Solidarität mit unseren Freund:innen in Israel!

Solidarität mit unseren Freund:innen in Israel!
Hallo Werderfans, Ultras und alle weiteren Interessierten,

wir sind ein Zusammenschluss aus der Fanszene von Werder Bremen und möchten uns mit folgendem Anliegen an euch wenden:

Selbst wenn die Ereignisse in Israel für viele Menschen in Bremen und Deutschland vermeintlich weit entfernt scheinen, spüren wir die Auswirkungen des Terrors und Kriegs auch hier in aller Deutlichkeit. Viele von uns haben Verbindungen nach Israel, die über die gemeinsame Leidenschaft für den Fußball entstanden sind und pflegen enge Freundschaften nach Jerusalem und Haifa. Auch deshalb ist es uns ein Anliegen, den Menschen vor Ort unsere Solidarität und vor allem direkte Hilfe zukommen zu lassen.

Viele Familien haben ihnen nahestehende Menschen verloren, viele weitere wurden entführt. Unzählige Menschen wurden verletzt, evakuiert und traumatisiert. Nichts ist mehr so, wie es vor dem 7. Oktober war, als der terroristische Angriff durch die Hamas und den Islamischen Djihad begann. Und diese Angriffe halten durch permanenten Raketenbeschuss an.
Wir möchten unsere Freund*innen in Israel und ihre Familien unterstützen und rufen deshalb zum Spenden auf!

Folgend möchten wir euch exemplarisch von drei unserer Freund*innen aus Israel und deren Schicksalen berichten, die wir u.a. unterstützen möchten:

Unser Freund Hersh ist Fan von Hapoel Jerusalem und wurde von der Hamas in den Gazastreifen verschleppt, er benötigt dringend medizinische Hilfe. Hersh war Besucher des Supernova Festivals in der Nähe des Gazastreifens und wurde dort von den terroristischen Angriffen überrascht, durch eine Granate schwer verwundet und entführt.

Weitere Infos:

Teile der Familie unseres Freundes Neria, der ebenfalls Anhänger von Hapoel Jerusalem ist, werden vermisst und wurden vermutlich ebenfalls von der Hamas in den Gazastreifen verschleppt. Seine Tante und sein Onkel gehören zu den vielen Opfern der Massaker in den Kibbutzim im Süden Israels, wie sich traurigerweise herausgestellt hat.

Weitere Infos:

Unsere Freundin Inbar ist Fan von Maccabi Haifa und war auch auf dem Supernova Festival in der Nähe des Gazastreifens. Sie wurde ebenfalls von der Hamas in den Gazastreifen verschleppt.

Weitere Infos:

Inbars Freund, Noam, führte ein Interview mit dem Journalisten Felix Tamsut von Deutsche Welle, in welchem er auch über die Verbindung nach Bremen sprach:

Wir zeigen uns solidarisch und möchten all unsere Freund*innen und ihre Familien bestmöglich dabei unterstützen, diese schwere Zeit zu überstehen. Bitte helft uns dabei: Teilt die Kampagne, sprecht mit möglichst vielen darüber, spendet und helft damit den Menschen vor Ort.

Die gespendeten Gelder werden an Initiativen und Organisationen weitergeleitet, die in Verbindung zu den Fans von Maccabi Haifa und Hapoel Jerusalem stehen und sich der Unterstützung der Menschen in Not widmen.


Bitte unterzeichnet auch folgenden Aufruf:

Wir danken euch von Herzen für jeden gespendeten Beitrag und eure Unterstützung!

Hello Werderfans, Ultras and everyone else interested,

We are an association of people from the fan scene of Werder Bremen and we would like to turn to you for the following matter:

Although the attacks in Israel seem far away for us here in Bremen and Germany, we can feel the impact of terror and war very clearly. A lot of us have connections to Israel which arose through the shared passion for football and we have strong friendships with people from Haifa and Jerusalem. This is one more reason why we would like to show the people there our solidarity and, even more, our immediate help.

A lot of people have lost beloved ones, many more were taken hostage. Numerous people were harmed, evacuated and traumatised. Nothing is as it was before October 7th when the terrorist attack by Hamas and Islamic Jihad started. These attacks are still ongoing through constant missile launching.
We want to support our friends and their families in Israel and therefore call for your donations.

In the following we want to show you three examples of friends of ours from Israel, who we want to support, and their fates:
Our friend Hersh is a Hapoel Jerusalem fan and was taken hostage to Gaza by Hamas. He needs medical treatment urgently. Hersh was one of the people at Supernova festival near the Gazastrip, he was surprised by the terrorist attack, heavily wounded by a grenade and then abducted.

More Info:


Our friend Inbar is a Maccabi Haifa fan and also attended Supernova Festival. She was also abducted to Gaza.

More Info:


Inbar‘s friend Noam did an interview with Deutsche Welle journalist Felix Tamsut in which he talks about the connection to Bremen.


We want to show our solidarity and want to help our friends and their families in the best way possible to get through these tough times. Please help us: Share the campaign, talk to many people about it and, doing this, help those affected in Israel.

The donated money will be distributed to initiatives and organisations that have a connection to either Maccabi Haifa or Hapoel Jerusalem and that are dedicated to the help of people in need.

SV Werder have also called for help:


Please also sign the following appeal:


We thank you from the bottom of our hearts for every donated amount and your support.
Donate

Donations 

  • Anonymous
    • €50 
    • 9 d
  • Lothar Hauff
    • €15 
    • 27 d
  • Anonymous
    • €50 
    • 2 mos
  • Anonymous
    • €100 
    • 2 mos
  • Fanprojekt Bremen e.V.
    • €200 
    • 2 mos
Donate

Organizer

Spendenkampagne für unsere Freunde
Organizer
Bremen

Your easy, powerful, and trusted home for help

  • Easy

    Donate quickly and easily.

  • Powerful

    Send help right to the people and causes you care about.

  • Trusted

    Your donation is protected by the  GoFundMe Giving Guarantee.