Barrierefreiheit für Alina

Wir sind die Eltern von Alina, geb. am 18.01.2017, bei der Anfang März 2018 die Diagnose CDKL5, eine seltene Gen-Mutation, diagnostiziert worden ist (www.cdkl5-verein.de ).
Deutschlandweit sind ca. 50 und weltweit ca. 1500 Fälle bekannt.
Zudem wurde bei Ihr das West-Syndrom und Epilepsie diagnostiziert.

Alina wird
-nie sprechen
-nie laufen
-nie richtig sehen können
-stark geistig und körperlich behindert sein und
-unter behandlungsresistenter Epilepsie zu leiden haben.

Dennoch wollen wir Alina, so gut es geht, ein „normales“ Leben ermöglichen.
 Allerdings haben wir vor Alinas Geburt ein Haus in Essen gekauft. Damals konnten wir nicht erahnen, welches Schicksal uns ereilt. Somit ist unter anderem unser Haus auch nicht behindertengerecht ausgebaut, und hat viele Treppen und zu enge Durchgänge. Das Leben mit einem behinderten Kind stellt einen täglich vor neue große Herausforderungen.

Da wir trotz Beteiligung der Krankenkasse den größten Teil der Kosten für umfangreiche Umbaumaßnahmen wie ein barrierefreies Badezimmer, Verbreiterung der Türöffnungen und ein behindertengerechten Zugang ins Haus und in den Garten selbst tragen müssen, bitten wir Sie auf diesem Wege um Ihre Hilfe. 

Wir bedanken uns im Voraus von Herzen für Ihre Hilfe und Spenden!

Donations

 See top
  • Anonymous 
    • €100 
    • 1 d
  • Anonymous 
    • €20 
    • 3 d
  • Helena Schmitt 
    • €50 
    • 7 d
  • Jana Wagner 
    • €10 
    • 10 d
  • Anonymous 
    • €5 
    • 11 d
See all

Organizer

Yvonne Laatz 
Organizer
Essen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more