Multimedia-Doku der Roten Kolonie Troisdorf

Work Life-Balance anno 1913 – Industriegeschichte trifft Internationalität in der roten Kolonie Troisdorf.

Ich heiße Christine Siefer, bin freie Journalistin und lebe in der so genannten roten Kolonie in Troisdorf. Die rote und schwarze Kolonie in Troisdorf entstanden ab 1912 als Siedlungen für die Arbeiter der Mannstaedt Werke. Der Unternehmer Louis Mannstaedt zog mit seinem Eisenwalzwerk Anfang des 20. Jahrhunderts von Kalk nach Troisdorf. Um die Kölner Mitarbeiter dazu zu bewegen nach Troisdorf zu ziehen, wollte der Industrielle ihnen einen attraktiven Lebensmittelpunkt schaffen. So entstand die erste größere planmäßige Bebauung Troisdorfs überhaupt. Die Kolonien sollten die Industrie mit landwirtschaftlichen, sozialen und ästhetischen Erwägungen verbinden. Moderne Häuser mit Kleingärten, Kindergarten und Lebensmittelläden lockten die Städter auf das Land; Work Life-Balance anno 1913.


Quelle: „Heimatgeschichte von Troisdorf“ von Peter, Paul Trippen, Köln, (1940) S. 144 ff.

Dieses Jahr 2023 wird die denkmalgeschützte Industrie-Siedlung „Rote Kolonie“ in Troisdorf 110 Jahre alt. Das Wissen über ihre Geschichte stirbt jedoch langsam aus. Die letzte größere Veröffentlichung stammt aus dem Jahr 1979. Dabei kann aus der Historie und den persönlichen Lebensgeschichten ehemaliger und aktueller Bewohner viel für die Zukunft gelernt werden. Wie passen Neuanfang und Tradition zusammen? Wie entsteht eine Gemeinschaft? Wieviel Denkmal ist schützenswert ohne die Erneuerung zu blockieren? Diese Fragen möchte ich in einer multimedialen Reportage beantworten. Mit alten Zeitzeugnissen und ehrlichen Interviews, illustriert durch Fotos, Vorher-Nachher-Ansichten, Videos, Karten und Luftaufnahmen. Ein multimediales Denkmal für die Region und darüber hinaus.

Ausblick: Das multimediale Portfolio kann später durch weitere Spots wie der schwarzen Kolonie oder dem Kasino-Viertel ergänzt werden.


Dieses ambitionierte Projekt kann ich nur in die Tat umsetzen, wenn ich finanziell und inhaltlich unterstützt werde. Als Partner konnte ich die Deutsche Stiftung Denkmalschutz gewinnen, die u.a. die Umsetzung im Webdesign fördert. Der Heimat- und Geschichtsverein Troisdorf fördert meine aufwändige Recherche und somit meine Arbeitszeit. Jede kleine Spende, die ich hier einnehme, kann ich für die Visualisierung des Projektes einsetze. Dabei ist mir Transparenz besonders wichtig. Auf meiner Homepage www.locationzapping.de werde ich konstant über den Stand am Projekt informieren und Spendensummen und Kosten darlegen.

Lasst uns gemeinsam die Geschichten der roten Kolonie feiern und diesem besonderen Ort ein weiteres kleines buntes Denkmal setzen.

Eure Christine



Illustration of helping hands

Give €20 to help get this fundraiser to its goal

Make a donation
Make a donation

Donations 

  • Kathleen Glückert
    • €20 
    • 3 mos
  • Armin Görg
    • €40 
    • 4 mos
  • Anonymous
    • €100 
    • 7 mos
  • Angelika Kondilis
    • €20 
    • 7 mos
  • Juliane Orth
    • €20 
    • 7 mos
Illustration of helping hands

Give €20 to help get this fundraiser to its goal

Make a donation
Make a donation

Organizer

Christine Siefer
Organizer
Troisdorf

Your easy, powerful, and trusted home for help

  • Easy

    Donate quickly and easily.

  • Powerful

    Send help right to the people and causes you care about.

  • Trusted

    Your donation is protected by the  GoFundMe Giving Guarantee.