Rettet das Stövchen

Wow, mehr fällt mir dazu nicht ein. Wir sind von so viel positiver Resonanz mehr als nur überwältigt... VIELEN DANK!!! Wir haben hier über kurze Zeit so viel erreicht und hoffen natürlich weiter auf eure Hilfe. 
Ich kann es nur noch einmal wiederholen, und ich hoffe euch das auch bald wieder persönlich im Stövchen sagen zu können: VIELEN DANK!

Hallo liebe Freunde und Gäste des Stövchens,

ich möchte euch hier erstmal kurz meine Geschichte erzählen:

Das Stövchen begleitet mich mittlerweile seit 2014, angefangen habe ich dort mit dem Shaken von Cocktails und dem Zapfen des ein oder anderen Biers. Dass das alles dazu führen sollte, dass ich seit Oktober 2019 der neue Inhaber des Stövchens werden sollte, war damals noch nicht nicht absehbar. Aber so ist das Stövchen, es nimmt einen ein, es bietet einem ein "Wohnzimmer" für ein paar Stunden, für manche ist es ein Lebensmittelpunkt, man trifft Freunde und Familie, man WIRD Freunde und Familie. Gerade diejenigen unter uns, die das Stövchen schon kennen, teilweise weitaus länger als ich das von mir behaupten kann, verstehen genau was ich meine.

Meine (Stamm)Gäste, mein Personal, meine Freunde, meine Lieferanten...meine Familie. 

Wir sind großartig in diese neue Phase des Stövchens gestartet. Klar, aller Anfang ist schwer und eine Stabilisierung nach einer Übernahme ist ein enormer Kraftakt, aber wir haben das alle gemeinsam geschafft. Nicht ich alleine, sondern wir alle zusammen. Doch dann kam der März und wir mussten auf unbestimmte Zeit schließen. Wir durften wieder öffnen, doch wir haben eine Schaden davongetragen. Einen Schaden, den wir unter größtem Kraftaufwand nach und nach wieder minimieren konnten. Und wir wurden wieder geschlossen. Bis wann ist noch unklar. Doch zumindest wurde uns eine staatliche Hilfe angeboten, die uns eine Perspektive eröffnet.

Ein Großteil von euch wird es aber schon erfahren haben, es fließen bis auf Abschläge, die ein Tropfen auf den heißen Stein sind, derzeit keine Gelder. Wir müssen uns weiter gedulden und warten. Und sollen Fixkosten decken mit Umsätzen, die wir in dieser Höhe unmöglich machen können. Schlimmer noch, den Wechsel in den Dezember haben wir fast nicht geschafft. Uns fehlt die Liquidität. Den Wechsel in den Januar schaffen wir so nicht. Und die Hilfe, die uns retten soll, wird vor Januar nicht mehr kommen.

Und da stehe ich nun...ich will dieses Zuhause nicht verlieren. Aber das schaffe ich wie so Vieles nicht alleine. Deswegen möchte ich euch alle um eure Hilfe bitten. Mit den Spenden die hier zusammenkommen werde ich versuchen den Sprung in den Januar zu schaffen und die Zeit zu brücken, bis die staatliche Hilfe endlich zur Verfügung steht.

Ich stehe momentan auch in intensiven Gesprächen mit unseren Lieferanten, Gästen, Freunden und vielen weiteren Parteien und Menschen, die dem Stövchen wohl gesonnen sind und uns helfen wollen.

Das ist meine Geschichte, zumindest ein Teil davon, und ich wünsche mir, dass sie mit euch allen weitergeht. Bitte helft mir das Stövchen zu retten!

Euer Markus

 

Donations

 See top
  • Anonymous 
    • €100 
    • 14 d
  • Anonymous 
    • €20 
    • 16 d
  • Claudia Ullmann 
    • €50 
    • 17 d
  • Vijaya Bhaskar 
    • €20 
    • 20 d
  • Anonymous 
    • €60 
    • 20 d
See all

Organizer

Markus Muth 
Organizer
Karlsruhe, Baden-Württemberg, Deutschland
  • #1 fundraising platform

    More people start fundraisers on GoFundMe than on any other platform. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case something isn’t right, we will work with you to determine if misuse occurred. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more