Miracles for Mermaids

Miracles for Mermaids

English version below.

Unsere liebe Freundin und voller Lebenslust und Abenteuerdrang strahlende Meerjungfrau Ola, braucht unsere Unterstützung. Sie ist schwer krank und hat einen 10 monatigen Kampf gegen einen aggressiven Darmkrebs mit Metastasen im Bauchfell und der Leber hinter sich. Leider haben Chemotherapie und chirurgische Eingriffe nur für eine gute Woche das gewünschte Ergebnis „krebsfrei“ bewirken können. Die Schulmedizin schlägt nun palliative Maßnahmen vor. Nicht mit unserer Ola..!!! Zum Glück gibt sie nicht so schnell auf, wie die Ärzte und kämpft weiter. Alternative, lebenserhaltende Maßnahmen stehen nun auf dem Plan. Dafür brauchen wir eure Unterstützung. Da die Krankenkasse solche Behandlungen nicht übernimmt, möchten wir nun Geld sammeln um eine Herangehensweise an die Krankheit, die dem Leben positiver gegenüber, zu ermöglichen.

41871632_1568917081516480_r.jpeg


Zu Ola´s Situation:

Leider wurde Olas Welt die letzten Jahre ziemlich auf den Kopf gestellt und eine Tragödie kam nach der nächsten. Vor 5 Jahren verlor sie ihren besten Freund bei einem Unfall, ein Jahr später stirbt ihr Vater plötzlich, schwere Zeiten mit Unsicherheiten im Leben und vor allem im Studium, viel Stress und tiefer Trauer machten es ihr nicht einfach.

Als wäre das nicht genug, bekommt sie Ende 2018 mit 31 Jahren die Diagnose eines bösartigen Krebstumors. Eine Diagnose, die einschlug wie eine Bombe. Der behandelnde Onkologe sagte, er sei optimistisch sie aus der Misere wieder heraus zu bekommen.

Seitdem waren die letzten 10 Monate durchzogen von der Kampfansage gegen den Krebs, oder wie sie ihn so gerne nennt „Delphin“. Schwere, kräftezerrende, qualvolle Zeiten.

41871632_1568917144887458_r.jpeg

Nach einer 4 monatigen Chemo, wurde sie mit der sogenannten HIPEC Methode operiert, ein stundenlanger chirurgischer Eingriff, bei dem Tumorgewebe und umliegende Organe präventiv entfernt wurden. Diese OP war so aufwändig und intensiv, dass die Erholung davon schwer und schmerzhaft war, da der Darm nicht richtig abheilen konnte. Jedoch war sie endlich krebsfrei!! Präventive chemotherapeutische Sitzungen sollten es dabei belassen. Die Freude war groß und hielt leider nicht länger als 10 Tage an. Erneut landete Ola wieder im Krankenhaus, wegen einem möglichen Darmverschluss und daraufhin neuen Tumorwerten. Der Krebs ist zurück und das auch ziemlich aggressiv.

41871632_1568918257555379_r.jpeg

Die erfolgversprechende, kurative Therapie scheint nicht richtig anzuschlagen und was die Schulmedizin ihr momentan noch zu bieten hat, ist eine lebensverlängernde Chemotherapie bis an das Ende ihres Lebens. Aufgrund der Erinnerungen an die kräftezehrende und zeitweise nicht lebenswerten Wochen während der vergangenen Chemos entschied sich Ola gegen die palliative Therapie.
Ola ist nicht bereit kampflos aufzugeben. Jetzt müssen die Alternativen her.
Wir glauben daran, dass wir Ola auf andere Weise noch ein langes und vor allem lebenswertes Leben ermöglichen können.

 Als erstes würde Ola gerne im Oktober zu einem namenhaften Schamanen nach Peru fliegen.
Der Schamane Don Agustin ist dafür bekannt, Heilungs- und Bewusstwerdungsprozesse zu fördern. Er nutzt den Reichtum der Heilpflanzen des Amazonas für seine entgiftenden Reinigungsrituale und Heilungszeremonien.

 Zurück in Deutschland möchte Ola eine Behandlung im E3 - Zentrum in Stuttgart machen.
Die Schwerpunkte des 3E- Programms liegen in der Entgiftung des Körpers, einer energiereichen Ernährung sowie mentaler Arbeit.
Das Programm wurde von Menschen erstellt, die den Krebs überlebt haben und gezielt wissen, was ihnen geholfen hat, um diesen zu besiegen.

 Die letzten 10 Monate hat ihre Mutter sie gepflegt, wodurch diese nicht arbeiten gehen konnte und als Alleinverdienerin an ihre Reserven musste.  Ola konnte in dieser schweren Zeit nicht arbeiten gehen und die Krankenkasse zahlt die alternativen Wege nicht.

41871632_1568917230667921_r.jpeg

 Um ihr genannte und weitere alternative Behandlungen zu ermöglichen, die Medikamente bezahlen zu können und ihr den ein oder anderen kraftspendenden Ausflug zu ermöglichen, möchten wir gerne so viel Geld wie möglich sammeln. Insgesamt wäre eine Summe von 30.000€ realistisch um zukünftige Kosten zu decken.
Damit sie Ende Oktober in den Flieger nach Peru steigen kann, wäre es gut das Geld in den nächsten vier Wochen zusammen zu bekommen.

 Ola liebt das Leben und wir lieben sie. Sie schafft es stets ihre Freunde mit ihrem Lachen zu verzaubern und ihr großes Herz an ihre Mitmenschen aufzuopfern. Mit viel Optimismus, Weitblick und Stärke hat sie das letzte Jahr in die Zukunft geschaut. Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass das so bleibt.

41871632_1568918411272406_r.jpeg


 Bitte teilt diese Seite mit Freunden und Familie und helft dabei, Ola eine Behandlung zu ermöglichen, die sich positiv dem Leben gegenüber stellt. 

Jeder kleiner Beitrag hilft.

 Wir danken Euch!!!!!


Da wir jetzt von einigen gehört haben,  dass sie das mit der Direktüberweisung nicht hin bekommen haben,
ihr könnt auch direkt über paypal spenden:  charlin.simon@hotmail.de

oder Ihr schreibt uns an wegen direkter Kontoverbindung!

___________________________________

Miracles for Mermaids

Our dear friend - life-loving, adventurous mermaid Ola - needs our help. Being severely ill, she has endured a 10 months fight against her aggressive intestinal cancer having progressed to form metastases in the peritoneum and liver. Unfortunately, chemotherapy and surgical procedures could only help to achieve a ‘cancer-free’ status for a week. Now, conventional medicine is suggesting palliative measures. Not with our Ola!! She will not give up as soon as her doctors and is fighting on, now considering alternative, life maintaining approaches to help in her struggle. This is why we need your help. Since health care will not cover such alternative measures, we want to raise money to help fund an opportunity for Ola to face her illness in a way that embraces life.

On Ola’s situation:

Regrettably, Ola’s world has been turned upside down throughout the past years, stumbling from one tragedy to the next. 5 years ago, she lost her best friend in an accident; a year later, her father died unexpectedly, and times of uncertainties in life and especially her studies, of stress and mourning, had become obstacles hard to overcome.
As if that wasn’t enough, at 31 years old the end of last year, she is faced with a diagnosis of a malignant tumor. A diagnosis that dropped like a bombshell. Her oncologist assured her he was optimistic that he would get her out of there. The next 10 months were declared war against her cancer, or how she likes to call it, her ‘dolphin’. A hard time of debilitating, painful struggle.

After 4 months of chemotherapy, she was surgically treated with the HIPEC method, an operation of several hours during which tumor tissue and surrounding organs are removed preventively. This treatment was so intense that Ola’s recovery was strenuous and painful, her intestine not being able to heal properly. Nevertheless - she was cancer-free! Preventive chemo-therapy sessions were supposed to keep it that way. But the great relief didn’t last longer than 10 days. Again, Ola was brought to the hospital with suspicion of intestinal obstruction and new tumor markers. The cancer had come back - and it was aggressive.

The therapy that was supposed to heal Ola is not proving successful - and all conventional medicine is willing to offer her now is a life-prolonging chemo-therapy until the end of her life. Remembering the painful debilitating time of her past chemo-therapy, she has decided against a palliative therapy, which would turn the rest of her life into a life not worth living. She is not ready to give up without a fight. It is time to consider alternative therapies. We believe that there is a way to give Ola a longer and fuller life!

As a first step, Ola has decided to visit a reputable shaman in Peru.
Shaman Don Agustin has been known to help substantiate processes of healing and consciousness. He works with the diversity of medicinal plants from the Amazon used in his cleansing rituals and healing ceremonies.

Returning to Germany after this, Ola wants to undergo therapy at the E3-Center in Stuttgart.
The E3-program focuses on detoxication of the body, an energy-rich diet, as well as mental training. The program has been designed by people who have survived cancer, who can share their own experiences of what has helped them in their fight against the disease.

For the last 10 months, Ola’s mother has nursed her, which has prevented her from being able to work and has forced her to live on savings. Ola herself could not work during her difficult time in therapy and health care does not cover the alternative measures Ola is considering.

To give her the opportunity to undergo the therapies mentioned and other possible alternative methods, to pay for her medicine and make a revitalizing trip possible, we want to raise as much money as possible. Our goal is to reach a total of 30.000€, which would be a realistic sum to cover the expected expenses. We want to reach this goal within the next four weeks, to enable her to fly to Peru by the end of October.

Ola loves life - and we love her. She has always been there to charm her friends with her smile and to sacrifice her enormous heart to those around her. For the past year, she has looked into the future with an amazing optimism and strength. Let’s all make sure that she can continue to do so!

Please share this page with your friends and family and help us make a therapy for Ola possible which will support her in embracing her life. Every little contribution will help her!

We thank you for your support!!!!

As we heard that some of you couldn't send money directly, you can also send it via paypal:
charlin.simon@hotmail.de


or you can  write us for bankaccount details.

Donations (0)

  • Anonymous 
    • €10 
    • 3 d
  • Bastian Wehausen 
    • €80 
    • 16 d
  • Anonymous 
    • €10 
    • 18 d
  • Anonymous 
    • €25 
    • 21 d
  • Sina Simon 
    • €10 
    • 22 d
See all

Fundraising team: Miracles for Mermaids (3)

Charlin Simon 
Organizer
Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Aleksandra Janikowska 
Beneficiary
Rainer Hupster 
Team member
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more