Mit dem Segelboot zur UN Klimakonferenz in Chile

++See English version below++

Hallo! 

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, Dich über meine Kampagne zu informieren. Das Geld benötige ich, um im Oktober diesen Jahres meine emissionsarme Reise zur Klimakonferenz nach Chile zu finanzieren. Ich mach das nicht zum Spaß, sondern weil ich die Interessen junger Menschen in die internationalen Klimaverhandlungen einbringen möchte, um der deutschen Bundesregierung und  Regierungen anderer Länder auf internationaler Ebene Druck für mehr Klimaschutz zu machen.

Seit 2017 nehme ich als Teil der Klimadelegation   an den Weltklimakonferenzen der Vereinten Nationen teil.

Vor Ort habe ich mich bei den Konferenzen inhaltlich bisher vor allem mit dem Thema “Action for Climate Empowerment”, kurz Klimabildung eingesetzt, indem ich die entsprechenden Verhandlungen verfolgte und in Zusammenarbeit mit anderen jungen Menschen erfolgreich dafür eingetreten bin, dass die Berücksichtigung junger und zukünftiger Generationen nicht nur in die Entscheidungsprozesse selbst, sondern auch letztlich bei der Umsetzung von Klimaschutz und Anpassung unmittelbar stärker eingebunden werden. 

Im vergangenen Jahr war ich außerdem als einer von zwei Focal Points des globalen Netzwerks junger Menschen und Jugend-Organisationen gewählt, das als offizielle Interessenvertretung im Prozess der Weltklimakonferenz aktiv ist. In dieser Verantwortung habe ich eine enge Kommunikation zwischen der Interessenvertretung der Jugend insbesondere mit dem UN-Klimasekretariat und den verschiedenen Gremien und angegliederten Institutionen sichergestellt und dabei tiefergehendes Verständnis für die Organisation und Entscheidungsprozesse hinter den Kulissen der Verhandlungen kennen gelernt.

Beides sind wichtige Erfahrungen und Kenntnisse, die ich dieses Jahr erneut an andere junge Menschen weitergeben möchte und dafür verwenden will, die Regierungen der Länder dazu zu bringen, nicht nur leere Versprechungen zu machen, sondern auf internationaler Ebene ernsthafte Bemühungen für mehr Klimaschutz betreiben.

Meine erste Weltklimakonferenz fand im November 2017 in Bonn, die Zweite  in Kattowitz (Polen) statt. Wie ihr merkt, war es für die vergangenen Konferenzen einfach, klimafreundlich anzureisen. Die nächste COP findet jedoch in Santiago de Chile statt und ist damit nicht so einfach mit dem Zug zu erreichen.

Da es jedoch wichtig ist, dass junge Menschen vor Ort bei den Verhandlungen sind, um Druck auf ihre Länderregierungen zu machen, und nur durch eine kontinuierliche Verfolgung auch bei anderen jungen Menschen Kapazitäten dazu aufgebaut werden können, war für mich klar, dass ich auch an der COP in Chile teilnehmen möchte.

Auf der Suche nach klimaschonenden Transportmöglichkeiten nach Chile bin ich auf das Projekt “Sail to the COP ”  gestoßen. Vier junge Niederländer*innen haben ein Projekt ins Leben gerufen, um europäischen Jugendlichen so emissionsarm wie möglich die Teilnahme an der Weltklimakonferenz zu ermöglichen, um sicherzustellen, dass der Protest von den Straßen, auch in den Verhandlungssälen in Südamerika zu spüren ist. 

Neben der Teilnahme an der Konferenz  geht es uns aber auch darum, auf die hohen Emissionen aus dem Flug- und Schiffssektor aufmerksam zu machen. Beide sind in den vergangenen Jahren sowohl auf nationaler, europäischer als auch globaler Ebene wiederholt aus Entscheidungen und Reglementierungen rausgefallen. Für konsequenten Klimaschutz und zum Erreichen des 1,5°C-Ziels ist es jedoch essentiell, dass die Regierungen rund um den Globus diese Branchen stärker in die Pflicht nehmen und nicht mehr durch fehlende Energie- und (bei internationalen Flügen) auch fehlende Mehrwertsteuer massiv subventionieren. 

Solltest Du Dich dazu entscheiden, mich finanziell zu unterstützen, würde ich Dich gerne über das Projekt, unsere Arbeit vor und auf der Konferenz sowie meine Gedanken dazu über einen Mailverteiler auf dem Laufenden halten. Falls ihr konkrete Fragen zum Projekt oder den Klimaverhandlungen habt, beantworte ich euch diese ebenfalls gerne. Bitte schreib mir, wenn Du auf diesen Verteiler gesetzt werden möchtest. 

Mit den liebsten Grüßen

Deine Clara


------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hello! 

Thank you for taking the time to inform yourself about my campaign. I started this crowdfunding to finance my low-emission trip to Chile in October this year. I'm not doing this for fun, but because I want to bring the interests of young people into the international climate negotiations in order to put pressure on the German Federal Government and governments of other countries at international level for more ambitious climate action.

As part of the Klimadelegation, I have been participating in the United Nations Climate Change Conference since 2017.

On the ground, I have been involved in the conferences to date primarily on the subject of "Action for Climate Empowerment", by following the relevant negotiations and, in cooperation with other young people, successfully advocating that the consideration of young and future generations should not only be more closely integrated into the decision-making processes themselves, but also ultimately in the implementation of climate mitigation and adaptation. 

Last year, I was also elected as one of two focal points of YOUNGO, the official youth constituency to the United Nations Framework Convention on Climate Change. In this capacity, I have ensured close communication between the youth advocacy group, in particular with the UN Climate Change Secretariat and the various bodies and associated institutions, and gained a deeper understanding of the organisation and decision-making processes behind the scenes of the negotiations.

Both are important experiences and knowledge that I would like to pass on to other young people again this year and use to persuade the governments of the countries not only to make empty promises, but also to make serious efforts at international level for more climate protection.

My first climate change conference took place in November 2017 in Bonn, the second in Katowice (Poland). As you can see, it was easy for the past conferences to travel in a climate-friendly way. However, the next COP will take place in Santiago de Chile and is not so easy to reach by train.

However, since it is important that young people are on the ground during the negotiations to put pressure on their country governments, and only through continuous persecution can capacities be built up among other young people, it was clear to me that I would also like to participate in the COP in Chile.

I came across the project "Sail to the COP" in search of climate-friendly transport possibilities to Chile. Four Dutch youth have set up a project to enable European youths to participate in the UN Climate Change Conference with as little emissions as possible, to ensure that the protest can be felt from the streets, even in the negotiation rooms in South America. 

In addition to attending the conference, we also want to draw attention to the high emissions from the aviation and shipping sectors. In recent years, both have repeatedly been excluded from decisions and regulations at national, European and global level. For consistent climate protection and to achieve the 1.5°C target, however, it is essential that governments around the globe make these sectors more accountable and no longer massively subsidise them through a lack of taxes. 

If you should decide to support me financially, I would like to keep you informed about the project, our work before and during the conference as well as my thoughts about it via a mailing list. If you have concrete questions about the project or the climate negotiations, I will be happy to answer them as well. Please write to me if you would like to be put on this mailing list. 

With my dearest greetings

Clara

Donations (0)

  • Anonymous 
    • €20 
    • 8 hrs
  • Nicole Ebrecht-Fuß 
    • €10 
    • 1 d
  • Anna Bäuerle 
    • €25 
    • 7 d
  • Rolf Schwarz 
    • €50 
    • 14 d
  • Anonymous 
    • €100 
    • 17 d

Organizer 

Clara Vg 
Organizer
Hennef, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more