Main fundraiser photo

Unlocking Refugees Potential for Shared Prosperity

Donation protected
Unlocking Refugees’ Potential for Shared Prosperity
(German Version below)
Earlier in the year, we met Nuriat, an inspiring 18-year-old from the Democratic Republic of Congo. Leaving internal conflicts and war behind, she went to Uganda and landed in the Rwawwanja settlement. Although Nuriat faces stark adversity, she dreams of creating sustainable livelihoods for her community. Like over 35 million refugees worldwide, Nuriat battles every day to make ends meet because there are very few resources and opportunities. Trapped in an endless aid cycle, their creativity and talents go untapped. Despite this immense hardship, Nuriat offers workshops for women to become more self-reliant. Her aspiration echoes refugees’ sentiments worldwide, brimming with dreams but lacking the means.

This is where we come in. At Team Spirit International (TSI), we see the monumental potential of refugees. We exist to co-create livelihood opportunities with refugees to empower a paradigm shift where refugees are the heroes of their own destinies and uplift their whole community towards stability and prosperity. So everyone can thrive, not only survive.


What have we done so far
We have been part of four startup incubators, won two grants from Harvard programs, conducted 50+ expert interviews, and surveyed over 200 refugees. But most importantly, we launched our pilot program - the Agroecology and Business Bootcamp’ catalyzing our vision. In our 5-day vocational training, we equipped 59 refugees with sustainable farming and business techniques to build self-reliant livelihoods. With only 9’000 Dollars, we distributed over 200 tools, provided 5x the monthly stipend, formed 6 farmer collectives and achieved the following impact:

  • 100% participation rate - mothers with newborns walked miles to join us
  • 64% stated that their access to livelihoods has considerably improved
  • 70% mastered advanced farming techniques rooted in agroecology.
  • 98% want to start their own business ventures.

What’s next: MORE Impact
TSI is transitioning to an ecosystem-enabling model to break down silos and create effective synergies for greater collective impact to advocate for effective self-reliance models. The overarching goal is to design cost-effective, sustainable interventions through coordinated, collaborative change-making that move the needle on refugees' ability to thrive independently.
Our next big projects include:

High-Impact Incubator: TSI is launching a multi-stakeholder high-impact venture incubator program bringing together ambitious students and refugee leaders to focus on critical projects on women empowerment, climate resilience and food security. This is a unique in its kind model where high impact entrepreneurship, personal development and university students and refugee-led organizations come together to build impact moonshots.

Training of Trainers (TOT): On top of that, we will facilitate a training for trainers from across Uganda who will learn how to conduct the High Impact Incubator and teach it to aspiring entrepreneurs in their own settlement.

So during July 22 to 26, 2024, we will teach the curriculum to 30 trainers who will then teach it to roughly 300 entrepreneurs.

So, if you support one trainer for 70 USD to come to our training, you will reach so many more.






Why now?
Without change, refugees face cascading crises that impact everyone: food insecurity, generational poverty, social tensions and lost human capital. If ignored, their suffering will only increase especially with intensifying climate change effects and ongoing conflicts. The time is now to shift from short-term relief to lasting empowerment.

Your support = Ripple effects of change and impact
Since we are changing the status quo, the support from individuals like you is critical as we are establishing a new baseline for and with refugees. YOUR support is a domino peace that creates a new era of empowerment and resilience.

This is a message from Budaga - one of our participants - who after our first pilot program formed together with 30 others the 'POWER of YOUTH Association'


Together, we set the stage for lasting change. Join us to unlock refugees’ monumental potential for a world of shared prosperity.



---- German Version ----

Das Potenzial von Flüchtlingen für gemeinsamen Wohlstand freisetzen

Zu Beginn des Jahres trafen wir Nuriat, eine inspirierende 18-Jährige aus der Demokratischen Republik Kongo. Sie ließ die internen Konflikte und den Krieg hinter sich, ging nach Uganda und landete in der Siedlung Rwawwanja. Obwohl Nuriat mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen hat, träumt sie davon, eine nachhaltige Lebensgrundlage für ihre Gemeinschaft zu schaffen. Wie über 35 Millionen Flüchtlinge weltweit kämpft Nuriat jeden Tag darum, über die Runden zu kommen, denn es gibt nur sehr wenige Ressourcen und Möglichkeiten. Gefangen in einem endlosen Hilfskreislauf, bleiben ihre Kreativität und ihre Talente ungenutzt. Trotz dieser immensen Not bietet Nuriat Workshops für Frauen an, um ihre Selbstständigkeit zu stärken. Ihr Bestreben spiegelt die Gefühle von Flüchtlingen auf der ganzen Welt wider, die voller Träume sind, denen aber die Mittel fehlen.

Hier kommen wir ins Spiel. Bei Team Spirit International (TSI) sehen wir das enorme Potenzial von Flüchtlingen. Wir wollen gemeinsam mit den Flüchtlingen Möglichkeiten zur Existenzsicherung schaffen, um einen Paradigmenwechsel herbeizuführen, bei dem die Flüchtlinge die Helden ihres eigenen Schicksals sind und ihrer gesamten Gemeinschaft zu Stabilität und Wohlstand verhelfen. So können alle gedeihen und nicht nur überleben.


Was wir bisher erreicht haben
Wir haben an vier Startup-Inkubatoren teilgenommen, zwei Zuschüsse von Harvard-Programmen erhalten, mehr als 50 Experteninterviews geführt, über 200 Flüchtlinge befragt und über 10'000 USD gesammelt. Am wichtigsten ist jedoch, dass wir unser Pilotprogramm - das Agroecology and Business Bootcamp" - lanciert haben, das als Katalysator für unsere Vision dient. In unserer fünftägigen Berufsausbildung haben wir 59 Flüchtlingen nachhaltige landwirtschaftliche und unternehmerische Techniken vermittelt, damit sie sich eine eigenständige Existenz aufbauen können. Mit nur 8'000 Dollar haben wir über 200 Werkzeuge und 5x des monatlichen Stipendiums verteilt, 6 Bauernkollektive gegründet und die folgende Wirkung erzielt:

  • 100% Teilnahmequote - Mütter mit Neugeborenen sind kilometerweit gelaufen, um uns zu besuchen
  • 64% gaben an, dass sich ihr Zugang zum Lebensunterhalt erheblich verbessert hat
  • 70 % beherrschen fortgeschrittene landwirtschaftliche Techniken, die auf der Agrarökologie beruhen.
  • 58 % haben ein besseres Verständnis für Geschäftskonzepte und -strategien entwickelt.
  • 98 % wollen ihr eigenes Unternehmen gründen.





Was kommt als Nächstes? MEHR Wirkung
TSI geht zu einem Modell über, das ein Ökosystem ermöglicht, um Silos aufzubrechen und wirksame Synergien für eine größere kollektive Wirkung zu schaffen, um sich für wirksame Selbstversorgungsmodelle einzusetzen. Das übergeordnete Ziel ist die Entwicklung kosteneffizienter, nachhaltiger Interventionen durch koordinierte, kollaborative Veränderungen, die die Fähigkeit von Flüchtlingen, unabhängig zu leben, entscheidend verbessern. Unsere nächsten großen Projekte umfassen:

High-Impact Inkubator: TSI will ein High-Impact-Inkubator-Programm mit mehreren Interessengruppen ins Leben rufen, das ehrgeizige Studenten und Führungspersönlichkeiten von Flüchtlingen zusammenbringt, um sich auf kritische Bereiche wie die Stärkung der Rolle der Frau und die Agrarwirtschaft zu konzentrieren.

Ausbildung von Ausbildern (TOT): Aufbauend auf dem Erfolg des Pilot-Bootcamps entwickelt TSI ein Modell für die Ausbildung von Ausbildern, um auf der Grundlage von Anfragen von Programmteilnehmern mehr gemeinschaftsorientierte, nachhaltige Schulungen für landwirtschaftliche und unternehmerische Fähigkeiten zu ermöglichen.




Warum jetzt?
Wenn sich nichts ändert, sind die Flüchtlinge mit zunehmenden Krisen konfrontiert, die sich auf alle auswirken: Ernährungsunsicherheit, generationenübergreifende Armut, soziale Spannungen und verlorenes Humankapital. Wenn sie ignoriert werden, wird ihr Leid nur noch zunehmen, vor allem angesichts der sich verschärfenden Auswirkungen des Klimawandels und der anhaltenden Konflikte. Es ist jetzt an der Zeit, von kurzfristiger Hilfe zu dauerhafter Befähigung überzugehen.

Deine Unterstützung = Dominoeffeckt der Veränderung
Da wir den Status quo ändern, ist die Unterstützung von Einzelpersonen wie Ihnen von entscheidender Bedeutung, da wir eine neue Basis für und mit Flüchtlingen schaffen. Deine Unterstützung ist ein Dominoeffekt, der eine neue Ära des Empowerments und der Resilienz einleitet.

Dies ist eine Botschaft von Budaga - einem unserer Teilnehmer - der zusammen mit 30 anderen die 'POWER of YOUTH Association' gegründet hat:


Gemeinsam schaffen wir die Voraussetzungen für einen dauerhaften Wandel. Hilf uns, das enorme Potenzial der Flüchtlinge für eine Welt des gemeinsamen Wohlstands zu erschließen.
Donate

Donations 

  • Bianca Smothers
    • 44 CHF 
    • 8 T
  • Anonymous
    • 2’400 CHF 
    • 2 Mo
  • Xenova Management GmbH Staehelin Daniel
    • 500 CHF 
    • 6 Mo
  • Ursula Braunwalder
    • 500 CHF 
    • 6 Mo
  • Nina Braunwalder
    • 50 CHF 
    • 6 Mo
Donate

Organiser

Chantal Braunwalder
Organiser
Gossau

Your easy, powerful and trusted home for help

  • Easy

    Donate quickly and easily

  • Powerful

    Send help directly to the people and causes you care about

  • Trusted

    Your donation is protected by the GoFundMe Giving Guarantee