Main fundraiser photo

Unterstützung für Brustkrebs

Donation protected

Hallo, ich bin Nicole und bin 37 Jahre alt. Ich habe Anfang Sommer Brustkrebs Diagnose bekommen. Im Juni nahm ich 1 Monat Auszeit und war kurz davor meinen neuen Vertrag als Kindergartenlehrerin zu unterschreiben. Das geschah leider nicht mehr wegen der Diagnose und ich landete beim Sozialamt. Denn leider bekam ich die Nachricht, dass das vermutete harmlose Knoten von letzten Dezember, eine Falschdiagnose war und ein aggressiver Krebs ist. Da es eine Herde von Knoten wurde und bis hin zu den Lymphen schon befallen war, musste ich schnell mit der Chemotherapie anfangen.

Da ich alleinerziehend war, wusste ich, dass ich mich nicht mehr alleine um meine 2 Kinder (5 und 9 Jahre alt) kümmern konnte. Mit schweren Herzens habe ich mich entschieden, dass sie zu ihren Väter ziehen. Somit mussten sie sich nicht nur von ihrem gewohnten Daheim trennen, sondern auch von einander.

Das gespendete Geld würde für die Zahlung der Gewebeprobe, welches anzeigt welche Therapie gut anspricht und welche nicht, denn mit der konventionelle Methode bin ich mehrheitlich resistent. Es würde auch für verschiedene Infusionen gehen, zB welche die Toxen aus den Nerven ausscheidet, damit keine Schädigung an den Nerven passieren oder für das Immunsystem stärkend, unterstützend für das Aufhalten und die Zerstörung der Krebszellen usw. Oder Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung für die Leber, Wobe Mucos für die Nebenwirkungen der Therapie usw. Und vieles mehr. Denn leider zahlen für diese Sachen KK und Zusatzversicherung nicht.

Diese Spende ist mir so wichtig, denn bald fange ich mit der 2. Runde Chemo an. Und da sie eine sehr starke und viel mehr belastende Therapie für meinen Körper sein wird und meine Rechnungen sich jetzt schon anhaufen, ist mir diese Spende so wichtig. Denn ich will alles tun damit ich diese Therapie gut überstehe, weiterhin Tests machen kann, damit es gut anschlägt usw.
Der Plan ist, dass Therapie noch bis Ende Jahr geht, OP wird im Januar sein (komplette Brust weg) und dann beginnt die Hormontherapie. Es kommt mir vor wie ein Marathon. Und wenn ich etwas weniger finanzielle Sorgen hätte, würde es mich extrem entlasten um voll und ganz auf meine Heilung zu konzentrieren. Denn ich liebe das Leben und meine Kinder und möchte für sie noch für viele Jahre da sein.

Vielen Dank für’s Lesen meiner Geschichte und falls es dich ansprecht eine Spende zu machen, danke ich dir von Herzen.
Donate

Donations 

  • Anonymous
    • CHF50 
    • 13 d
  • Simon Spycher
    • CHF30 
    • 18 d
  • Anonymous
    • CHF100 
    • 6 mos
  • Anonymous
    • CHF80 
    • 6 mos
  • Anonymous
    • CHF20 
    • 6 mos
Donate

Organizer

Nicole Alexandra Bürgi
Organizer
Stäfa

Your easy, powerful, and trusted home for help

  • Easy

    Donate quickly and easily

  • Powerful

    Send help right to the people and causes you care about

  • Trusted

    Your donation is protected by the GoFundMe Giving Guarantee