QTIBIPOC Therapy Fund Berlin

Warum Solidarität kein Konzept braucht (english text below)

Sie sind hier um zu helfen und möchten etwas tun um Personen der QTIBIPOC Gruppen (Queer, Trans, Intersex, Black, Indigenous, People Of Color) die von Diskriminierung und Rassismus betroffen sind mehr Chancenungleichheiten und Unterstützung in Berlin zu bieten.
Wir bedanken uns erst einmal herzlich für ihre Aufmerksamkeit und bereitwillige Teilnahme in Taten.

Gegenwärtig befinden wir uns mitten in einer weltweiten Pandemie. Die QTIBIPOC* Gruppen verteidigen Ihre Rechte ein selbstbestimmtes Leben zu führen und unter denselben Voraussetzungen wie ihre Mitmenschen in Berlin zu koexistieren. 

Unter anderen sind die Personen von der QTIBIPOC* community von ihren Familien oft mehr isoliert, Arbeitslos oder Obdachlos und finden keine Anlaufstellen um Ihre Situation zu verbessern, was zu einer enormen Belastung Ihrer psychischen Gesundheit führt. 
Aus diesem Grund sammeln wir eine Spende von 2.000€ für die Therapie von für 5 Personen, im alter von 18+ um Ihnen bei ihrem Bestreben ein stabiles und Gesundes Leben Hilfeleistung zu bieten.

Wir sind in Kontakt mit professionellen Fachkräften für psychische Gesundheit die uns beraten, wie wir dies am besten erreichen können. Wir werden auch mit einer ausgewählten Anzahl von die QTIBIPOC* Community Wohltätigkeitsorganisationen Kontakt aufnehmen, um die 5 Empfänger dieses Fonds zu finden. 

Wir hoffen wirklich, dass dies eine Sache ist, für die Sie stehen und spenden können. Bitte teilen Sie es auch mit Ihren Netzwerken.

Vielen Dank!
x

QTIBIPOC Therapy Fund Berlin



Why solidarity does not need a concept

You are here to help the QTIBIPOC (Queer, Trans, Intersex, Black, Indigenous, People Of Color) community have access to mental health support in Berlin.

First of all, thank you very much for your attention and willingness to participate in this action.

We are currently in the middle of a global pandemic. The QTIBIPOC* community’s access to live a self-determined life and co-exist in Berlin under the same conditions as their fellow civilians are more challenging than ever.
Among others, the QTIBIPOC* community tend to be more isolated from their families, unemployed or homeless and only find limited points of contact to improve their situation, which puts an enormous strain on their mental health. For this reason, we are creating this fundraiser to raise 2.000€ to pay for therapy sessions for 5 people over 18+ to assist them in pursuing a stable and healthy life.

We are in contact with mental health professionals who advise us on how we can best achieve this. We will also contact a select number of QTIBIPOC* organizations to find the 5 recipients of this fund.

We hope this is a cause you can get behind and donate to. Please share with your networks.


Thank you!
x

QTIBIPOC Therapy Fund Berlin




*QTIBIPOC: Queer, Trans, Black, Intersex, Indigenous, People Of Color.

Donations

 See top
  • Dina Saifo 
    • €20 
    • 3 mos
  • Anonymous 
    • €40 
    • 4 mos
  • Elisa Zenck 
    • €150 
    • 5 mos
  • Pascal Hubrich 
    • €10 
    • 5 mos
  • Anonymous 
    • €25 
    • 5 mos
See all

Organizer and beneficiary

Lorraine Yakubu 
Organizer
Berlin, Deutschland
Helmar Gumprecht 
Beneficiary
  • #1 fundraising platform

    More people start fundraisers on GoFundMe than on any other platform. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case something isn’t right, we will work with you to determine if misuse occurred. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more