Main fundraiser photo

Auf dem Weg zum ersehnten Glück

Donation protected
Hallo, mein Name ist Manuela, 51 Jahre alt, seit fast 13 Jahren glücklich verheiratet und Mama von zwei Töchtern 12 und 13 Jahren.
Am 19 Juli 2022 erhielten wir die schreckliche Diagnose, dass unsere Tochter Samira, damals gerade mal 12 Jahre alt geworden, an Leukämie erkrankt ist. Von heute auf morgen war unser altes Leben vorbei und das neue Leben was auf uns zukommen sollte, bereitete uns schreckliche Angst. 13 Monate und 10 Tage gingen wir durch Höhen und Tiefen. Immer wieder sehr lange Krankenhausaufenthalte und unsere Familie wurde plötzlich durch zwei geteilt. Mein Mann war mit Samira im Krankenhaus und ich und unsere Fabienne mussten den Alltag Daheim alleine bewältigen. Oma und Opa konnten uns nicht unterstützen, da Sie viel zu weit weg wohnen. Immer wieder gab es Rückschläge durch die Chemo die Samira erhalten hatte. Wir haben irgendwann aufgehört zu zählen und trotzdem musste das Leben und der Alltag irgenwie weiter gehen. Hinzu kamen nochmehr gesundheitliche Problem. Blutgerinnung und Leberwerte waren nicht in Ordnung. Einige Chemos legten fasst die Beine von Samira lahm, so dass unsere Tochter große Probleme mit dem laufen hatte. Hinzu kamen Herzprobleme und Diabetes, alles durch die Vergabe von Chemos und Medikamenten. Samira war plötzlich komplett von der Außenwelt abgeschlossen. Sie dürfte von heute auf morgen nicht mehr zur Schule und ihre Freunde dürften Sie auch nicht besuchen, die Gefahr war einfach so groß für Ihre Genesung und für ihr Immunsystem. 13 Monate und 10 Tage kämpften wir uns durch Leben. Ich selber erlitt zweimal ein Hypertonie Anfall und landete in der Notaufnahme. Jetzt muss ich leider Blutdrucksenker nehmen, aber das ist das kleinste Übel. Wir waren auf dem Weg der Besserung, Samira ist jetzt in der Erhaltungstherapie, ihre Haare wachsen wieder und Sie geht wieder zur Schule. Doch was bleibt ist die Angst, Angst ist unser ständiger Begleiter, aber wir fingen wieder an unser Leben zu genießen.
Bis zum November 2023. Da kam plötzlich nach fast 11 Jahren die Kündigung von unserem Vermieter, der uns eigentlich Wohnrecht auf Lebzeiten versprach. Kündigung auf Eigenbedarf, weil er seiner Tochter das Haus in dem wir noch wohnen zum 01.01.2024 schenkte. Die zweite Kündigung erreichte uns dann am 03.01.2024, auch Eigenbedarf, weil die Tochter jetzt das Haus für sich und ihren Mann in Anspruch nehmen möchte. Wir haben nun 8 Monate Zeit ein neues Zuhause für uns zu finden, obwohl es für Samiras Genesung überhaupt nicht gut ist. Natürlich haben wir rechtlichen Beistand, aber wir können höchstwahrscheinlich nur Zeit gewinnen, mehr aber auch nicht. Auf dem Weg zum ersehnten Glück und um nicht mehr bangen zu müssen, haben wir uns auf die Suche nach einem Eigenheim gemacht und sind sogar fündig geworden. Es wäre einfach perfekt für uns, unsere Kinder müssten nicht die Schule wechseln und wir könnten beinhahe in der gewohnten Umgebeung bleiben. Es gibt leider nur einen riesen großen Felsbrocken auf unserem Weg zum ersehnten Glück, den wir selber nicht aus dem Weg räumen können. Die Finazierung wäre eigentlich perfekt und die Zusage für das Haus haben wir auch bekommen, wenn uns nicht das Eigenkapital fehlen würde. Wir haben unser ganzen Erspartes zusammen gezählt, aber es reicht leider nicht. Auf dem Weg zum ersehnten Glück, es ist fast zum greifen nah und doch noch so weit von uns entfernt.

Organizer

Manuela Schmidt
Organizer
Dietingen

Your easy, powerful, and trusted home for help

  • Easy

    Donate quickly and easily.

  • Powerful

    Send help right to the people and causes you care about.

  • Trusted

    Your donation is protected by the  GoFundMe Giving Guarantee.