschert. Dass ich dort nun einige Zeit schon an der Bar arbeite, tut unserer Liebe keinen Abbruch, ganz im Gegenteil... Ich hoffe, noch viel Zeit mit diesem lauten kleinen Schuppen verbringen zu dürfen."

Chris, Booking:
"Das Logo ist seit über 20 Jahren mein Leben. Unzählige unfassbare Erinnerungen, als Fan, Musiker, Mitarbeiter und Familienmitglied. Morgens direkt aus dem QotSA-Tourbus zum Zivildienst... Bühnensecu im Vollabriss bei Slipknot... Oder einfach dieses unglaubliche Gefühl, morgens nach einer geilen Show mit 400 glücklichen Menschen das letzte Bier mit Crew, Freunden und den letzten Gästen an der Bar zu trinken. Mehr geht für mich nicht... Ohne wäre ernsthaft ätzend."

Milton, Ton:
"LOGO took me under their wing when i first moved to Germany almost ten years ago and when i was struggling to make it as a sound engineer.. Here they let me grow and flourish into the sound engineer i am today. In no other place of work have I ever felt such togetherness and friendship as i have in the Logo, it is simply astonishing and i have made so many friends in this place in the ten years i have been there. Not to mention that i get to mix some tremendous upcoming bands and that i get to meet and mix some of my heroes from the 80’s and 90’s. If Logo doesn’t survive this pandemic, I am not sure my sound engineering will either, it would just feel wrong to keep mixing."

Leia, Azubi:
"Im Logo kann ich so sein wie ich bin! Das gilt auch für alle anderen die sich, egal in welchem Kontext, im Logo wieder finden. Diese Diversität und bunte Mischung an Charakteren macht für mich einen grossen Teil des "Logo-Charmes" und seiner einzigartigen Authentizität aus. Ich vermisse die vielen verschiedenen Gesichter und die Geschichten die dahinter stecken."

Andrea, Tresen: 
"Das Logo ist für mich:
- Niemals Arbeit auch wenn es hinterm Tresen mal wieder knackig ist, sondern immer ein Treffen mit Freunden.
- Die besten Kollegen
- Ein Ort zum Ankommen 
- Ein Ort um in den Armen liegend, schwitzend und glücklich Bands zu sehen, über die ich ohne meine Arbeit im Logo evtl nie gestolpert wäre
- Meine persönliche musikalische Weiterbildung 
- das Lebenswerk von Ebi und allen über die Jahre Mitwirkenden, und dies gilt es zu Erhalten. Punkt."

Piesel, Ton:
"Ich arbeite mittlerweile seit 30 Jahren im Logo.. Das Logo ist mein zweites zu Hause, mein zweites Wohnzimmer... Fast das Erste!!!"

Chrissi, Tresen:
 "Seit meiner gesamten Zeit in Hamburg war ich genau 14 Tage ohne das LOGO. Ab diesem Zeitpunkt bin ich Teil dieser wunderbaren Live-Location. Das LOGO ist für mich zu Hause, ein Platz voller unvergesslicher Momente und vor allem Familie. Es gibt keinen Ort an dem ich mehr Musikkultur erlebt habe, als dort."

Gunnar, Tresen: "Das Logo ist für mich ein ein alter und zugleich rebellischer Rockschuppen, der seines gleichen sucht. Das Logo ist Ausbildungsstätte und ein geliebter Arbeitsplatz. Im Logo steckt soviel Musikgeschichte, wie in wohl keinem anderen kleinen Club. Dieses Stück Kultur muss bleiben."

Melissa, Tresen
: "Das Logo ist nicht nur ein Kult-Club, in dem große Künstler ihre ersten Schritte machten und sich Newcomer-Bands sofort zuhause fühlen, das Logo ist ein Teil der Hamburger Geschichte! Ein Ort für jeden Live-Musik Liebhaber, in dem man immer durch das tolle Team gut gelaunt bedient wird und sich einfach wohl fühlt. Für mich ist das Logo viel mehr als Kultur, mehr als ein Ort um Spaß zu haben und gute live Musik zu erleben, das Logo ist Familie! Das Logo muss bleiben!"

Kadda, Tresen: "Logo ist wie nach Hause kommen. Auch wenn man ne Zeit weg war, stehen die Türen immer offen und es ist als wäre man nie weg gewesen. Eine typische Familie... Man liebt sich, man ist genervt und nicht immer einer Meinung, aber am Ende ist man immer füreinander da und sehr froh darüber."

Rado, Tresen: "Das Logo bedeutet für mich Vielfalt, Kultur und Familie!
Ich habe mich im Logo nie wie ein Fremder gefühlt. Sondern eher als ein Teil einer großen Familie. Außer die tollen kulturellen Veranstaltungen bietet das Logo den Menschen an, was kein Club in Hamburg anbietet. Zugehörigkeit und Liebe!"

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit und Unterstützung!!!!

Donations

 See top
  • Andrea B. Every Monday 
    • €20 
    • 2 hrs
  • Viktoria Weber 
    • €19 
    • 2 hrs
  • Anonymous 
    • €40 
    • 3 hrs
  • Anonymous 
    • €300 
    • 3 hrs
  • Hauke Janssen 
    • €50 
    • 4 hrs
See all

Organizer and beneficiary

Chris August 
Organizer
Hamburg, Deutschland
Eberhard Gugel (Logo) 
Beneficiary
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more