Hilfe für Alexander

(English below)

Liebe Familie, Freunde, Bekannte und unbekannte Unterstützer,

wenn sich von einem auf den anderen Tag das ganze Leben verändert, verspricht das in vielen Fällen nichts Gutes. Leider gilt dieses Schicksal auch für Alexander (36 Jahre). Er klagte 2019 über starke Rückenschmerzen, die dann unerwartet schnell sein Gefühl in den Beinen lähmen. Durch eine folgenschwere Infektion des Rückenmarks, wird Alexander wahrscheinlich für den Rest seines Lebens an den Rollstuhl gebunden sein.

An das neue Leben muss er sich langsam gewöhnen.

Hilfe bei der Lebensumstellung bekommt er momentan in der Reha, die allerdings bald zu Ende ist. Nach der Reha Behandlung kann Alexander bei seiner Mutter wohnen, die sich trotz vergangener Widrigkeiten in ihrem Leben, selbstlos und liebevoll um ihren Sohn kümmert. Ihre finanziellen Rücklagen sind durch bereits bewältigte Schicksale restlos aufgebraucht. Ihren pflegebedürftigen Ehemann hat sie durch mehrere Schlaganfälle bereits verloren und den eigenen Brustkrebs hat sie nach langem harten Kampf überstanden.

Diese kaum zu ertragenden Umstände haben ihre kompletten Ersparnisse aufgebraucht.

Das schreckliche Schicksal von Alexander passierte überraschend schnell und unerwartet, sodass natürlich keine rollstuhlgerechte Wohnsituation gegeben ist. Eigentlich wohnt Alexander im 2. OG ohne Aufzug. Seine geliebte Wohnung muss er nun aufgrund seiner Situation verlassen. Die Wohnung seiner Mutter liegt zwar im Erdgeschoss, aber auch hier kann sich Alexander unmöglich ohne Hilfe fortbewegen. Er muss trotz seines Rollstuhls und der neuen Situation lernen wieder selbstständig zu werden, denn seine berufstätige Mutter kann ihn zwar unterstützen, aber nicht ununterbrochen pflegen.

Es werden viele Kosten für den Umbau nötig sein, um Alexander überhaupt einen rollstuhlgerechten Zugang zur Wohnung zu ermöglichen. Der Eingang führt aktuell noch über ein paar Stufen zur Wohnungstüre. Hier müsste einiges verändert werden, damit Alexander die Wohnung alleine verlassen und betreten kann.

Im Inneren der Wohnung ist es unbedingt notwendig, die Küche anzupassen, damit er sich selbstständig verpflegen kann. Momentan kann er die Küche mit seinem Rollstuhl kaum erreichen, geschweige denn sich darin bewegen. Im Bad müsste die größte Veränderung durchgeführt werden. Alexander ist in Zukunft auf behindertengerechte Sanitäranlagen angewiesen. Momentan ist es für ihn unmöglich, alleine im Badezimmer zurecht zu kommen. Und überhaupt braucht Alexander erstmal einen eigenen Rollstuhl, mit dem er sich ins nächste Kapitel seines Lebens stürzen kann. Er braucht außerdem dringend ein anderes Bett, aus dem er ohne Hilfe aus- und einsteigen kann. Wenn er sich dann irgendwann in der Wohnung zurechtfindet, wird er sich Schritt für Schritt zurück ins Leben kämpfen. Die Kosten für die nötigen Maßnahmen übersteigen jedoch Alexanders mögliches Budget um ein Vielfaches.

Freunde und Familie stehen Ihm und dem Umbau seid dem ersten Tag bei und versuchen Ihr bestes möglich zu machen. Arbeiten die durchgeführt werden konnten wurden bereits von Freunden und Familie gestartet, jedoch gibt es natürlich Bereiche bei denen ein Fachmann zwingend notwendig ist und wodurch massive Kosten entstehen/anfallen.

Hiermit ein herzliches Dankeschön an alle, die die Familie unterstützen wollen und schon getan haben. Manche Schicksale lassen sich leider nicht alleine bewältigen. Durch die Hilfe der Spende wird Alexander ein überwiegend selbstständiges Leben führen können, das ohne Unterstützung überhaupt nicht möglich wäre.

Lasst uns gemeinsam helfen! 





--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Dear family, friends, acquaintances and potential supporters,

 

When life changes from one day to the next, it may result in negative circumstances. Unfortunately, this has happened to Alexander (36 years). In 2019, he complained of severe back pain, which unexpectedly and rapidly caused paralysis of his legs/paralyzed his legs. Due to this serious spinal cord infection, it is likely that Alexander will be wheelchair bound for the rest of his life.

Slowly, he will have to get used to this new life.

He is currently receiving support with this change through rehab, but this will soon come to an end. After this rehabilitation period, Alexander will live with his mother, who, despite past adversities in her own life, selflessly and lovingly cares for her son. Her savings have been completely used up by unforeseen circumstances that she has already had to overcome. She has lost her husband, who was in need of care, to several strokes, and has also survived breast cancer herself, after a long and hard struggle.

These difficult circumstances have used up all of their savings.

Alexander's terrible fate happened very quickly and unexpectedly, so his living situation has not had time to adapt to being wheelchair-friendly. Alexander actually lives on the second floor without an elevator. Due to his situation, he now has to leave his beloved apartment. Fortunately, his mother's apartment is on the ground floor, but even here Alexander requires assistance to move. Despite being wheelchair-bound, he now needs to learn how to live an independent life because he understands and appreciates that his working mother can support him, but cannot care for him continuously/forever.

The costs for the renovation, which will allow wheelchair access to Alexander’s apartment, will be expensive. Currently, the entrance is over a few steps to the apartment door. There would have to be some changes here so that Alexander can leave and enter the apartment of his own accord.

Inside the apartment, it is absolutely necessary to adapt the kitchen so that he can cater for himself. At the moment, he can hardly reach the kitchen, let alone move around in it. The biggest change would have to be made in the bathroom. In the future, Alexander will have to rely on sanitary facilities for the disabled. At the moment it is impossible for him to manage alone in the bathroom. First of all, Alexander needs his own wheelchair with which he can use and which will allow him to plunge into the next chapter of his life. He urgently needs another bed, one which he can access without help. If he finds his way around the apartment at some point, he will fight his way back to life step by step. However, the cost of these necessary measures far exceeds Alexander's possible budget.

Friends and family are with him and the have helped him with renovation since the first day. The work that could be carried out by them has, but there are areas where an expert is necessary and which will incur causes massive costs.

We say a big thank you to all who want to support the family and have done so already. Unfortunately, some fates cannot be dealt with alone. With the help of donations, Alexander will be able to lead a largely independent life that would not be possible without your support.

Let’s help together!



--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Die Summe setzt sich wie folgt zusammen:

• 5’000 € Küchenumbau
• 15’000 € Umbau Badezimmer
• 20’000 € Zugang zur Wohnung


The sum is made up as follows:

• € 5,000 kitchen remodeling
• € 15,000 renovation of the bathroom
• € 20,000 access to the apartment



Involvierte Personen:

Alexander Vakar (Betroffene Person)
Elena Vakar (Schwester des Betroffenen und Verwaltung der Spendeneinnahmen - als Begünstigter hinzugefügt)
Leonardo Formaro (Organisation)


Involved people:

Alexander Vakar (concerned person)
Elena Vakar (sister of the person concerned and administration of the donation income - added as the beneficiary)
Leonardo Formaro (organization)





Zusätzliche Info:
Elene Vakar erhält die Spenden für Ihren Bruder (Alexandeer Vakar) und kümmert sich um den beschriebenen Umbau,
Alexander Vakar kann die Spenden nicht direkt annehmen da er sich noch in der REHA befindet und ist natürlich  aufgeklärt worden dass seine Schwester das Geld und den Umbau verwaltet.


Important information:
Elene Vakar get the donations for her brother (Alexandeer Vakar) and is managing the donations and the upcoming flat renovation.

Donations

  • Anna Meier 
    • €30 
    • 19 hrs
  • Anonymous 
    • €5 
    • 2 d
  • Irina Kim 
    • €250 
    • 3 d
  • Kristina Maurer 
    • €30 
    • 3 d
  • Jakob & Viktoria Del 
    • €100 
    • 4 d
See all

Organizer and beneficiary

Leonardo Formaro 
Organizer
Winnenden, Baden-Württemberg, Deutschland
Elena Vakar 
Beneficiary
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more