100 m hedge sanctuary for birds, bats and insects

(Für Deutsch bitte nach unten scrollen. klicken Sie auf das Symbol CC bei den Videos um den Untertitel zu aktivieren)

“Zen is to shine one corner of the world” —Shunryu Suzuki

The 6th mass extinction and climate change are happening. At Akazienzendo Obersdorf, in the countryside just outside of Berlin, we have been witnessing the sad loss of insects, birds, and animals over the years.

With a large planting project, we would like to move forward to counteract this situation. The project will also be a practice opportunity for the sangha at large, to transform feelings of hopelessness and fear into a renewed sense of agency and optimism that change is indeed possible.

We see this hedge as an ecosattva who kindly takes up her residence at Akazienzendo to do the work of saving all beings.

Akazienzendo Obersdorf has been our sesshins location for more than seven years. On a regular basis Zen-Priest Gisela Wiehe and her wife Charlotte offer Zen practice here.

The hedge we will plant will be more than a hundred meters long and up to 3 meters wide. Blackthorn, black elder, wild rose, rock pear, mountain ash and more plants will provide food, shelter and a valuable habitat for insects, birds, bats and other animals.

As a Sangha, we will work together to put more than 300 plants into the ground and provide care and adequate watering for the first two years, until the plants can manage on their own.

We kindly ask you to support the project with a donation. Even small amounts are welcome. The project is expected to cost a total of € 5,000. (app. $6 000) for the purchase of the plants and the necessary irrigation equipment.
................................................................................................
"Zen bedeutet, eine Ecke der Welt zu erhellen" - Shunryu Suzuki

Das 6. Massenaussterben und der Klimawandel finden statt. In Akazienzendo Obersdorf, vor den Toren Berlins, beobachten wir seit Jahren den traurigen Verlust von Insekten, Vögeln und Tieren.

Mit einem großen Bepflanzungsprojekt möchten wir dieser Situation entgegenwirken. Das Projekt wird auch eine Praxisgelegenheit für die gesamte Sangha sein, damit Gefühle der Hoffnungslosigkeit und Angst in ein neues Bewusstsein von Handlungsfähigkeit und Optimismus umgewandelt werden können, dass Veränderungen tatsächlich möglich sind.

Wir sehen diese Hecke als eine Ökosattva, die freundlicherweise ihren Wohnsitz in Akazienzendo nimmt, um ihre Arbeit der Rettung aller Wesen aufzunehmen.

Akazienzendo Obersdorf ist seit mehr als sieben Jahren der Veranstaltungsort unserer Sesshins. Regelmäßig bieten Zen-Priesterin Gisela Wiehe und ihre Frau Charlotte hier Zen-Praxis an.

Die Hecke, die wir pflanzen, wird mehr als hundert Meter lang und bis zu 3 Meter breit sein. Schlehdorn, Schwarzer Holunder, Wildrose, Felsenbirne, Eberesche und weitere Pflanzen bieten Nahrung, Schutz und einen wertvollen Lebensraum für Insekten, Vögel, Fledermäuse und andere Tiere.

Als Sangha werden wir gemeinsam mehr als 300 Pflanzen in den Boden setzen und in den ersten zwei Jahren für Pflege und ausreichende Bewässerung sorgen, bis die Pflanzen selbständig gedeihen können.

Wir bitten Sie herzlich, das Projekt mit einer Spende zu unterstützen. Auch kleine Beträge sind willkommen. Das Projekt wird voraussichtlich insgesamt 5.000 € für die Anschaffung der Pflanzen und der notwendigen Bewässerungsanlagen erfordern.

  • Verena Hoehn 
    • €50 
    • 6 d
  • Caroline Paul 
    • €50 
    • 11 d
  • Brigitte Janus 
    • €30 
    • 15 d
  • Anonymous 
    • €200 
    • 15 d
  • Kirsten Schulte 
    • €25 
    • 17 d
See all

Organizer

Bernd Bender 
Organizer
Berlin
  • #1 fundraising platform

    More people start fundraisers on GoFundMe than on any other platform. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case something isn’t right, we will work with you to determine if misuse occurred. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more