The God Seeker

<<Deutsche Fassung weiter unten>>

Our original goal was 35,000 EUR. I am very happy to report that three institutional donors have recently endorsed this project with significant amounts. I can now lower the crowd funding campaign to 15,000 EUR. Other people prefer to support us with direct deposits (currently: 1,250 EUR). So we are half way there. Please help us in getting closer to the finish line.

Do you like films that promote faith, religion, and spirituality?

Ignatius, the God Seeker

Perhaps you have known the Jesuits for some time and you have even been touched by a Jesuits on a personal level? Many have asked what the “secret” (of the Jesuits) might be. The “secret” is a profound way of seeking God: the Spiritual Exercises . They were developed by a former soldier and eventual saint, Ignatius of Loyola , the founder of the Jesuits.

At the pinnacle of his military career, Ignatius of Loyola was thrown off course by a serious injury. He began to ponder the meaning of life, questioning his former priorities. He discovered that following Christ meant more to him than fame and wealth. After he recovered from his injury of 1521, Ignatius spent one year in Manresa (Spain). He devoted his time to seeking God and to finding out what God had in store for his future.

In the following summer, meditating in a cave at the Cardoner River, he had a deep mystical experience which changed his life forever. Now he knew what God wanted him to do. Soon after this, he began assembling young men who were in search of a more authentic Christian life. Out of this initial group, the Jesuits (the Society of Jesus) were eventually formed. Later, his fellow Jesuits said that Saint Ignatius experienced and wrote down the core of his Spiritual Exercises while in Manresa. Up to this day, the Ignatian Exercises  are the spiritual foundation for all Jesuits world-wide. They have also inspired thousands of people who have been touched by Jesuit spirituality in so many ways.

In 2022 we celebrate the 500th anniversary of this profound spiritual event in Manresa, which eventually changed the Catholic Church and the world.

Ignatius – the God Seeker – discovers in his mystical experience at the river Cardoner that God is not to be found merely in scripture or tradition, but God is truly present in everything. (As the British Jesuit and poet, Gerard Manley Hopkins (1844-1889), once wrote-put it,) ‘The world is charged with the grandeur of God.’ Thus, God is not to be found in negating the world, but by discovering, embracing, and loving the world. This is the powerful message of the Jesuits, a message that up to this today can change the Catholic Church by making it more mystical, more open, more embracing, and above all more loving.

If you wish to help us in spreading and sharing this life-changing story, you can do this by supporting a new movie entitled: Ignatius, The God Seeker.

The film is produced by Fr. Christof Wolf, S.J. whom many of you know already, and the Jesuit-sponsored film company, Loyola Productions  in Munich. You may watch the storyboard of the film here.

You might think that supporting movies necessarily implies large sums of money. In the age of crowd funding this is no longer true. Even smaller donations, if given by many supporters of a good cause, can make the difference between being able to produce the film or not.

If you live in Germany, your donation is tax-deductible. We will provide a receipt for your annual tax report for all donations 50 EUR and above. To obtain a receipt, please remember to provide us with your postal address. You will also receive a small gift as a token of our appreciation.

Donors giving 150 EUR and above will be listed as sponsors in the end titles of the movie, unless they wish to remain anonymous.

You can also donate directly to the following account:

Deutsche Provinz der Jesuiten K.d.ö.R. München
Liga Bank München
BIC: GENODEF1M05
IBAN: DE45 7509 0300 0002 1491 25
Subject: Ignatius - the Godfinder

If you have any questions, don’t hesitate to contact me:

Fr. Christof Wolf, S.J.
+49.163.637.6450
chwolf@jesuits.net

We hope to start production in September of this year, so please support us now!

Thank you and God bless you!

In Christ,

Fr. Christof Wolf, S.J.

Website for the movie: www.ignatius-godseeker.org

-------------------------------------------------------

Unser ursprüngliches Ziel war 35.000 EUR. Ich freue mich sehr, berichten zu können, dass drei institutionelle Geldgeber dieses Projekt vor kurzem mit erheblichen Beträgen unterstützt haben. Ich kann nun die Crowd Funding Kampagne auf 15.000 EUR herabsetzen. Manche Spender unterstützen uns mit einer Direktüberweisung auf das Spendenkonto (aktuell: 1.250 EUR). Wir haben die Hälfte des Weges geschafft. Bitte helfen Sie uns, der Ziellinie näher zu kommen.

Mögen Sie Filme, die Glauben, Religion und Spiritualität fördern?

Ignatius, der Gottsucher

Vielleicht kennen Sie die Jesuiten  schon seit einiger Zeit und haben sich zuweilen auch gefragt, was deren „Geheimnis“ sein könnte. Das „Geheimnis“ ist eine tiefgründige Art, Gott zu suchen: die Ignatianischen Exerzitien . Sie wurden von einem ehemaligen Soldaten und späteren Heiligen, Ignatius von Loyola , dem Gründer der Jesuiten, entwickelt.

Auf dem Höhepunkt seiner militärischen Laufbahn wurde Ignatius von Loyola 1521 durch eine schwere Verletzung aus der Bahn geworfen. Er begann über den Sinn des Lebens nachzudenken und stellte seine früheren Prioritäten in Frage. Er entdeckte, dass die Nachfolge Christi für ihn mehr bedeutete als Ruhm und Reichtum. Nachdem er sich von seiner Verletzung erholt hatte, verbrachte Ignatius ein Jahr im spanischen Manresa. Er widmete seine Zeit der Suche nach Gott und der Frage, was Gott für seine Zukunft im Sinn haben könnte.

Im folgenden Sommer machte er bei einer Meditation in einer Höhle am Cardoner-Fluss eine tiefe mystische Erfahrung, die sein Leben für immer veränderte. Jetzt wusste er, was Gott von ihm wollte. Bald darauf begann er junge Männer um sich zu versammeln, die auf der Suche nach einem authentischeren christlichen Leben waren. Aus dieser Gruppe entwickelte sich schließlich die Gesellschaft Jesu, die Jesuiten. Später sagten seine Mitbrüder, der heilige Ignatius habe den Kern seiner Exerzitien in Manresa erlebt und niedergeschrieben. Bis zum heutigen Tag sind die Ignatianischen Exerzitien die geistliche Grundlage für alle Jesuiten weltweit. Sie haben auch Tausende von Menschen inspiriert, die von der jesuitischen Spiritualität auf vielfältige Weise berührt wurden.

Im Jahr 2022 feiern wir in Manresa den 500. Jahrestag dieses tiefgreifenden spirituellen Ereignisses, das schließlich die katholische Kirche und die Welt veränderte.

Ignatius - der Gottsucher - entdeckt in seiner mystischen Erfahrung am Fluss Cardoner, dass Gott nicht nur in der Heiligen Schrift oder in der Tradition zu finden, sondern wirklich in allem gegenwärtig ist. Wie der britische Jesuit und Dichter Gerard Manley Hopkins (1844-1889) einmal schrieb: „Die Welt ist mit der Größe Gottes aufgeladen“. So ist Gott nicht in der Ablehnung der Welt zu finden, sondern in ihrer Entdeckung, Umarmung und der Liebe zur Welt. Das ist die kraftvolle Botschaft der Jesuiten, eine Botschaft, die bis heute die katholische Kirche verändern kann, so dass sie mystischer, offener, umarmender und vor allem liebevoller wird.

Wenn Sie uns helfen wollen, diese lebensverändernde Geschichte zu verbreiten und zu teilen, können Sie dies tun, indem Sie unseren neuen Film mit dem Titel: Ignatius - der Gottsucher unterstützen.

Der Film wird von Pater Christof Wolf SJ den viele von Ihnen bereits kennen, und der von den Jesuiten gesponserten Filmgesellschaft Loyola Productions  in München produziert. Das Storyboard des Films können Sie sich hier ansehen .

Man könnte meinen, dass die Unterstützung von Filmen notwendigerweise große Geldsummen impliziert. Im Zeitalter von Crowdfunding trifft dies nicht mehr zu. Auch kleinere Spenden, wenn sie von vielen Unterstützern einer guten Sache gegeben werden, können entscheiden, ob der Film produziert werden kann oder nicht.

Wenn Sie in Deutschland leben, ist Ihre Spende steuerlich abzugsfähig. Für alle Spenden ab 50 EUR erhalten Sie von uns eine Spendenbescheinigung für Ihre jährliche Steuererklärung. Um eine Spendenbescheinigung zu erhalten, teilen Sie uns doch bitte Ihre Postanschrift mit. Sie erhalten auch ein kleines Geschenk als Zeichen unserer Wertschätzung.

Spenderinnen und Spender, die 150 EUR und mehr spenden, werden als Sponsorinnen und Sponsoren im Abspann des Films aufgeführt, es sei denn, sie möchten anonym bleiben.

Sie können auch direkt auf folgendes Konto spenden:

Deutsche Provinz der Jesuiten K.d.ö.R. München
Ligabank München
BIC: GENODEF1M05
IBAN: DE45 7509 0300 0002 1491 25
Betreff: Ignatius - der Gottsucher

Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren:

P. Christof Wolf SJ
+49.163.637.6450
chwolf@jesuits.net

Wir hoffen, im September dieses Jahres mit der Produktion beginnen zu können, also unterstützen Sie uns bitte jetzt!

Ich danke Ihnen und Gott segne Sie!

P. Christof Wolf SJ

Webseite zum Film: www.ignatius-gottsucher.org

47633040_1589317319353358_r.jpeg

Donations

  • Anonymous 
    • €50 
    • 1 d
  • Anonymous 
    • €100 
    • 1 d
  • Anne-Marie DeJonghe 
    • €100 
    • 3 d
  • Anonymous 
    • €100 
    • 3 d
  • Anonymous 
    • €100 
    • 4 d
See all

Organizer and beneficiary

Christof Wolf 
Organizer
München, Bayern, Deutschland
Johann Spermann 
Beneficiary
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more