Hauptbild der Spendenaktion

Selbsthilfe-Buch Resilienz für pflegende Eltern

Spende geschützt
"Ich sitze im Arztsprechzimmer der Neonatal- und Kinderintensiv-Station, auf der mein Neugeborenes liegt, und versuche, gegen den fetten Kloß im Hals an zu schlucken.
Vor zwei Tagen kam unsere Tochter zur Welt. Es schien alles perfekt – bis zu dem Moment, als sie leblos und grau ins Wasser glitt und nicht atmete.
Jetzt sitze ich hier, und der Oberarzt hat mir gerade klar gemacht, dass dieser Sauerstoffmangel wahrscheinlich nicht ohne Folgen geblieben ist und ich mich darauf einstellen müsse, dass mein Kind schwerstbehindert sein wird.
Ich sehe ein Kind vor mir, das für immer so teilnahmslos daliegt wie jetzt in ihrem Plexiglaskasten, angeschlossen an tausend Schläuche und Kabel. Ihr Leben zu Ende, bevor es überhaupt begonnen hat. Das Schlimmste, was einem Menschen zustoßen kann – ihm selbst und uns als Eltern. Das dachte ich damals."

Wie wir es trotzdem geschafft haben, anders glücklich zu werden und die Herausforderungen des Alltags mit einem Kind mit Pflegegrad 5 zu bewältigen, davon erzähle ich in meinem Buch. Es ist eine Mischung aus einem sehr persönlichen Erfahrungsbericht und einem Selbsthilfebuch für pflegende Eltern und andere Menschen, die Schicksalsschläge oder schwierige Situationen zu bewältigen haben. Ich lote die Pfeiler und Stationen meiner Resilienz aus, zeige Möglichkeiten auf, um Burnout entgegenzuwirken und rege die Leser*innen durch Impulsfragen an, ihre eigene Einstellung zu reflektieren.

Das Buch ist fertiggestellt. Ich habe es bei einigen Verlagen eingereicht, aber leider ist es unmöglich mit diesem Nischenthema in ein Verlagsprogramm aufgenommen zu werden.

Ich bin jedoch durch mein Inklusions- und Resilienz-Projekt Anders glücklich und mein Kinderbuch "Auf dem Spielplatz ", das ich ebenfalls auf eigene Rechnung herausgebracht und etwa 400 mal verkauft habe, mit der Gruppe der pflegenden Eltern sehr gut vernetzt und hoffe, mit dem Buch deren Belange auch über diese Bubble hinaus sichtbarer zu machen.

Das Buch benötigt nun noch ein Lektorat (etwa € 1.000) und ich muss die Aufarbeitung und den Druck durch den Verlag meines Vertrauens Renidere bezahlen, wofür sich die Kosten, da es ein farbenfrohes Buch mit vielen meiner Bilder werden soll, auf ca. € 4.000 belaufen.
Abbildung helfender Hände

Spende 20 € und werde damit der erste Spender!

Wenn du jetzt für die Kampagne von Nele spendest, legst du den Grundstein für ihren Erfolg. Denn ist der Anfang gemacht, werden Nachahmer kommen!

Tätige eine Spende
Tätige eine Spende
Abbildung helfender Hände

Spende 20 € und werde damit der erste Spender!

Wenn du jetzt für die Kampagne von Nele spendest, legst du den Grundstein für ihren Erfolg. Denn ist der Anfang gemacht, werden Nachahmer kommen!

Tätige eine Spende
Tätige eine Spende

Organisator

Nele Junghanns
Organisator
Limburg

Deine einfache, effektive und sichere Anlaufstelle für Hilfe

  • Einfach

    Schnell und einfach spenden

  • Effektiv

    Unterstütze Menschen und Zwecke, die dir am Herzen liegen

  • Sicher

    Deine Spende ist durch die Spendengarantie von GoFundMe geschützt