4
4

PARKINSON und Co. - Wie weiter?

€25 of €800 goal

Raised by 2 people in 3 months
Created November 30, 2018
Ich wünsche jedem User hier von Herzen maximale Erfolge und vor allem viele schöne Momente für die Zukunft.

In Englisch bitte weiter unten lesen. Dankeschön. Please read in English below. Thank you very much.

Mein Name ist Ondrie Schulz und ich lebe in Sachsen/ Deutschland. 

Im ersten Arbeitsleben war ich Konstrukteur. Ein unerkannter Zeckenbiss führte 2006 zur Neuroborreliose und gleichzeitig zum Ende meines 1. Berufslebens als Konstrukteur.

Ab 2007 war ich selbständiger Glasbeschichter, mein 2. Berufsleben. Ich verlegte allein Sonnenschutz- u.a. Folien.
Wenn da nicht im Januar 2015 dieses komische Zittern im rechten Arm und Bein mich urplötzlich so stark beeinträchtigt hätte. Kein sicherer Stand auf der Leiter bei der Montage der Fensterfolien und kein perfekter Schnitt mit der Hand, verhinderten jegliche Tätigkeit. Ich musste einfach meine Arbeiten beenden. 

Die fachärztliche neurologische Untersuchung führte zur Diagnose PARKINSON. Ich recherchierte - ach hätte ich das besser nicht getan- zu dieser Krankheit, und stürzte danach in ein tiefes psychisches Loch. Wie ein Strauss steckte ich Monate lang, den Kopf in den Sand. 

Nach Monaten fasste eine Entscheidung: "So schnell bekommt mich Parki NICHT".  Meine Entscheidung stand fest, ich tue ab sofort alles, um es so weit wie nur denkbar hinauszuschieben. Ja hinaus schieben, weit weg, für alles was da noch so an unschönen Sachen auf mich zukommt.

Durch die Erkrankung von Teilen des Nervensystems sind auch die inneren Organe betroffen, welche diese Nerven regulieren (vegetatives Nervensystem), wie z. Beispiel:
- Geruchs- und Geschmackverlust (den habe ich dadurch schon, wie auch das Zittern in Arm, Hand und Bein incl. einer Schrift die man nur noch mit der Lupe erkennt.
- Trippelschritte, Freesing (Bewegungsblockaden, also vor Türschwellen u.ä. nicht mehr gehen zu können) und dann das plötzliche losstolpern
- aufrechter Gang und schiefe einseitige Körperhaltung bis hin zur Rollstuhlbenutzung
- gestörte Blasen- und Entleerungsfunktionen
- Schlafstörung mit Überbeweglichkeit im Schlaf und Freesing am Morgen
- Kreislaufprobleme treten bei der Parkinson-Krankheit häufig auf und machen sich besonders durch Schwindel beim raschen Aufstehen aus dem Liegen oder Sitzen bemerkbar. Ursache des Schwindels ist häufig eine Blutleere im Kopf beim Absacken des Blutes in die Beine. Oft wird diese Form von Kreislaufschwäche durch Parkinson-Medikamente noch verstärkt.
- gestörte Wärmeempfindlichkeit 
- Sprachstörung in Form, dass nur noch Laute kommen
- Schluckstörung, so das trinken und essen extrem gestört sind
- Depressionen gehen zeitgleich einher
-  instabile Partnerschaften zerbrechen
- Medikamentenkonsum führt früher oder später zu anderen Funktionsstörungen und allseitsbekannten Nebenwirkungen (Sekundenschlaf, Spiel-, Sex- u.a. Süchten, Hitzewallungen, Verträglichkeitsstörungen usw.)
- Arbeitsplatzverlust, Kampf um EU Rente, Reha, finanzielle Mehraufwendungen bei geringeren Einkommen, Vereinsamung, Abbruch sozialer Kontakte, Existenzangst und Hilflosigkeit.
Sicher gibt es noch weitere traumatische Nebenwirkungen die ich noch nicht kenne und hoffentlich nie erlebe.

Wie Ihr seht eine Unmenge an Veränderungen, Aufgaben die da wie ein unüberwindlicher Berg sich vor einem auftürmen. Aber nicht mit mir. Abhaken was da noch kommen kann, ich besinne mich auf das, was  ich noch alles kann, und werde bewußt dieses wahrnehmen sowie genießen.

Jeder Spaziergang wo ich nicht stolpere, jeder Brief der wieder lesbar ist, jeder Satz der gut formuliert und ausgesprochen rüberkommt, jede Nacht die ich durchschlafe, jedes liebe Wort das ich empfange und versenden kann, jeder Tanzschritt ohne zu stolpern, jede Mahlzeit die ich ohne zu kleckern einnehmen kann,  jede Tätigkeit die keine Hitzeflut erzeugt oder jedesmal wo ich ohne hinzufallen vom Rad absteigen kann ... all das macht mich glücklich, und bringt mich meinem Ziel ein Stückweit näher. All das gibt mir Kraft und Mut, ich bin auf den richtigen Weg. Wahre Liebe und echte Freundschaften zeigen sich jetzt, und erfreuen das Herz.

Ab sofort beschäftigte ich mich mit meinem Tagesablauf. Wie bewege, schlafe, esse und was trinke ich. Erhole ich mich richtig, belasten mich Schadstoffe, habe ich Laster und welche Gefühle bewegen mich. All das nahm ich nun streng unter die Lupe und suchte nach der optimalsten Verbesserung. Über all das berichtete ich nun auf meinem Blog www.Gesundesleben.jetzt  und freute mich auch über die Resonanz meiner Leser. So lernte ich das laufen neu in den Barfußschuhen, trinke belebtes Wasser, leite täglich Schadstoffe aus, ergänze die Nahrung mit Moringa, schlafe in tiefengereinigten Betten erholsamer, erhole mich in meiner IR-Kabine, reduziere meine Laster auf ein Minimum (schlechte Laune) und lernte zuerst Gefühlsverlust leider kennen. Das war so fürchterlich, das ich den Menschen unendlich dankbar dafür bin, denen ich zu verdanken habe GEFÜHLE wieder wahr zu nehmen. Seit dem ist mir die Macht der Gefühle richtig bewusst geworden. Zu diesem Bewußtseinssprung bin ich nur durch Parki gekommen. Von nun an betrachte ich ihn nicht mehr als Feind, ich nenne ihn "Partner Parkinson" und schrieb dieses Gedicht https://goo.gl/AA7npL

Ja, die Macht der Gefühle bestimmt unser Schicksal, dessen bin ich mir absolut sicher. Es passierten unglaubliche Geschichten von da an, wo ich mit Herzenswunsch gefüllte Wünsche visualisierte, daran glaubte - nicht hoffte oder zweifelte und dieses traumhafte Gefühl in mir verewigte. Ich fühlte es deutlich, und war absolut sicher das der bestellte Wunsch schon auf den Weg zu mir ist. Unfassbar, der letzte Wunsch war schon nach nur 9 Stunden bei mir. Fragt in meiner Umgebung oder meine Freunde aus der SHG, sie können es bestätigen.

Nachdem ich nun die ersten Schritte zur selbstbestimmten Erfüllung gegangen bin studierte ich Bücher, Berichte, Videos usw. was diese Macht so mächtig macht. Täglich strömten neue Wegweisungen mir zu, welche ich studierte und analysierte. Wann nur denkbar LERNTE ich hinzu. Bis zu einem bestimmten Tag, einem bestimmten Video! 

Genau hier bin ich jetzt zur Zeit und bitte Euch um eine kleine Spende oder ein weiterleiten bzw. teilen meines Wunsches zur finanziellen Unterstützung zur Ausbildung für meine Gesundung. Ja ihr lest richtig, ich möchte nicht mehr hinausschieben - ich möchte GESUNDEN von PARKI. Das ist mein Wunsch für 2019, und das es realistisch ist weiß ich, seit dem ich die Videos von Roberto Antela Martinez studiere. Hier sein Portal zu den Selbstheilungstechniken .

Er hat sich ein Wissen und Erfahrungen  in über 30 Jahren angeeignet, selbst angewandt und umgesetzt. Ein Wissen über die Macht der Gefühle, des Bewußtseins, der Selbstliebe & LIEBE zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Unzählige SelbstHeilungsTechniken SHT der (Ur)Einwohner aller Kontinente lernte er kennen und wendet nun nur diese an, die einfach, rasch und nachhaltig umzusetzten sind. Großartig finde ich seine Vision nicht Geld damit zu verdienen dieses Wissen nur zu seinen Gunsten gewinnbringend anzuwenden. Nein er schult und bildet aus, so das bald jeder diese Techniken immer und immerzu selbst anwenden kann. Also eine Ausbildung zum Master auf SHT. Genau diese Vision ist so fantastisch, das man es kaum glauben mag. Ich begeisterte mich für seine Berichte, kontaktierte ihn mit der Bitte um eine machbare Option für mich zur Nutzung seiner Ausbildung.  Schon am nächsten Tag die Antwortmail. Ich bin bei seiner Ausbildung ab März 2019 dabei. Ich konnte es kaum fassen und warte nun auf das Ticket zur Schulung.

Doch meine finanzielle Situation ist gelinde gesagt "mager". So das ich nun auf diesem Portal um Eure Unterstützung bitte.

Konkret fehlen mir Mittel für eine Zug An- und Abreise zu 4 Wochenendseminaren und jeweils 4 x 2-3 Tage Übernachtungen im Ausbildungsort.
Hier eine erste Kalkulation an Mindestkosten:
- Zug An- und Abreise von Oschatz nach Bad Wörishofen ca. 100 € pro Wochenende:
Summe für 4 Fahrten = 400,00 €
- Übernachtung pro Nacht ca. 50,00 € für  2 Nächte = 100,00 €:
Summe für 4 Wochenenden = 400,00 €

Insgesamt betsteht eine Finanzlücke von ca. 800,00 € und hierfür bitte ich um Eure freundliche Zuwendung. Jeder kleine Euro hilft mir weiter, und ein teilen meines Wunsches auch.

Hier noch der Link zum Web-Portal von Roberto Martinez und seiner SelbstHeilungsTchnik SHT und zu seinem Video zur Masterausbildung der SHT.

Herzlichen Dank, und in Liebe

Ondrie aus Oschatz

PS: Warum ich dieses Foto oben gewählt habe? Schon nach weiteren Monaten war das Glas voll mit Medikamentenplastik, und mein Körper sicher auch mit vielen Nebenprodukten. Die eines Tages meine Leber und Niere nicht mehr bewältgen kann. Mein Traum - Null Medikamente! 

----------------------------------------------------------------------

I would like to wish every user a great success and, above all, many wonderful moments for the future. Please read in English below. Thank you very much.

My name is Ondrie Schulz and I live in Saxony / Germany. In the first working life I was a designer. An unrecognized tick bite led in 2006 to neuroborreliosis and at the same time to the end of my first professional life as a designer. From 2007 I was self-employed glass coater, my 2nd professional life. I laid alone sunscreen u.a. Folien.

Wenn not because January 2015, this funny tremors in the right arm and leg had suddenly affected me so much. No safe stand on the ladder when mounting the window film and no perfect cut by hand, prevented any activity. I just had to finish my work.
The specialist neurological examination led to the diagnosis PARKINSON. I researched - alas I would not have done that - about this disease, and then plunged into a deep psychic hole. For months I stuck my head in the sand like a bouquet.
After months, a decision was made: "Parki will NOT get me that fast". My decision was made, I'm doing everything right now to push it as far as possible. Yes push out, far away, for all that there is still so unpleasant things coming towards me. Due to the disease of parts of the nervous system, the internal organs are affected, which regulate these nerves (autonomic nervous system), such.
Example: - Odor and loss of taste (I have it already, as well as the tremor in arm, hand and leg incl. A font that can only be recognized with the magnifying glass.- Tripple steps, Freesing (movement blocks, so in front of thresholds, etc.) .) and then the sudden stumbling-up walk and crooked one-sided posture up to the wheelchair use - disturbed bladder and emptying functions - sleep disturbance with sleep agility and freesing in the morning - Circulatory problems occur frequently in Parkinson's disease Dizziness is particularly noticeable when lying down or sitting up quickly, the cause of dizziness being bloodlessness in the head when the blood sinks into the legs in the form that only sounds come - dysphagia, so drink and eat At the same time, depression is accompanied by a breakdown of unstable partnerships.
Sooner or later, drug use leads to other dysfunctions and well-known side effects (microsleep, games, sex, etc.). Addictions, hot flashes, tolerability disorders, etc.) - Job loss, fight for EU pension, rehabilitation, additional financial expenses for lower incomes, loneliness, breaking off social contacts, existential anxiety and helplessness.
Sure there are other traumatic side effects that I do not know and hopefully never experience As you see a lot of changes, tasks like an insurmountable mountain towering in front of you. But not with me. Check what else can come, I remember what I still can and will consciously perceive and enjoy.
Every walk where I do not stumble, every letter that is readable again, every sentence that is well worded and pronounced, every night that I sleep through, every word I can receive and send, every dance step without tripping, every meal I miss any activity that does not create a flood of heat, or anytime where I can get off the bike without falling ... all that makes me happy, and brings me closer to my destination. All this gives me strength and courage, I'm on the right track.
True love and genuine friendships show up now, and delight the heart. Immediately I dealt with my daily routine. How to move, sleep, eat and what I drink. If I get properly, pollute me pollutants, I have vices and what feelings move me. I took a close look at all this and searched for the most optimal improvement. About all that I reported now on my blog www.Gesundesleben.jetzt  and was pleased about the response of my readers.
So I learned to walk new in the barefoot shoes, drink live water, emit pollutants daily, supplement the food with Moringa, sleep in deep-clean beds more restful, recover in my IR cabin, reduce my vices to a minimum (bad mood) and I first got to know feeling loss unfortunately. This was so terrible that I am infinitely grateful to the people whom I owe to FEELINGS again. Since then I have become really aware of the power of emotions. I came to this consciousness leap only through Parki. From now on, I no longer consider him an enemy, I call him "Partner Parkinson" and wrote this poem https://goo.gl/AA7npL
Ja, the power of feelings determines our fate, I am absolutely sure. It happened incredible stories from where I visualized wishes filled with heart desire, believed in it - not hoped or doubted and immortalized this dreamlike feeling in me. I felt it clearly, and was absolutely sure that the ordered desire is already on the way to me.
Incredible, the last wish was after only 9 hours with me. Ask in my environment or my friends from the SHG, they can confirm it.
After I have taken the first steps to self-fulfilling fulfillment I studied books, reports, videos, etc. which makes this power so powerful. Daily new directions flowed to me, which I studied and analyzed. Whenever possible I LEARNED. Until a certain day, a specific video! Right here I am right now and ask you for a small donation or forwarding or sharing my wish for financial support to the education for my recovery. Yes you read correctly, I do not want to postpone any more - I want HEALTHY from PARKI.
That's my wish for 2019, and I know it's realistic since studying the videos of Roberto Antela Martinez. Here is his portal to the self-healing techniques. He has acquired a knowledge and experience in over 30 years, applied and implemented himself. A knowledge of the power of feelings, of consciousness, of self-love & LOVE to activate the self-healing powers. He got to know innumerable self-healing techniques SHT of the (Ur) inhabitants of all continents and now applies only those that are easy, quick and sustainable to implement.
I find his vision not great to earn money by using this knowledge profitably only in his favor. No, he trains and educates, so that soon everyone can apply these techniques over and over.
So a masters training on SHT. Exactly this vision is so fantastic that you would hardly believe it. I was enthusiastic about his reports, contacted him with a request for a feasible option for me to use his education. Already the next day the answer mail. I will attend his training from March 2019. I could hardly believe it and am now waiting for the ticket to the training.
But my financial situation is "meager" to say the least. So I am now on this portal for your support bitte.Concretely I lack funds for a train arrival and departure to 4 weekend seminars and each 4 x 2-3 days nights in Ausbildungsort.Hier a first calculation of minimum costs: - Train arrival and Departure from Oschatz to Bad Wörishofen approx. 100 € per weekend: Sum for 4 trips = 400,00 € - Overnight per night approx. 50,00 € for 2 nights = 100,00 €: Sum for 4 weekends = 400,00 €
Overall, a financial gap of about 800,00 € and I ask for your kind attention.

Every little euro helps me, and sharing my wish too. Here's the link to the web portal of Roberto Martinez and his SelbstHeilungsTchnik SHT and his video for the Masters education of the SHT.

Herzlichen Dank, and in love Ondrie from Oschatz

PS: Why me chose this photo above? After only a few months, the glass was full of plastic surgery, and my body certainly with many by-products. One day my liver and kidney can no longer handle. My dream - zero medication!
+ Read More

€25 of €800 goal

Raised by 2 people in 3 months
Created November 30, 2018
Your share could be bringing in donations. Sign in to track your impact.
   Connect
We will never post without your permission.
In the future, we'll let you know if your sharing brings in any donations.
We weren't able to connect your Facebook account. Please try again later.
€5
Ute Dürr
3 months ago
GE
€20
Grit Eberlein
3 months ago
or
Use My Email Address
By continuing, you agree with the GoFundMe
terms and privacy policy
There's an issue with this Campaign Organizer's account. Our team has contacted them with the solution! Please ask them to sign in to GoFundMe and check their account. Return to Campaign

Are you ready for the next step?
Even a €5 donation can help!
Donate Now Not now
Connect on Facebook to keep track of how many donations your share brings.
We will never post on Facebook without your permission.