Puppentheater in Not! Kasper vs. Corona

Liebe Puppentheater-Freunde, liebe Kultur-Unterstützer,

für die, die uns nicht kennen, stellen wir uns und unsere Arbeit kurz einmal vor:

Unser Puppentheater liegt im Zentrum Düsseldorfs und feiert dieses Jahr sein 28-jähriges Bestehen. Jährlich besuchen uns durchschnittlich 17.000 Menschen, davon ca. 9.000 Kinder. Unser kleines, intimes Theater bietet bis zu 90 Zuschauern Platz. Wir sind ein Kinderfigurentheater und möchten, je nach Inszenierung, schon die Kleinsten ab 2,5 Jahren für die Welt des Theaters begeistern. Uns liegt sehr am Herzen, Kinder behutsam und spielerisch an das Theater heranzuführen. Besonders viel Wert legen wir auf die fantasievoll gestalteten Räumlichkeiten, welche Kinder in eine andere Welt, fernab vom oftmals medienbestimmten Alltag, entführen sollen. Bei uns wird alles in der theatereigenen Werkstatt angefertigt. Angefangen bei den Geschichten, über die Figuren, bis hin zu den Bühnenbildern und Requisiten entsteht alles in Eigenarbeit.

46265186_158455707761369_r.jpeg

Ein wichtiges Ziel unserer Arbeit ist es, Kindern möglichst früh ein Kulturverständnis zu vermitteln. Gleichzeitig lernen die kleinen Zuschauer bei ihrem Besuch spielerisch die Verhaltensregeln in einem Theater sowie die Rahmenbedingungen einer Theatervorstellung.

46265186_1584557110954091_r.jpeg

Unser kleines, aber feines Team besteht aus drei Festangestellten Mitarbeiter/innen, zwei Aushilfen und einer Jahrespraktikantin. Allesamt sind mit Herzblut dabei und werden alles geben, das Theater auch aus dieser kritischen Lage zu manövrieren. Die aktuelle Corona-Krise bringt auch unser Theater in eine existenzielle Notlage. Durch die behördliche Anordnung, Veranstaltungen auszusetzen, haben wir derzeit keine Möglichkeit Einnahmen zu generieren, um die laufenden Kosten zu decken. Die notwendigen Schutzverordnungen und Auflagen, um den Spielbetrieb ab dem 30. Mai wieder aufzunehmen,  sind für uns aktuell nicht zu realisierbar. Bereits vor Aussetzung des Spielbetriebes mussten wir einen starken Besucherrückgang verzeichnen. In der Spielperiode vor Ostern sorgen wir eigentlich für den Sommer vor, um uns ein kleines finanzielles Polster für das bekannte „Sommerloch“ zu schaffen. Hinzu kommt, dass es uns als gemeinnütziger Verein nicht möglich ist, Rücklagen zu schaffen. Somit können wir aktuell nicht auf ein Finanzpolster zurückgreifen, um diese Krisensituation zu überbrücken. Mit unseren eigenen Mitteln können wir das Fortbestehen des Theaters nicht sichern.

Es wurden zwar umfangreiche Hilfemaßnahmen von der Politik versprochen, doch wie diese aussehen werden, kann uns noch immer keiner sagen. Wir fragen uns natürlich auch, wie viel aus diesem Hilfetopf für die Kultur übrig bleibt, denn es sind ja leider alle betroffen. 

Wir möchten den Spielbetrieb nach der Krise unbedingt wieder aufnehmen, aber ohne eure Unterstützung schaffen wir das nicht. Die aktuelle Situation ist katastrophal für unser Theater, doch die bisherige Solidarität unserer Besucher sorgt für Lichtblicke in dieser sorgenvollen Zeit.  Wir sind uns sicher, dass wir diese Zeit gemeinsam bewältigen werden! Passt aufeinander auf und bleibt gesund!

 
Euer Team des Puppentheaters Helmholtzstraße e.V.

46265186_1584557137633787_r.jpeg

Donations ()

  • Anonymous 
    • €20 
    • 18 d
  • Anonymous 
    • €40 
    • 21 d
  • Anonymous 
    • €50 
    • 1 mo
  • Anonymous 
    • €10 
    • 1 mo
  • Jürgen Grundmann 
    • €50 
    • 1 mo
See all

Organizer

Puppentheater Helmholtzstraße e.V. 
Organizer
Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more