Hilfe für Merlins Klumpfußbehandlung

Wir, Jessika, Richard, Ava und Merlin, sind eine junge Familie aus dem Raum Hannover und benötigen dringend Unterstützung für die Behandlung der Füße unseres Sohnes, Merlin, in der Schweiz.

Nach einer langwierigen Geburt konnten wir im Februar 2019 erstmals in die tiefseeblauen Augen unseres zauberhaften Merlins blicken. Wir, vor allem auch seine ältere Schwester Ava, haben uns riesig auf diesen Moment gefreut und sind unendlich dankbar für dieses Geschenk des Lebens.

Im Anschluss an einige Minuten der sorglosen und beseelten Freude, folgte der Schock, als uns die Deformierung seiner Füße auffiel. 

DIAGNOSE KLUMPFUSS

Wir wurden darüber aufgeklärt, dass es sich um sogenannte Klumpfüße (ein schrecklicher Name) handelt, dass diese in den meisten Fällen aber gut behandelt werden können, und dass Merlin, wenn überhaupt, mit nur wenigen Einschränkungen durchs Leben schreiten kann.

40246946_156163264675402_r.jpeg
BEHANDLUNG NACH PONSETI

Wir ließen ihn zunächst nach der wohl am weitesten verbreiteten Methode, nach Ponseti, behandeln. Die Behandlungen waren für Merlin extrem anstrengend. An den Tagen nach den Behandlungen schlief er jeweils fast durchgängig und entwickelte, vermutlich aus Angst vor den Behandlungen, eine Abwehrhaltung (Streckertonus). 

KOMPLIKATIONEN

Ich bin selbst ausgebildete Physiotherapeutin und die Ergebnisse der Behandlungen kamen mir bereits nach wenigen Wochen komisch vor. Wir holten daraufhin eine zweite Meinung von einer Ärztin aus Berlin ein. Diese teilte uns mit, dass der linke Fuß überkorrigiert sei, was, wie wir später erfuhren, bei dieser Form der Behandlung kein Einzelfall ist. Wegen der bereits erfolgten Überkorrektur und auch auf Grund der besonderen Konstitution von Merlin, mit eher wenig Spannung und beweglichen Gelenken, konnten wir eine weitere Behandlung nach Ponseti nicht länger verantworten und entschlossen uns dazu, die Behandlungsmethode zu wechseln. 

Fortan an versuchten wir zunächst Merlin in Berlin nach einer Methode in Anlehnung an Bonett-Dimeglio behandeln zu lassen. Doch auch hier stellte sich, wohl auch auf Grund der besonderen Komplexität in seinem speziellen Fall, kein Behandlungserfolg ein. Wir kontaktierten daraufhin eine Physiotherapeutin aus der Schweiz, die sich seit vielen Jahren auf die Behandlung von Klumpfüßen spezialisiert hat und mit einer fundierten, individuellen Methode, in Anlehnung an Bonnet-Dimeglio, sehr gute Erfolge erzielt. Wir haben mit vielen Eltern gesprochen, die sich in einer ähnlichen Situation befanden und uns ein umfassendes Bild über die zur Verfügung stehenden Therapiemöglichkeiten gemacht.

UNSERE WEGE FÜHREN IN DIE SCHWEIZ

Nach einem weiteren erfolglosen Versuch bei einer anderen Therapeutin in Berlin, welche bei der Schweizer Physiotherapeutin die von ihr entwickelte Methode erlernt hatte, die aber nach dem ersten Behandlungsversuch zu dem Ergebnis kam, dass es ihr für den verkomplizierten Fall von Merlin an ausreichend Erfahrung fehlt, stand fest: Um Merlin die bestmögliche Behandlung zu ermöglichen, führt für uns kein Weg an der Schweiz vorbei. 

40246946_1561632677621938_r.jpeg
Da wir den enorm hohen finanziellen Aufwand für die Reisen in die Schweiz, die dortigen Unterkünfte und die Behandlungskosten, die Stand heute nicht von der Krankenkasse übernommen werden (wir kämpfen hier allerdings noch), alleine nicht stemmen können, benötigen wir dringend Deine Hilfe.

KOSTEN UND PLANUNG

Die Gesamtkosten liegen nach unserer derzeitigen Berechnung bei voraussichtlich gut 70.000 Euro (Summe nicht mehr aktuell, siehe Update weiter unten) und erstrecken sich zunächst über einen Behandlungszeitraum von ca. 3,5-4 Jahren. Allerdings sind diese sehr grob geschätzt, da die Häufigkeit der Reisen stark vom Behandlungsverlauf abhängen. Darüber hinaus versuchen wir die Kosten mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln so weit wie möglich zu reduzieren. Hierzu sind wir mit der Krankenkasse im Gespräch, suchen händeringend nach günstigen Bleiben in der Nähe des Behandlungsortes und haben diverse Stiftungen sowie natürlich auch unser privates Umfeld aktiviert. Das in dieser Kampagne definierte Ziel von 25.000 Euro bezieht sich auf die kurzfristig anfallenden Kosten, bis zu Merlins erstem Geburtstag im Februar 2020. Bis zu diesem Zeitpunkt wissen wir hoffentlich genaueres über die weiteren zu erwartenden Kosten und werden den Zielbetrag dieser Kampagne dann voraussichtlich dementsprechend erhöhen.

Wie zuvor bereits erwähnt, spielt die Zeit bei der Behandlung von Klumpfüßen eine große Rolle, sodass wir mit dieser bereits begonnen haben. Für uns als Familie steht fest, dass wir alles in Bewegung setzen werden, um die bestmögliche Behandlung für Merlin zu ermöglichen, damit er in Zukunft mit starken Schritten und auf gesunden Füßen durchs Leben schreiten kann. 

Mit Deiner finanziellen Unterstützung hilfst du uns, sämtliche Kosten, die mit Merlins Behandlung in der Schweiz in Zusammenhang stehen, zu stemmen. Dazu gehören Kosten für die Reisen und Unterkünfte (wir müssen auf Grund der familiären Situation mit zwei kleinen Kindern teilweise mit der ganzen Familie reisen), die Behandlungskosten selbst sowie Kosten für die Anfertigung von Schienen und möglicherweise weiterer medizinischer Hilfsmittel. 

Update:
Wir haben positive Neuigkeiten zu verkünden! Die Krankenkasse hat mittlerweile bestätigt, die Kosten für die Behandlungen von Merlin in der Schweiz zu übernehmen. Offen ist noch, ob sie auch die kompletten Kosten für die benötigten Schienen übernimmt. Hierzu läuft derzeit ein Widerspruchsverfahren. Auf Grund dieser tollen Neuigkeit und einer veränderten Reiseplanung (ab Anfang 2020 können wir die Hin- und Rückflüge für den gleichen Tag buchen, sodass die Übernachtungskosten wegfallen) hat sich die kalkulierte Gesamtsumme verringert. Wir haben inzwischen auch einen etwas besseren Überblick über die tatsächlich anfallenden Kosten und konnten/können an der einen oder anderen Stelle noch etwas einsparen. Die geplanten Gesamtkosten belaufen sich Stand heute somit auf ca. 46.000 Euro und beinhalten alle bisher angefallenen Kosten, die mit Merlins Behandlung in Zusammenhang stehen, die voraussichtlichen zukünftigen Kosten für die Reisen in die Schweiz sowie den Eigenanteil für die Anfertigung der Schienen. Sollte das Widerspruchsverfahren erfolgreich verlaufen, könnte sich der Betrag um nochmals ca. 15.000 Euro verringern...drückt uns die Daumen! Wir haben zwar versucht, alle Kosten so genau wie möglich zu berechnen, dennoch verbergen sich hinter der ermittelten Summe nach wie vor einige Variablen. So hängt die Häufigkeit der Reisen im Wesentlichen davon ab, wie die Behandlung von Merlin in den nächsten Monaten verläuft und in welchem Tempo er sich ganz allgemein entwickelt. Sprecht uns jederzeit gerne an, wenn ihr Fragen hierzu habt. Wir freuen uns, möglichst viele von euch spätestens beim Konzert zu sehen!

40246946_1561632723709898_r.jpeg
WIR SAGEN DANKE!!!

Wir danken dir von ganzem Herzen für jede Art der Hilfe, sei es durch deine finanzielle Unterstützung, das Verbreiten dieser Kampagne auf Facebook & Co., oder auch durch hilfreiche Tipps zu günstigen Unterkünften in der Schweiz. An dieser Stelle sei noch einmal darauf hingewiesen, dass wir mit den Behandlungen in der Schweiz bereits begonnen haben und möglichst schnell Unterstützung benötigen. 

Falls du Fragen zu der Behandlung von Merlin hast, kannst du uns jederzeit gerne eine Nachricht hinterlassen, auf die wir dir gerne antworten.

Zu guter Letzt senden wir liebevolle Grüße an all unsere Pioniere, die auf Plattformen wie diesen selbstlos anderen Menschen in Notsituationen helfen! Merlin hat einen so wissenden Blick, wir glauben, dass auch er ein Pionier ist und ganz neue Wege gehen wird. Auf diesen wird er all die Liebe, die er jetzt von so vielen Seiten bekommt, und noch viel mehr, in die ganze Welt tragen <3

Danke!

Jessika, Richard & Familie

40246946_1561644763315277_r.jpeg

Donations (0)

  • Anonymous 
    • €100 
    • 26 d
  • Kirstin Hempel 
    • €50 
    • 1 mo
  • Anonymous 
    • €10 
    • 1 mo
  • Sonja Nevoigt 
    • €50 
    • 2 mos
  • Anonymous 
    • €15 
    • 2 mos
See all

Organizer

Jessika Becher 
Organizer
Hemmingen, Niedersachsen, Deutschland
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more