CoronaHelpKenya

***For English version please see below***

Hallo an alle,

wir leben in einer turbulenten Zeit! Ja, die ganze Menschheit ist von der Corona-Pandemie betroffen!

Wir möchten in diesen schweren Monaten unseren Blick über die deutschen oder europäischen Grenzen hinaus richten - und auf diejenigen Menschen schauen, die durch Corona nun in existentiellster Not sind und nicht unter einem milliardenstarken Rettungsschirm Schutz suchen können. Drastischer ausgedrückt: Die verzweifelt sind, weil sie nicht wissen, wie sie morgen sich und ihre Familien ernähren können!

Mit dieser Plattform sammeln wir Geld für betroffene Menschen im ostafrikanischen Kenia. Wir, das sind die Gründerinnen und Gründer des "Rainbow Children Projects" (https://rainbow-children-center.org). Seit Jahren ist unser junges Team in dem Land sozial engagiert. Nun bremst uns Corona aus und wir können kaum für unser Projekt agieren. Trotzdem wollen wir aktiv sein. Mit unseren Ressourcen, unseren Kontakten vor Ort und unserem Wissen können wir helfen, den Menschen in Not zu helfen!

Das Corona-Virus droht mit unvorstellbarer Härte in Kenia einzuschlagen. Die Präventionsmaßnahmen der Regierung sind radikal und treffen die Ärmsten der Armen: Die Alten, Schwachen, die Bewohner/innen der Slums, Menschen mit Tagelöhnerjobs, Kleinbäuerinnen und Kleinbauern.  Verstöße gegen Ausgangssperren werden mit exzessiver Gewalt brutalst beantwortet. Unzählige Kenianerinnen und Kenianer sind ohne eine einzige soziale Absicherung! Sie sind auf sich allein gestellt! Die Lebensmittelpreise schießen ins Unermessliche! Kurz gefasst: Vielen droht der Hunger! Wir machen uns große Sorgen!

Wir können nicht tatenlos bleiben!
Helft uns beim Helfen: unkompliziert, schnell und sinnvoll!

47625096_1587745941936090_r.jpegFoto: Toto Chipeta - unsere "Säule" vor Ort!

Der AKTIONSPLAN:

Mit unserem langjährigen kenianischen Projekpartner Toto Chipeta haben wir eine tatkräftige und zuverlässige Unterstützung vor Ort. Toto hält uns seit Wochen mit aktuellen Informationen auf dem Laufenden.
Zusammen mit ihm haben wir den Aktionsplan "Corona Help Kenya" erstellt.
Unsere Hilfe wird zunächst die Not von Betroffenen in der Region "Rongai" lindern. Das Gebiet liegt in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Nairobi. Wir haben uns entschieden, die bedürftigesten Bewohner von Rongai mit Care-Paketen zu unterstützen.
Inhalt der Care-Pakete: Bohnen, Reis, Maismehl, Öl und Seife. Die Produkte werden für mindestens drei Wochen ausreichen.
Die bedürftigen Personen ermittelt Toto in enger Zusammenarbeit mit den sog. "Dorfältesten" und anderen gewählten Mitgliedern der "Community". Solche lokalen "Communities" sind sehr gut organisiert.

47625096_1587748539346423_r.jpeg
Der gesamte Prozess wird von Toto transparent dokumentiert und mit Rechnungen belegt. Außerdem wird Toto die Übergabe der Lebensmittel in Bildern festhalten.

Bitte beim Spenden die Email-Adresse und den Namen nicht vergessen!

Da diese Kampagne privat organisiert wird, können wir leider keine Spendenbescheinigung ausstellen. Bei weiteren Fragen dazu bitte eine private Nachricht an das Orga-Team. 


***English version***

Hi everyone,

The current corona crisis is a difficult time for everybody. Everyone is in danger to get infected with the corona virus, no matter in which country you live in.

Especially in this time it's very important to watch out for people in need and above all to look beyond the own boarders. Millions of people don't get financial support from their government and have no financial resources to support they families with the basics to survive the next weeks. „How can we get food to survive?“ Is the question many families are faced with, since the start of the spread.

By using this platform we want to collect as much money as possible to help the people in Kenya. The coordinators behind this campaign are all part of the Rainbow Children Project (https://rainbow-children-center.org) which aims at helping disabled kids in Kenya. Currently it is very difficult work for our project. Still we asked ourselves how can we be of support for the people in Kenya. This is where we need your help!

The situation in Kenya is entirely different to the one in Germany. The actions for protection are very strict, which makes it nearly impossible to work and earn money for groceries. In addiction to that, citizens do not get any support from their government (in some cases they do, but those are exceptions) The people are on own their own! Especially elder, sick, poor people, as well as farmers and all the people who live in slums are the ones who suffer most by the pandemic.

We are in big fear that people are forced to hunger and even starve to death. Please keep in mind how lucky we can be in the places we live.

We cannot just stand by and watch.
So let us all help together to prevent the worst in Kenya!


Donations

  • Anonymous 
    • €150 
    • 1 mo
  • Michel Bader 
    • €150 
    • 2 mos
  • Anonymous 
    • €50 
    • 2 mos
  • Lucia Bock 
    • €50 
    • 2 mos
  • Walter und Gabi Kien 
    • €100 
    • 2 mos
See all

Fundraising team: CoronaHelpKenya (4)

Tim Schauder 
Organizer
Vechta, Niedersachsen, Deutschland
Dominik Wershofen 
Team member
Geert Schroeder 
Team member
Laura Bischoff 
Team member
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more