Judo für geflüchtete ukrainische Kinder

Die Leipziger Sportlöwen sind ein Sportverein in Leipzig mit mehr als 500 Mitgliedern. Unsere Kernsportart ist Judo und wir sind der größte Judo-Verein in Mitteldeutschland.
 
Judo für Geflüchtete | Дзюдо Для Біженців
 
Wir möchten geflüchteten ukrainischen Kindern und Jugendlichen kostenlose Judo-Kurse anbieten. Sport verbindet, lenkt ab von den schrecklichen Ereignissen der Flucht und schafft vielleicht ein Stück weit Normalität in dieser schwierigen Situation.
 
Dafür haben wir eine ukrainische Trainerin gesucht und mit Svetlana auch gefunden. Die 20-Jährige wurde mit ihrer Familie vor wenigen Wochen aus Saporischschja vertrieben und wird ab dem 02. April jeden Samstag mit geflüchteten Kindern Judo trainieren.
 
Bisher haben sich über 70 Eltern angemeldet, viele davon mit Geschwister-Kindern. Wir rechnen also mit ca. 90-100 Kindern, über alle Altersklassen verteilt.
 
Diesen möchten wir nicht nur kostenloses Judo-Kurse anbieten, sondern auch die für das Training notwendigen Judoanzüge und Judogürtel zur Verfügung stellen.
 
Darüber hinaus, möchten wir der Trainerin Svetlana eine berufliche Perspektive bieten. Das geht nur, wenn sie schnell Deutsch lernt. Daher haben wir für sie und ihre Familie einen Sprachkurs organisiert. Dieser soll von den Spendengeldern mit finanziert werden.
 
Die Spendensumme setzt sich zusammen aus dem sechsmonatigen Sprachkurs (2.100 Euro) und den Kosten für die Judo-Anzüge (3.900 Euro).
 
Unterstützen Sie uns dabei, den geflüchteten Kindern eine neue sportliche Heimat zu geben und der Trainerin Svetlana eine berufliche Perspektive. 
  • Charlotte Fetsch 
    • €30 
    • 1 mo
  • Alexandra Fetsch 
    • €60 
    • 1 mo
  • Leonhard Fetsch 
    • €75 
    • 1 mo
  • Bernhard Fetsch 
    • €200 
    • 1 mo
  • Anonymous 
    • €15 
    • 1 mo
See all

Organizer

Leipziger Sportlöwen 
Organizer
Leipzig