Unterstütze den globalen Klimastreik am 19.03.2021

Globaler Klimastreik am 19. März 2021

Mehr als fünf Jahre nachdem sich die Weltgemeinschaft mit dem Pariser Klimaabkommen auf die Begrenzung der globalen Klimaerhitzung auf 1,5°C geeinigt hat, sind wir weit entfernt von einem Pfad, der zur Einhaltung dieser unverzichtbaren Ziele führt. Klimapolitische Versprechen stellen sich meist als leer, nationale Klimaziele als nicht ausreichend zur Einhaltung der Pariser Klimaziele heraus. Und es fehlt weiterhin an konkreten Beschlüssen, die auch zu einer Umsetzung der Ziele führen - kurz: Wir laufen weiter sehenden Auges in eine kaum gebremste Klimakatastrophe!

Und die ist keineswegs eine ferne Zukunft, sondern ihre Vorboten treffen uns und besonders Menschen in anderen Teilen der Welt seit Jahren immer heftiger - Waldbrände, Hurricanes, Dürren, Hitzewellen, Überschwemmungen, Kälteeinbrüche usw. nehmen immer bedrohlichere Ausmaße an.

Umso wichtiger ist es, dass wir deutlich machen - so darf es nicht weitergehen! 
Am 19.03. streiken wir, denn wir brauchen endlich konkrete, kurzfristige, Paris-konforme und mit Maßnahmen unterfütterte Klimaziele auf allen Ebenen der Politik! #NoMoreEmptyPromises

Wenn es so weitergeht wie bisher, hat Deutschland sein CO2-Emissionsbudget in 7 Jahren aufgebraucht. Das heißt: im Superwahljahr 2021 werden Parlamente neu gewählt, die zu den letzten gehören, die mit ihren Entscheidungen noch Deutschlands Einhaltung der Pariser Klimaziele bewirken können. Bisher tritt keine Partei irgendwo mit einem Programm an, dass das wirklich erreichen könnte! Darum ist es dieses Jahr wichtiger denn je, die Forderung nach Klimagerechtigkeit auf die Straße, in die Öffentlichkeit und damit in die Köpfe zu bringen!

Nachdem wir im Zuge der Kommunalwahlen letztes Jahr sehr viel die lokale Politik im Blick hatten, ist 2021 vor allem Bundespolitik im Fokus: besonders im Bereich Verkehr sehen wir hier weiter verantwortungslose Autopolitik. Der sechsspurige Ausbau der A1, für den gerade die Baumfällarbeiten begonnen haben und der autobahnartige Ausbau der B51 sind Zombies einer Verkehrsplanung aus der Mitte des 20. Jahrhunderts!
Die B51, die gegen den erklärten Willen der Städte Münster und Telgte ausgebaut wird, wollen wir am 19.3. im Rahmen des globalen Klimastreiks mit Fahrrädern erobern! Lasst uns gemeinsam klar machen: wir wollen Klimagerechtigkeit und keine Stadtautobahnen!

Wir treffen uns...
- mit Fahrrad, befestigtem Demoschild, Abstand und FFP2-Maske
- um 14 Uhr
- vorm Schloss
...zur Auftaktkundgebung und fahren dann als Fahrraddemo durch die Stadt und über die B51!

Aktuelle Informationen gibt es auf unserer Website.

Damit diese Demo und die folgenden erfolgreich werden, brauchen wir neben engagierten Menschen auch Geld für Technik, Bühne, Mobi-Material und vieles mehr. Wir freuen uns daher über jede Spende – jeder Beitrag zählt!


Wichtige Info: Spenden an uns sind weder steuerlich abzugsfähig noch kann eine Spendenquittung ausgestellt werden.

Donations

 See top
  • Ulrikec Aldrup 
    • €50 
    • 23 d
  • Holger Heiles 
    • €10 
    • 23 d
  • Anonymous 
    • €20 
    • 23 d
  • Michael Schneider 
    • €20 
    • 23 d
  • Heiner Wächter 
    • €100 
    • 23 d
See all

Organizer

Fridays For Future Muenster 
Organizer
Münster, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
  • #1 fundraising platform

    More people start fundraisers on GoFundMe than on any other platform. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case something isn’t right, we will work with you to determine if misuse occurred. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more