Main fundraiser photo

Rettung für die Kollegen und das Werk

Donation protected

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

Die Kolleginnen und Kollegen vom Collettivo di Fabbrica brauchen dringend unsere Hilfe. In Campi Bisenzio, einem Vorort von Florenz, kämpft eine Belegschaft seit fast drei Jahren für die Zukunft ihres Werkes. Im Juli 2021 stand die Fabrik vor der Schließung und der Verlagerung der Produktion nach Osteuropa. Doch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich vor Gericht gegen die Entlassungen gewehrt und eine Betriebsversammlung ins Leben gerufen, die bis heute anhält. Doch seitdem steht die Produktion still.




Gemeinsam mit vielen Menschen aus der Region, der italienischen Klimabewegung und der Wissenschaft haben sie eine Idee entwickelt um ihre Fabrik vor dem Aus zu retten. Die ehemalige Auto-Zulieferfabrik soll in eine Produktionsstätte für nachhaltige Mobilität und saubere Energie umgewandelt werden. Sie wollen in Zukunft Lastenräder und Photovoltaikmodule herstellen. Doch der Kampf ist hart:




Der Arbeitgeber setzt alles daran, die Belegschaft zum Aufgeben zu bewegen und die Situation hat sich deutlich verschärft. Die Beschäftigten bekommen seit 1,5 Jahren kein Gehalt mehr, im vergangen Jahr gab es noch Arbeitslosengeld vom italienischen Staat, doch seit dem 01.01.2024 bekommen sie gar kein Geld mehr. Dadurch haben sie mit hohen Schulden zu kämpfen, was nicht nur finanziell, sondern auch psychisch sehr belastend für alle ist.

Die unglaubliche Ausdauer der Belegschaft über fast drei Jahre hinweg allen Widrigkeiten zu trotzen ist ein großer Triumph. Trotz der Angriffe des Arbeitgebers und seiner Provokationen halten sie weiterhin zusammen. Doch sie benötigen dringend unsere Unterstützung, um weiter durchhalten zu können.




Ich bin Cedric und als gelernter Mechatroniker von VW habe ich in den letzten Monaten eine Idee entwickelt, die einen Beitrag zur Sicherung der Beschäftigung in der Fabrik leisten könnte: Ein neues Produkt, bislang einmalig und voller Möglichkeiten. Ein vollständig geschlossenes Fahrzeug auf Fahrradbasis, das verschiedene Märkte für nachhaltige Mobilität erschließen kann. Es könnte als Camper mit Solarpanelen auf dem Dach ausgestattet werden, um das erste autarke und nachhaltige Reisemobil zu werden. Außerdem kann es als Arbeitsfahrzeug für Handwerker oder ähnliche Berufe dienen, die bisher in Kleintransportern in unseren Städten unterwegs sind. Auch die Nutzung als Taxi, das Fahrer und Passagiere vor allen Witterungseinflüssen schützt, ist denkbar. Dieses neue Produkt, könnte ein wichtiger Baustein zur Sicherung der Beschäftigung der Belegschaft werden.




Doch um einen ersten Prototypen realisieren zu können, benötigen wir 15.000€. Mit eurer Unterstützung können wir diesem Ziel näherkommen. Jeder Euro über dieses Ziel hinaus wird direkt an die Beschäftigten gehen, um sie in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Gemeinsam können wir einen Beitrag dazu leisten, die Fabrik und die Arbeitsplätze zu retten!




Snupo, einer der Beschäftigten, die seit knapp 3 Jahren kämpfen drückt es so aus: "Mit unseren aktuellen Prototypen für Lastenräder könnten wir nur ca. 30 Arbeitsplätze erhalten und auch die Fertigung von Photovoltaikanlagen steckt noch in den Kinderschuhen. Doch die Idee des neuen Gefährts kann nicht nur eine Revolution für urbane Mobilität, das Reisen und für städtische Arbeiterinnen und Arbeiter werden, sondern auch eine große Hoffnung für unsere Arbeitsplätze. Auch wenn es uns gerade allen sehr schlecht geht und wir vielen Belastungen und Angriffen ausgesetzt sind, geben wir nicht auf! Denn wir wissen, wir sind mit unserem Kampf nicht alleine. Danke an alle Helfenden, die diese Kampagne unterstützen und so den Prototypen möglich machen."

Auch die deutsche Automobilindustrie steht vor großen Umbrüchen. Tausende Fabriken sollen geschlossen und über 100.000 Arbeitsplätze abgebaut werden. Doch wir glauben an eine Alternative zur Deindustrialisierung von oben: Die Reindustrialisierung von unten. Der Kampf unserer Kolleginnen und Kollegen in Florenz kann ein Leuchtfeuer sein, wie wir auch hier in Deutschland Arbeitsplätze schützen und neue Perspektiven schaffen können. Doch dafür ist es wichtig, dass wir diesen Kampf hier gewinnen.

Auch wenn du finanziell nicht helfen kannst, ist es eine große Unterstützung, wenn du diese Kampagne in deinem Freundes- und Bekanntenkreis, oder über deine Social-Media-Plattformen teilst. Jede und jeder ist ein wichtiger Beitrag, um diesen Kampf zu gewinnen - sei es als Spenderin und Spender, oder als Multiplikatorin und Multiplikator!

Vielen Dank an alle, der diese Kampagne mit tragen. Gemeinsam können wir den Unterschied machen und nicht nur einer Belegschaft und einem Werk helfen, sondern für alle Kolleginnen und Kollegen in Europa ein leuchtendes Beispiel sein, wie wir uns Schließungen und Stellenabbau in Zukunft entgegensetzen können.
Donate

Donations 

  • Anonymous
    • €40 
    • 6 d
  • Christopher Reinbothe
    • €60 
    • 10 d
  • Johannes Schubert
    • €15 
    • 21 d
  • Anonymous
    • €150 
    • 1 mo
  • Lukas Feldmann
    • €10 
    • 1 mo
Donate

Organizer

Cedric Büchling
Organizer
Frankfurt

Your easy, powerful, and trusted home for help

  • Easy

    Donate quickly and easily

  • Powerful

    Send help right to the people and causes you care about

  • Trusted

    Your donation is protected by the GoFundMe Giving Guarantee