Ein Lebenswerk wiederherstellen

Der Untergang eines Lebenswerks

In den Mittagsstunden des 05. Januars 2018 vollzog sich ein tragisches Ereignis.
Zum Schutz vor dem Hochwasser sollte ein Hausboot von seinem Besitzer, Richard Kling, von seinem Liegeplatz im Wassersportclub Kaiserlei in den Hafen Frankfurt Ost II, Mainkilometer 41 RU, manövriert werden.

Kurz nach dem Passieren der Kaiserleibrücke nahm der Schiffsführer einen dumpfen Knall wahr, einer seiner beiden Pontons rammte vermutlich den Kaiserleifelsen und lief binnen Minuten mit Wasser voll.

Das Hausboot stürzte abrupt im 90 Grad Winkel mit der rechten Hausseite ins Wasser. Richard Kling, der sich zu diesem Zeitpunkt auf dieser Seite befand, wurde durch umstürzende Objekte verletzt und kam unter das Boot. Sein Kamerad, Oliver Dehm, konnte ihn grade noch rechtzeitig aus dem Wasser ziehen. Klings erste Worte nach diesem Ereignis: „Ein Kapitän verlässt sein Schiff immer als letztes. Kurz vor meiner Rettung schmiss ich noch den Anker. Somit hat mein Boot am Grund halt und treibt nicht noch weiter mit der Strömung ab.“

Die beiden Männer wurden von einem Begleitschiff gerettet, den völligen Untergang des Hausbootes konnten sie aus sicherer Entfernung mitansehen.

Klings Leidenschaft für Boote entwickelte sich schon in der frühen Kindheit. Der gebürtige Frankfurter besaß schon in Alter von 8 Jahren sein erstes Schlauchboot und schipperte mit 3PS über den Main.
Über die Jahre übte er seine Leidenschaft weiter aus, in einer Werft bei Niedergründau baute er ein Speedboot „Der Haifisch“ und sein jetziges Sportboot „Schluckspecht“.

Im Jahre 2010 begann Kling mit der Verwirklichung seines Lebenswerks. Ein schwimmendes Haus auf dem Wasser. Ausgehend von zwei Schwimmträgern, „Pontons“ genannt, baute er sich nach und nach ein zweistöckiges, schwimmendes Domizil auf. Hierfür verwendete er überwiegend Stahlträger und Holz, alles Spezialanfertigungen. Laut eigener Aussage wäre dieses Werk nie vollendet gewesen, es gäbe immer etwas zum weiter ausbauen, reparieren, ergänzen.

Neben seiner Tätigkeit als Bäckermeister und Obermeister der Bäckerinnung Frankfurt am Main, nahm das Projekt „Hausboot“ seine gesamte Freizeit ein.

Mit dem Untergang verlor Richard Kling sein gesamtes Hab und Gut. Portemonnaie, Dokumente, Kleidung, Erinnerungsstücke, alles ruht nun auf dem Grund des Mains. Da er nur eine Haftpflicht Versicherung abgeschlossen hatte, steht er nun mit nichts da.

Aus diesem Grund gründen wir nun als Familie und Freunde eine Spendenaktion. Unser Ziel ist es mit dem Erlös aus dieser Aktion Herrn Kling bei dem Wiederaufbau seines Lebenswerks zu unterstützen und ihm unter die Arme zu greifen. Wir sind über jeden Cent dankbar und wissen die hohe Anteilnahme an diesem Ereignis sehr zu schätzen.

UPDATE: Laut neuesten Erkenntnissen wird die Bergung des Hausbootes zwischen €30000 und €50000 kosten.

Herzlichst,
Familie Kling und nahe Angehörige

---------------------------------------------------

The destruction of a life's work

At noon on January 5th, 2018, a tragic event took place.
To be protected from the flood, a houseboat was maneuvered by its owner, Richard Kling, from its dock at Wassersportclub Kaiserlei into the harbor Frankfurt East II, Mainkilometer 41.

Shortly after passing the Kaiserlei bridge, the skipper noticed a dull bang, one of his two floats probably rammed the Kaiserlei rock and flooded the float with water within minutes.

The houseboat immediately flipped to the side in a 90 degree angle. Richard Kling, who was on this side at the time, was injured by falling objects and got stuck under the boat. His mate, Oliver Dehm, was able to pull him out of the water just in time. Klings first words after this happened: "A captain should always be the last one off a sinking ship. Right before my rescue, I threw out the anchor, so that my boat is secured on the ground and does not drift off with the heavy water current. "

The two men were rescued by a supporting boat, they could watch the sinking of the houseboat from a safe distance.

Kling's passion for boats developed from his early childhood on. He had his first boat at the age of 8 and steered it with 3HP on the Main River.
Over the years, his passion continued. In a shipyard near Niedergründau he built a speedboat "The Shark" and his current sport boat "Schluckspecht".

In 2010, Kling began to realize his life's work. A floating house on the water. He started out with two swimming carriers, called "pontoons". He gradually built up a two-story, floating domicile. He mainly used steel beams and wood, all custom-made. According to his own statement, this project would never have been completed, there would always be something to expand, repair, add.

In addition to his work as a master baker and being the head of the Frankfurt Baker Association, the project "houseboat" took up all of his leisure time.

With the sinking, Richard Kling lost all of his possessions. Wallet, documents, clothes, memories, everything now rests on the ground of the Main River. Since he only had a liability insurance, he is now left behind with nothing.

As family and friends, we are now starting a fundraiser. Our goal is to forward the proceeds to support Mr. Kling in the reconstruction of his houseboat and to help him build up his life again. We are grateful for every cent donated and appreciate the high interest in this topic.

Sincerely,
The Kling Family and close relatives


LINKS ZU MEDIENBERICHTEN:

Video RTL
Video hessenschau
Video OP-Online
Bericht OP-Online
Bericht Taunus Zeitung
hr3 Beitrag
Radio FFH Beitrag
Bericht vom Rhein-Main Extra Tipp
Video hr "Maintower"
Video von hr3
Pressebericht FNP
Pressebericht FNP 2
Beitrag RTL Hessen ab Minute 7:54








Donations (0)

  • MS Allegra 
    • €200 
    • 17 mos
  • Liam Brautmann 
    • €55 
    • 19 mos
  • Sandra+Heiko Renner 
    • €20 
    • 19 mos
  • Matthias Matanovic 
    • €50 
    • 19 mos
  • Horst Nesswetter 
    • €50 
    • 19 mos

Organizer and beneficiary 

Lisa und Valentina Kling 
Organizer
Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland
Richard Kling 
Beneficiary
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more