Fundraising-Tipps

Du benötigst Geld für ein wichtiges Anliegen? Unsere Tipps helfen dir Spenden zu sammeln und dein Ziel auch zu erreichen. Egal ob du schon online gespendet hast oder zum ersten Mal eine Crowdfunding Kampagne startest: Mit unseren Tipps wird dein GoFundMe ein Erfolg.

GoFundMe starten

Das Erfolgsrezept für deine Crowdfunding Kampagne

  • Setze dir ein erreichbares erstes Ziel

    • Setze dir für dein GoFundMe ein erreichbares Ziel. Sobald die Kampagne an Fahrt aufnimmt, kannst du dieses Ziel jederzeit anpassen. Hier gilt die Daumenregel – lieber klein starten, denn zu hohe Zielsummen können potentielle Spender:innen leicht abschrecken. Sie denken dann, dass ihre Spende keinen positiven Einfluss hat.
      • Starte ein GoFundMe und warte, bis die ersten Spenden eingegangen sind.
      • Folgen weitere Ausgaben, kannst du dein Ziel problemlos entsprechend anpassen.
      • Zeige transparent und detailliert, wofür du das Geld benötigst und ausgeben wirst. Potenzielle Spender:innen sehen dann genau, wofür ihre Spende verwendet wird und können sich so besser vorstellen, welchen Einfluss ihre finanzielle Unterstützung haben kann.
  • Überzeuge mit dem richtigen Titel

    Der Kampagnentitel ist der wichtigste Teil deines GoFundMe – potenzielle Spender:innen sehen ihn als Erstes.

    • Wähle also einen Titel, der Interesse weckt, mehr über dein Anliegen zu erfahren und es mit anderen zu teilen.
    • Am erfolgreichsten ist ein kurzer Titel, der dein Anliegen verdeutlicht und die Leser:innen direkt anspricht. Außerdem sollte er leicht über die Online-Suche zu finden sein. Die beste Wirkung erzielen Kampagnentitel aus vier bis acht Wörtern.
    • Nimm den Namen der spendenbegünstigten Person in den Titel auf, denn er ist gewöhnlich das Erste, wonach Unterstützer:innen suchen. Ein gutes Beispiel wäre: Hals abwärts gelähmt – helft Noah!
    • Erstelle ein Hashtag für dein GoFundMe. Dadurch ist es einfacher deine Kampagne in den sozialen Medien zu finden und ihr zu folgen. Kombiniere ihn mit Hashtags für ähnliche Anliegen oder Events.
    • Personalisiere deine Kampagnen-URL, damit deine Freunde und Familienmitglieder dein GoFundMe leicht finden und somit problemlos teilen können.

    Weitere Tipps findest du in unseren folgenden Blogbeiträgen:

  • Überzeuge deine Leser:innen mit Inhalt und Struktur

    Schildere deine finanzielle Notlage offen und sprich mit deinen potenziellen Unterstützer:innenn wie mit guten Freund:innen: offen und ehrlich.

    • Erzähle deine Geschichte plausibel und verleihe ihr eine persönliche Note.
    • Beantworte grundlegende Fragen: Für wen sammelst du Spenden? Was ist passiert? Warum ist dir die Kampagne wichtig? Woher kennst du die spendenbegünstigte Person? Wie verwendest du die Spenden?
    • Liste die Kosten, die du mit deiner Zielsumme decken möchtest, einzeln auf. Ein Beispiel: „Verwendung der Spenden: 1.000 Euro für den medizinischen Transport und 9.000 Euro für Jennifers Arbeitsausfall, damit sie die Kinder betreuen kann.“
    • Lies die Kampagnenbeschreibung laut vor – wie wirkt sie auf dich? Welche Details wecken Empathie und animieren zu einer Spende?
    • Suche nach ähnlichen, erfolgreichen Kampagnen. Nimm sie als Vorbild für deine eigene Kampagne.
    • Verwende Titel und Untertitel in der Beschreibung deines Spendenaufrufes. Gliedere deinen Text in Abschnitte, sodass er leichter zu lesen ist. Fasse zu Beginn deine Geschichte kurz zusammen, damit die Leser:innen sie mühelos überfliegen können.
    • Spendenaufrufe mit mindestens 400 Wörtern führen zu mehr Spenden.

    Weitere Tipps findest du in:

  • Lade qualitativ hochwertige Fotos und Videos hoch

    • Qualitativ hochwertige Bilder wecken Mitgefühl für die spendenbegünstigten Personen. Fotos und Videos haben einen enormen Effekt auf den Erfolg deines Spendenaufrufes.
      • Verwende ein scharfes, hochauflösendes Foto, das potenzielle Spender:innen anspricht und überzeugt. Das Foto deines GoFundMes ist das erste Bild, welches in den sozialen Medien oder auf WhatsApp zu sehen ist.
      • Füge mehr Fotos hinzu: Kampagnen mit fünf oder mehr Fotos erhalten mehr Spenden. Gestalte dein GoFundMe mit Fotos und veranschauliche mit den Bildern deine Geschichte. Veröffentliche Updates mit Fotos.
      • Verwende Videos: GoFundMe-Kampagnen mit Videos bekommen mehr Spenden. Mit Videos kannst du hervorragend mit Unterstützer:innen und potenziellen Spender:innen kommunizieren. Du kannst Videos von YouTube oder Facebook hinzufügen.

      Weitere Tipps zu Bildern und Videos findest du in diesen Beiträgen:

  • Baue eine Community auf

    Nutze soziale Medien für dein GoFundMe: Poste inspirierende Nachrichten, Fotos und Videos und steigere das Interesse an deinem GoFundMe.

    • Wähle die Social-Media-Buttons und teile deine Kampagne auf Facebook, WhatsApp, Twitter oder per E-Mail.
    • Klicke unter der Geschichte deiner Kampagne auf den Button mit dem „+“. Das integrierbare Widget kannst du mühelos auf einer Webseite oder einem Blog platzieren.
    • Füge jeder Nachricht den Link zu deinem GoFundMe zu. Bitte Freund:innen, Familie und Bekannte darum, deinen Aufruf zu teilen. Mit einem Hashtag finden die Empfänger:innen deine Kampagne leichter.
    • Du sammelst für ein Anliegen, dass eine ganze Community betrifft? Organisiere ein Fundraising-Event und baue eine persönliche Beziehung zu deinen Unterstützer:innen auf.
    • Erstelle eine Website oder einen Blog für deine Kampagne und stärke das Gemeinschaftsgefühl deiner Unterstützer:innen-Community.

    Weitere Tipps für den Aufbau einer Community findest du in diesen Beiträgen:

  • Bring dein GoFundMe in die Medien

    Berichtet die lokale Presse über dein GoFundMe, werden potenzielle Spender:innen auf dein Anliegen aufmerksam, die du über deine persönlichen Netzwerke nicht hättest kontaktieren können.

    • Suche Artikel über Anliegen, die deinem ähneln. Nimm Kontakt mit den Journalist:innen in deiner Region auf, die diese Artikel verfasst haben.
    • Nimm die Perspektive der Journalist:innen ein: Warum ist deine Geschichte interessant für die Leser:innen?
    • Veröffentliche deine Kontaktdaten, damit du für Journalist:innen erreichbar bist.
    • Verfasse eine Pressemitteilung mit einem Titel und deinem Link und sende sie an alle Zeitungen in deiner Region. So machst du die lokale und nationale Presse auf dich aufmerksam.

    Mehr Strategien, wie dein GoFundMe in die Medien kommt, findest du auf diesen Seiten:

  • Aktualisiere dein GoFundMe regelmäßig um die Beziehung zu Spender:innen zu pflegen

    Je häufiger du deine Unterstützer:innen über Neuigkeiten deiner Kampagne informierst, desto größer sind ihre Erfolgschancen.

    • Aktualisiere mindestens einmal pro Woche Texte, Fotos oder Videos. Teile Erfreuliches, aber auch Probleme und Rückschläge mit deinen Unterstützer:innen. Nimm deine Unterstützer:innen mit auf deinen Weg.
    • Teile deine Updates in den sozialen Medien, die du nutzt (WhatsApp, Facebook, Twitter usw.), und verwende relevante Hashtags.
    • Rufe deine Spender:innen auf, deine Neuigkeiten über die “Folgen”-Funktion auf deiner Kampagnenseite zu abonnieren.

    Mehr Tipps zu Updates findest du auf diesen Seiten:

  • Passe dein Spenden-Ziel flexibel an

    Setze dir ein realistisches Ziel für dein GoFundMe. Spendenaufrufe mit erreichbaren Zielen sind erfolgreicher.

    • Haben sich die Umstände deines GoFundMes geändert? Näherst du dich deinem Ziel langsamer, als erwartet? Passe dein Spendenziel immer an den Verlauf deines Aufrufes an.
    • Informiere deine Unterstützer:innen über das aktualisierte Ziel. Ermuntere sie, dir bei der Erreichung deines Ziel zu helfen.

    Mehr zu Kampagnenzielen findest du in den folgenden Beiträgen:

  • Bleibe im Gespräch

    Du hast dein Spendenziel erreicht? Damit ist deine Geschichte ist noch nicht am Ende. Die Spender:innen interessiert, was ihre Spende bewirkt. Erzähle ihnen, was mit den gesammelten Spenden passiert. Wie hat sich dein oder das Leben der spendenbegünstigten Person verändert?

    • Lass deine Community an den Erfolgen deines GoFundMe teilhaben. Poste regelmäßig Updates, die entsprechende Fotos, Videos oder Links zu Medienberichten enthalten.
    • Zeige deine Dankbarkeit und bedanke dich bei deinen Spender:innen für ihre Beiträge.

    Weitere Tipps, wie du mit deinen Unterstützer:innen in Kontakt bleiben kannst, findest du auf diesen Seiten:

  • Spendenaktion nach Kategorie entdecken

 

Kampagnenideen

Einfache Tipps zur schnellen Verbreitung deiner Kampagne.

 

Dein erster Versuch mit Crowdfunding? 

Sieh dir unsere bewährten Erfolgstipps an.