Traum in weiß - Diagnose Tod!

Traum in weiß - Diagnose Tod Mit 22 Jahren bereits 4 Diagnosen         Während andere 13-Jährige Teenager ein sorgloses Leben führten, musste Nina sich bereits mit der Diagnose Krebs auseinandersetzen. Sie hatte einen Tumor im rechten Oberschenkel und war dadurch sehr eingeschränkt. Dieser Tumor drohte zu platzen, weshalb er durch 6 Blöcke hochdosierter Chemotherapie an seinem Wachstum gehindert wurde. Anschließend wurde der Tumor und ihr Oberschenkelknochen entfernt, dieser wurde durch eine Prothese ersetzt. Zum Abschluss bekam sie noch weitere 8 Blöcke Chemotherapie.     Im Jahr 2016 erlitt Nina einen Rückfall, ein sogenanntes Rezidiv. Diesmal schlich sich ein Tumor in ihrer Lunge ein. Darauf folgten  weitere Chemotherapien, darunter hochdosierte und eine zur Sammlung der eigenen Körperstammzellen, daraus resultierte eine Therapie mit eigenen Stammzellen. 2017 bekam sie dann 11 punktuelle und eine komplette Lungenbestrahlung. Leider blieb es 2018 nicht dabei und es kam der nächste Rückfall – ein weiteres Rezidiv. Mithilfe einer Operation konnten die Ärzte ihr die Metastasen aus der Lunge entfernen. Daraufhin gab es auch wieder weitere 6 Blöcke Chemotherapie. Kurze Zeit später im Jahr 2019 kam die letzte Diagnose, die bis heute anhält. Es folgte die nächste Operation, die Ärzte bemühten sich die Metastasen, so gut es ging, zu entfernen. Leider mussten sie währenddessen feststellen, dass die Metastasen bereits im Zwerch-, Rippen-, Bauchfell und im Herzbeutel gestreut hatten. Im Verlaufe dessen stand die nächste Chemotherapie an. Aufgrund zu starker Nebenwirkungen musste die Chemotherapie abgebrochen werden. Nina ist erst 22 und hätte ihr ganzes Leben noch vor sich. Unsere Hochzeit sollte am 12. Juni stattfinden, allerdings verhindert uns die aktuelle Lage unseren Traum wahr werden zu lassen.  Schließlich teilten uns die Ärzte mit, dass Nina es womöglich nicht mehr so lange durchhalten wird, ohne eine Therapie mit Cabozantinib. Aktuell gibt es eine Off-Use-Label-Methode, die bereits bei Osteo- und Ewing- Sarkom Erfolge erzielt hat. Allerdings werden die Kosten nicht von der Krankenkasse übernommen, weil die Methode in Deutschland nicht anerkannt ist. Diese Therapie kostet etwa 6000€ im Monat, für uns allein, sind diese Kosten auf Dauer nicht zu bewältigen. Diese Therapiemethode ist Ninas letzte Möglichkeit mehr vom Leben haben zu können. Gesundheit, Freude und Dankbarkeit.   Wir kämpfen!   Ich starte diesen Spendenaufruf in der Hoffnung, dass Nina und ich noch viele schöne Erinnerungen in unserem gemeinsamen Leben machen können.   Nina ist für mich der wichtigste Mensch auf dieser Welt, die Frau die ich heiraten und mit der ich mein Leben verbringen möchte.    Ich bin für jede Hilfe aus tiefstem Herzen dankbar und hoffe auf diesem Wege, Nina noch viele weitere schöne Momente zu ermöglichen.  Maurice Chriske  Für alle die nur Paypal haben  <-- klick Wenn der Krebs zurückkehrt  Mein Lachen kann der Krebs nicht zerstören  Instagram Nina Werning mein endloser Kampf 

 GoFundMe Guarantee

Only donations on our platform are protected by the GoFundMe Guarantee.

Donations

 See top
  • Jessica Zipp 
    • €10 
    • 4 mos
  • Anonymous 
    • €30 
    • 4 mos
  • Carolin Kraus 
    • €20 
    • 4 mos
  • Anonymous 
    • €15 
    • 4 mos
  • Sophie Schreyvogel  
    • €5 
    • 4 mos
See all

Organizer

Maurice Chriske 
Organizer
Dortmund, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more