EmPowering Health in Benin

+++ FOR ENGLISH VERSION SEE BELOW +++ 
 
In vielen ländlichen Gegenden Afrikas haben die Menschen keinen Zugang zu Elektrizität. Über 90 % der ländlichen Bevölkerung Benins leiden noch heute unter Energiearmut. Nicht zuletzt in den Gesundheitszentren mangelt es teils an simplen Dingen, wie Licht oder ausreichender Kühlung um eine zufriedenstellende Behandlung zu garantieren. Schon mit kleinen Investitionen können hier große Verbesserungen in der medizinischen Versorgung erreicht werden. 
Wir sind eine internationale Gruppe Studierender aus Benin, D.R. Kongo, Senegal und Deutschland. Im Zuge des Projektes Greening Africa Together (GATo) wollen wir unser Studium nutzen, um schrittweise den Zugang zu sauberer, elektrischer Energie zu gewährleisten. Zu diesem Zweck planen wir für das Gesundheitszentrum Tori-Acadjamés, im Süden Benins eine Photovoltaikanlage zu errichten. Das Gesundheitszentrum dient vor Allem als Geburts- und Erstbehandlungstätte für die Bewohner Tori-Acadjamés und die umliegenden Dörfer. Nach einigen Vorarbeiten, Recherchen und vor allen Dingen Umfragen vor Ort wurden die dringensten Bedürfnisse der lokalen Bevölkerung ermittelt und drei Hauptziele formuliert: 
 
1. Meilenstein 
Bei Erreichen des ersten Meilensteins wollen wir die sichere und fachgerechte Kühlung von Blutreserven und medizinischen Seren sicherstellen. Dazu ist der Kauf, die Installation und Inbetriebnahme eines solarbetriebenene Kühlschranks geplant. Desweiteren soll die Beleuchtung im Gesundheitszentrum ausgebaut werden, zunächst in den wichtigsten Räumen, wie den Operationssälen. Um das Projekt wirtschaftlich und nachhaltig zu gestalten ist auch die Installation einer kleinen Ladestation geplant. Hier sollen Patienten und Bürger zu einerm geringen Preis ihre Mobiltelefone laden können. Das generierte Einkommen soll der Wartung und der Instandhaltung der PV Anlage dienen.     
   
2. Meilenstein 
Zusätzlich zu den Vorkehrungen des 1. Meilensteins werden nun auch die restlichen Räume des Gesundheitszentrums beleuchtet. Außerdem wird die Ladestation größer dimensioniert, so dass auch andere Kosten des Gesundheitszentrums gedeckt werden oder Neuinvestitionen vorgenommen werden können.  
 
3. Meilenstein 
Ergänzend zu den dringensten Bedürfnissen wollen wir mit dem 3. Meilenstein den Komfort im Gesundheitszentrum für Patienten und Angestellte erhöhen. Zum einen durch die Inbetriebnahme von Ventilatoren, zum anderen durch die Bereitstellung von einfachen Haushaltsgeräten, wie Kaffeemaschinen, Fernsehapparaten oder kleinen Laptops. 
 
Alle Meilensteine beinhalten selbstverständlich die Schulung und Einarbeitung der Mitarbeiter des Zentrums bezüglich der installierter Technik, sodass für einen fachgerechten Umgang und eine regelmäßige Wartung gesorgt ist.  Eine weitere Betreuung über die nächsten Jahren ist durch das GATo-Projekt gewährleistet. So soll sich die Situation in Tori-Acadjamé im Laufe der Jahre kontinuierlich verbessern.
 
+++ ENGLISH VERSION +++ 

In many regions of Africa, people still have no access to electricity. Over 90 % of the rural population in Benin suffer from energy poverty. The health centers partially lack simple equipment, i.e. lighting or sufficient cooling to offer satisfactory treatment. Under these circumstances, even small investments can have a huge impact on the quality of health care. 
We are an international group of students from Benin, D.R. Congo, Senegal and Germany. As part of the Greening Africa Together project, we want to use our acquired knowledge to offer more people access to clean electrical energy. For this purpose we are working together with the local health centre of Tori-Acadjamé in the south of Benin. The health centre serves as a maternity and offers primary treatment to the people of Tori-Acadjamé and the surrounding villages. The main goal is the installation of a photovoltaic system to make use of the abundant sun hours in the region. Through research and intensive surveys we identified three milestones this project. 
 
Milestone 1: 
After reaching the first milestone, we will provide the health center with a solar refrigerator to ensure the proper storage of vaccines and serums. We also want to illuminate the most crucial rooms, such as the delivery and operation rooms. In order to ensure sustainability of the project, we set up a small mobile phone charging station whose income will enable the center to cope with expenses related to the maintenance and operation of the system. 
 
Milestone 2: 
In addition to the needs taken into account before, we plan to illuminate the remaining rooms. Furthermore we increase the capacity of the charging station, so that revenues can cover the maintenance of all facilities. 
 
Milestone 3: 
Having achieved the final milestone, we want to improve the comfort of the staff and patients in the center. This is done by installing ventilation and electrifying multiple devices, like coffee machines, television and other small appliances. 
 
Part of all milestones is the training of local staff in the basics of maintenance and operation to assure  the longevity of the project.  In the following years the project will be expanded by the GATo-Project. Thus the situation in Tori-Acadjamé will continue to improve.

Donations

  • Anonymous 
    • €100 (Offline)
    • 27 mos
  • Anonymous 
    • €200 (Offline)
    • 27 mos
  • Syntyche GBEHOUNOU 
    • €30 
    • 27 mos
  • tom und semir und surmani Muegge 
    • €50 
    • 27 mos
  • Anonymous 
    • €10 
    • 27 mos
See all

Organizer

Lucy Overbeck 
Organizer
Berlin, Deutschland
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more