Erneuter Lockdown! - Puppen in Not!

Liebe Puppentheater-Freundinnen und -Freunde,
liebe (Kinder-)Kulturunterstützende,

zunächst einmal möchte ich Ihnen gerne mein „Ein-Frau-Puppentheater“ aus Bonn

*Papperlapupp! Gesang Theater Puppenspiel*

vorstellen. Ich habe es 2013 gegründet, weil ich der Auffassung war (und bin), dass auch kleine Kinder Anspruch auf niveauvolle Unterhaltung haben. Im Laufe der letzten Jahre habe ich ein Repertoire von 9 Stücken erarbeitet, in denen ich zum Teil Grimmsche Märchen entstaubt oder aber bekannte Kinderbuchklassiker für die Puppenbühne bearbeitet habe, u.a. Der Zauberer von Oz, Das Traumfresserchen, Die Prinzessin auf der Erbse, die Schneekönigin.

Dabei habe ich natürlich auch darauf geachtet, dass es oft lustig zugeht und auch die Musik nicht zu kurz kommt.

Ich arbeite mit verschiedenen anderen Künstlern zusammen: Die Puppen z.B. werden von den Puppenbauerinnen Petra Wolfram aus Köln oder Vera Kniss aus Baden-Baden entworfen, die Hintergrundbilder vom Zauberer von Oz wurden vom Bonner Künstler Manfred Dimon entworfen.

Meine Vorstellungen finden an den verschiedensten Orten in Nordrhein-Westfalen statt und haben inzwischen eine treu ergebene Fan-Gemeinde, sowohl unter den Kindern als auch bei den sie begleitenden Erwachsenen.

Mein neuestes Stück „Ludwig und sein Ta-da-da-daaah! Wie der kleine Beethoven die Musik entdeckte“ habe ich für das Beethovenjahr in Bonn selbst geschrieben, die Premiere sollte Anfang Mai stattfinden.

46338132_1584801216314513_r.jpeg

Und hier nun kommt der Grund für meinen Versuch, über Crowdfunding etwas Geld zu generieren: Ich bestreite als Alleinerziehende meinen Lebensunterhalt ausschließlich mit meinen Vorstellungen. Sämtliche Produktionskosten für neue Stücke, sowie die Beiträge zur Künstlersozialkasse, zur Krankenversicherung, die Miete und alle sonstigen fixen Kosten kann ich in normalen Zeiten von meinen Einnahmen bezahlen (ohne dass ich Überschüsse erwirtschafte). Mit der Absage aller bereits gebuchten Vorstellungen wegen des Corona-Virus zum Teil bis hinein in den September ist mein Lebensunterhalt komplett weggefallen.

46338132_1584801277961597_r.jpeg


Nun steht der nächste Shutdown an: Den gesamten November über dürfen keine Theatervorstellungen stattfinden. Mit Ihrer Spende tragen Sie dazu bei, dass ich die Zeit, in der ich wegen des Corona-Virus nicht auftreten darf, finanziell überbrücken und hoffentlich bald - vermutlich aber erst im nächsten Jahr - mit meinem Puppentheater für Sie und die Kinder wieder auftreten kann.

Ich bitte um Ihre Solidarität.

Vielen Dank für Ihre Spende!

46338132_1584801329888255_r.jpeg

Donations

 See top
  • Anonymous 
    • €100 
    • 24 d
  • Anonymous 
    • €50 
    • 24 d
  • Ulrike Hora 
    • €5 
    • 5 mos
  • Familie Huygen 
    • €50 
    • 6 mos
  • Anonymous 
    • €100 
    • 6 mos
See all

Organizer

Esther Ribera 
Organizer
Bonn, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more