This fundraiser is located in
Calgary, AB

Medical aid for Sequoyah Trueblood



Sequoyah Trueblood, Elder of the Choctaw Nation of Oklahoma


(For German translation scroll down below English text / Deutsche Uebersetzung nach dem Englischen Text)
 
Sequoyah and I have now lived together for almost 12 years, and in just a couple of months he will celebrate his 80th birthday. Sequoyah is an exceptional person who has helped in those 80 years countless people, whether it was on the battlefields of Vietnam, during the difficult time when the Army let him down and made him a felon, in the mountains of the Cherokee People, in a suicide situation on the Mi’kmaq Reserve in New Brunswick, at the Navajo and Hopi Nation to bring peace to their people, at Harvard University Department of Psychiatry, in prisons in the United States and Canada, friends from the East to the West Coast, Indigenous Peoples throughout the Continent, students at numerous universities such as the Southwestern College in Santa Fe and University of Calgary.

His help and service, however, reaches far across the oceans – in Japan he spent time with the Ainu and taught the then vice president of Sony, in India he was asked to speak to the people in Arunachal Pradesh, the only indigenous state in India, in Europe he taught students at the Schamanismus Akademie in Austria, and other places in Bavaria and Switzerland, in Northern Ireland together with his friend James O’Dea he did peace work with the Irish Republican Army, in Central South America he worked in Guatemala and eventually was called down to Colombia to the Heart of the World, to the 4 tribes the Kogi, Arhuaco, Kankuamo and Azardio/Wiwa, where the Seed of Peace was transferred to him by one of the most respected Mamos.

Back in Canada, he spent many summers living from the Kankurwa Medicine Lodge (Place of Peace) at Cross River Wilderness Centre in the Kootenay Mountains of British Columbia where he taught people from around the world about the Path of Peace including indigenous teachings and ceremonies such as Healing Lodges and Vision Quests. Not only did he teach the Path of Peace but several of his students took the path of peace on in their own teachings.

 And while helping so many people all around the world so selflessly, he finally could re-unite with his family that was torn apart during the time when the army or people in the army needed to ‘dispose of him’ whether he knew too much, or was too good, or jealousy was creeping in, in the higher echelons, or Sequoyah not taking part in the orgies… He paid a high price in the army, despite his outstanding achievements that echo through all the military records, reports and the medals he has received. Not only was he sprayed over an extended period of time with the poison Agent Orange in Vietnam, freely given and highly suggested to use Super Amphetamine to endure long missions, he lost his family because of the army and he also lost his ‘military honor and with it all benefits and to an extend also health care’ especially when one lives outside of the US.

Now, as I just recently stated in the work we do with the Universal Foundation for Holistic Design, the time has come for the next generation to walk in his footsteps and give back so the law of reciprocity can be respected. This now has come to full fruition because Sequoyah needs help. His health has been deteriorating and only because of his will and physical strength he pulled himself through again and again until he could no longer draw from that strength.

After many weeks of pain and suffering the kidneys finally screamed and yelled and we went to the hospital here in Calgary. We both did all we could in the realm of natural medicine and we both are very apprehensive when it comes to surgeries. But it looks like that this surgery is needed to protect his kidneys that have been affected severely.

 For this surgery and for the caretaking that I cannot do alone, we need help.

We are so grateful for your loving support and donations

Great Thanks, Great Peace, Great Love

~ Suzanne Eugster & Sequoyah Trueblood


.....................................................................



Sequoyah und ich leben jetzt seit fast 12 Jahren zusammen und in nur wenigen Monaten wird er seinen 80. Geburtstag feiern. Sequoyah ist eine außergewöhnliche Person, die in diesen 80 Jahren unzähligen Menschen geholfen hat, sei es auf den Schlachtfeldern Vietnams, in der schwierigen Zeit, als die Armee ihn im Stich ließ und ihn zum ‚Verbrecher’ verurteilte, in den Bergen des Cherokee-Volkes, Selbstmord-Situation im Mi'kmaq-Reservat in New Brunswick, in der Navajo und Hopi Nation, um ihren Leuten Frieden zu bringen, in der Abteilung für Psychiatrie der Harvard University, in Gefängnissen in den USA und Kanada, Freunden von der Ost- bis zur Westküste, Indigene Völker auf dem gesamten Kontinent, Studenten an zahlreichen Universitäten wie dem Southwestern College in Santa Fe und der University of Calgary.

Seine Hilfe und sein Dienst reichen jedoch weit über die Ozeane hinaus - in Japan verbrachte er Zeit mit den Ainu und unterrichtete den damaligen Vizepräsidenten von Sony. In Indien wurde er gebeten, mit den Menschen in Arunachal Pradesh, dem einzigen indigenen Staat in Indien, zu sprechen. In Europa unterrichtete er Studenten an der Schamanismus Akademie in Österreich und an anderen Orten in Bayern und der Schweiz. In Nordirland leistete er zusammen mit seinem Freund James O'Dea Friedensarbeit mit der irischen republikanischen Armee (IRA). In Mittel-Südamerika arbeitete er in Guatemala und wurde schließlich nach Kolumbien ins Herz der Welt gerufen, zu den vier Stämmen Kogi, Arhuaco, Kankuamo und Azardio / Wiwa, wo ihm der Samen des Friedens von einem der angesehensten Mamos übertragen wurde. Zurück in Kanada verbrachte er viele Sommer in der Kankurwa Medicine Lodge (Ort des Friedens) im Cross River Wilderness Center in den Kootenay Mountains in British Columbia, wo er Menschen aus der ganzen Welt über den Weg des Friedens unterrichtete, einschließlich indigener Lehren und Zeremonien wie die Schwitzhütte und Visionssuche. Er lehrte nicht nur den Weg des Friedens, sondern einige seiner Schüler nahmen den Weg des Friedens in ihren eigenen Lehren an.

Während er so vielen Menschen auf der ganzen Welt so selbstlos half, konnte er sich endlich wieder mit seiner Familie vereinen, die in der Zeit auseinandergerissen wurde, als die Armee oder die Leute in der Armee ihn ‚loswerden wollten in dem sie ihn verurteilten’, ob er zu viel wusste. oder zu gut war oder Eifersucht sich in die höheren Ränge schlichen oder Sequoyah nicht an den Orgien teilnahm... Er zahlte einen hohen Preis in der Armee, trotz seiner herausragenden Leistungen, die sich in allen militärischen Aufzeichnungen, Berichten und Medaillen die er hat empfangen hatte, widerspiegeln. Er wurde nicht nur über einen längeren Zeitraum mit Agent Orange in Vietnam besprüht, frei abgegeben und dringend empfohlen, Super Amphetamin zu verwenden, um lange Missionen zu ertragen, er verlor auch seine Familie wegen der Armee und er verlor auch seine militärische Ehre und damit alle Vorteile und in gewissem Umfang auch die Gesundheitsversorgung, insbesondere wenn man außerhalb der USA lebt.

Wie ich kürzlich in der Arbeit mit der Universal Foundation for Holistic Design bemerkt habe, ist es jetzt an der Zeit, dass die nächste Generation in seine Fußstapfen tritt und etwas zurückgibt, damit das Gesetz der Gegenseitigkeit eingehalten werden kann. Dies ist jetzt voll zum Tragen gekommen, weil Sequoyah Hilfe braucht. Seine Gesundheit hat sich verschlechtert und nur aufgrund seines Willens und seiner körperlichen Stärke zog er sich immer wieder durch, bis er nicht mehr aus dieser Kraft schöpfen konnte. Nach vielen Wochen voller Schmerzen und Leiden schrien und schrien die Nieren schließlich und wir gingen hier in Calgary ins Krankenhaus. Wir haben beide alles getan, was wir im Bereich der Naturmedizin konnten, und wir sind beide sehr besorgt, wenn es um Operationen geht. Aber es sieht so aus, als ob diese Operation notwendig ist, um seine stark betroffenen Nieren zu schützen.

Für diese Operation und für die Pflege, die ich nicht alleine machen kann, brauchen wir Hilfe.

Wir sind sehr dankbar für Ihre liebevolle Unterstützung und Ihre Spenden.
 
Great Thanks, Great Peace, Great Love

Suzanne Eugster and Sequoyah Trueblood

Donations

 See top
  • Sheri Berkowitz  
    • $200 
    • 7 hrs
  • Anonymous 
    • $50 
    • 3 d
  • Glenn Parry 
    • $50 
    • 3 d
  • Judith Thompson 
    • $50 
    • 3 d
  • Ariane, JC, Noémie & Blackbear Boy Grégory Marti 
    • $300 
    • 7 d
See all

Organizer and beneficiary

UFHD Team 
Organizer
Calgary, AB
Suzanne Eugster 
Beneficiary

  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more