Hoffnung auf Leben


Below the german text you will find the english version.

Hallo ihr Lieben,
 
am Foto seht ihr unsere 8 jährige Tochter Lina. Unsere Heldin! Unsere Kämpferin!

Lina leidet seit September 2017 an Knochenkrebs (Ewing Sarkom). Mittlerweile, seit Oktober 2021 hat Lina das 3. Rezidiv. Bei den bildgebenden Untersuchungen (PET CT und MRT) ist keiner der 4 neuen Tumore mehr nachweisbar, jedoch ist Linas Liquid Biopsie (Blutprobe auf Ewing Sarkom DNA) noch positiv, was bedeutet, dass noch Tumorzellen im Blut sein müssen, weswegen wir uns gemeinsam mit unseren Onkologen für eine Erhaltungstherapie entschieden haben. Leider aber macht diese Chemotherapie SEHR VIELE unerwünschte Nebenwirkungen. Aus diesem Grund würden wir gerne eine neue Therapie aus dem Ausland (Höchstwahrscheinlich Amerika) versuchen. Dort gibt es nicht nur eine, sondern mehrere vielversprechende Möglichkeiten, die LEIDER in Österreich / Deutschland noch nicht zur Verfügung stehen.
Ich kann hier im Moment leider noch keine konkrete Therapie benennen, da dies davon abhängt was wir an Spendengelder bekommen und was dann im Endeffekt das Beste für Lina ist. Wir sollten mit einer Therapie so schnell wie möglich weiter machen. Damit die Krebszellen sich nicht wieder im Körper festsetzen und neue Tumore entstehen. Und Lina nicht noch eine sehr nebenswirkungsreiche Chemotherapie ertragen muss.
 
Ein anderes Problem, welches wir zusätzlich haben ist, dass Lina durch ihre erste große Tumoroperation eine sehr schlimme Skoliose (Wirbelsäulenverkrümmung) entwickelt hat und eine Querschnittslähmung droht. Hier müssen wir erst mit unseren Onkologen, mit Orthopäden, Neurologen, Radiologen und Strahlentherapeuten reden, welche Operation die beste für Lina wäre und wo sie operiert wird wenn und welche Kosten dabei anfallen könnten. Bei uns in Österreich werden NATÜRLICH Operationskosten übernommen, jedoch wissen wir nicht, wie das ist, wenn wir unsere Tochter zum Beispiel in Deutschland operieren lassen würden oder uns einen speziellen Arzt wünschen für diese OP (sofern möglich)... das Problem ist, dass sie dort, wo sie einknickt 2x Tumore hatte und sie dort 2x bestrahlt wurde + OP.
Also eine äußerst komplexe Sache, die selbst für die besten Orthopäden eine Herausforderung darstellt.
Derzeit versuchen wir mit Physiotherapie den Zustand zu halten bis wir einen Plan haben!


Mein Mann ist leider Alleinverdiener und wir haben noch eine Tochter im Alter von 4 Jahren und einen Sohn im Alter von 9 Jahren. Wir haben sehr hohe Ausgaben für natürliche Mittel, die die Chemotherapie Nebenwirkungen lindern und ihre Lebensqualität verbessern, sowie auch für einige Alternativärzte, Arztmeinungen und dergleichen. Wir schaffen es leider unmöglich alleine eine Therapie im Ausland zu finanzieren.
 
 
Wir hoffen auf eure Hilfe und würden uns mehr wie freuen, wenn ihr uns unterstützen würdet, damit Lina ENDLICH gesund wird und Kind sein darf.
 
 
Ich werde euch hier auf dem Laufenden halten.
 
Alles Liebe
 
Tamara (Linas Mama)


ENGLISH:

Hello dear ones,

on the photo you can see our 8 year old daughter Lina. Our heroine! Our fighter!
Lina has been suffering from bone cancer (Ewing sarcoma) since September 2017. Meanwhile, since October 2021, Lina has the 3rd recurrence. In the imaging examinations (PET CT and MRI), none of the 4 new tumors are detectable anymore, however, Lina's liquid biopsy (blood sample for Ewing Sarcoma DNA) is still positive, which means that there must still be tumor cells in the blood, which is why we decided together with our oncologists for a maintenance therapy. Unfortunately, however, this chemotherapy causes MANY undesirable side effects. For this reason, we would like to try a new therapy from abroad (most likely America). There are not only one, but several promising possibilities, which are unfortunately not yet available in Austria / Germany.
Unfortunately, I cannot name a specific therapy at the moment, because this depends on what we get in donations and what is best for Lina in the end. We should continue with a therapy as soon as possible. So that the cancer cells do not settle in the body again and new tumors develop. And Lina does not have to endure another very side-effective chemotherapy.
Another problem we have in addition is that Lina has developed a very bad scoliosis (spinal curvature) due to her first major tumor operation and is threatened with paraplegia. Here we first have to talk to our oncologists, orthopedists, neurologists, radiologists and radiation therapists, which operation would be the best for Lina and where she will be operated and what costs will be involved.
Unfortunately, my husband is the sole breadwinner and we still have a daughter age 4 and a son age 9. We have very high expenses for natural remedies that alleviate the chemotherapy side effects and improve her quality of life, as well as for some alternative doctors, medical opinions and the like. Unfortunately, we can't possibly manage to finance a therapy abroad on our own.
We hope for your help and would be more than happy if you would support us so that Lina FINALLY gets well and can be a child.
I will keep you updated here.
All the love

Tamara (Lina's mom)


  • Anonymous 
    • €30 
    • 19 hrs
  • Anonymous 
    • €30 
    • 19 hrs
  • Anonymous 
    • €100 
    • 19 hrs
  • Andreas Chitic 
    • €30 
    • 2 d
  • Peggy Firma 
    • €50 
    • 8 d
See all

Organizer

Karl Pirkner 
Organizer
Pustritz, K, Austria

Your easy, powerful, and trusted home for help

  • Easy

    Donate quickly and easily.

  • Powerful

    Send help right to the people and causes you care about.

  • Trusted

    Your donation is protected by the  GoFundMe Giving Guarantee.