Lola will rennen!


Hallo ihr alle!

Unsere wunderbare Hündin Lola, die wir Anfang Juni diesen Jahres aus Rumänien adoptiert haben, muss operiert werden. Sie ist 8 1/2 Monate alt und hat einen angeborenen Fehler an ihrer Hüfte, den man Hüftdysplasie nennt. Dabei sitzt der Oberschenkelknochen nicht richtig in der Hüftpfanne, was zu großen Schmerzen führt. Seit 3 Wochen kann Sie, wenn überhaupt, nur noch unter Schmerzen laufen, und belastet ihre Hinterläufe kaum noch. Nach diversen Tierarztbesuchen mit Röntgenaufnahmen und Beratungen ist klar, dass sie nur durch eine Operation die Chance auf ein schmerzfreies und normales Hundeleben hat. 
Dabei muss ihr eine künstliche Hüfte eingesetzt werden, die leider sehr teuer ist. Die Gesamtkosten für die Operation belaufen sich auf 4600€ , die wir alleine leider nicht aufbringen können. 

Es macht natürlich keinen Spaß um Spenden zu bitten, zumal es viel größere Probleme auf der Welt gibt als unseres. Leider ändert das nichts an unserer Situation, dass wir ihr unbedingt helfen wollen. Sie einschläfern zu lassen ist für uns natürlich keine Option. Wir sind für jede Spende unendlich dankbar, selbst wenn ihr nicht viel übrig habt. Wenn viele einen kleinen Teil beisteuern sind wir schon einen großen Schritt weiter sie wieder glücklich durch die Welt hopsen zu sehen.

Vielen Dank im voraus an jeden der Lola und uns hilft!!


Love, Lena und Bene mit Lola
<3

PS: Wer lieber via PAYPAL spenden will kann das hier tun. Das dort gespendete Geld überweisen wir dann hierher.

PPS: Über diese Seite halten wir euch über Neuigkeiten auf dem Laufenden und teilen euch mit, wie es Lola nach der OP geht. 



 GoFundMe Guarantee

Only donations on our platform are protected by the GoFundMe Guarantee. Learn more.

  • Eva Kadrija  
    • €10 
    • 26 mos
  • Katja Lenhardt 
    • €20 
    • 29 mos
  • Marco Gallo 
    • €75 
    • 30 mos
  • PIZZAVANTI Schwäb. Gmünd 
    • €500 
    • 30 mos
  • Anonymous 
    • €10 
    • 31 mos
See all

Organizer and beneficiary

Lena Waldenmaier 
Organizer
Augsburg
Benedikt Hein 
Beneficiary