So wählst du die beste Crowdfunding-Plattform oder Webseite

| 6 min read Fundrasing-Strategie

Crowdfunding ist zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel geworden, wenn es darum geht, Geld für unterschiedliche Zwecke zu sammeln: sei es für die Einführung neuer Produkte, für private Arztrechnungen oder sogar um wissenschaftlich zu forschen. Um diese Spendenkampagnen umzusetzen, gibt es in Deutschland eine Vielzahl verschiedener Crowdfunding-Plattformen. Bei einer derartigen Fülle an verfügbaren Crowdfunding-Websites fragst du dich möglicherweise, welche Plattform am besten für dich geeignet ist.

Um diese Frage zu beantworten, gilt es, eine Reihe von Aspekten zu berücksichtigen, darunter die Funktionen, die Nutzerbasis und die Gebührenstruktur der einzelnen Websites. Bevor wir zu den wichtigsten Crowdfunding-Websites für das Jahr 2022, verraten wir dir deshalb, welche vier Aspekte du beim Vergleich der verfügbaren Plattformen berücksichtigen solltest.

Vorteile einer Crowdfunding-Plattform

Crowdfunding Plattformen helfen dir schnell und unkompliziert online finanzielle Unterstützung von deinem Umfeld in Form von Spenden zu erhalten. Mit einer guten online Crowdfunding-Website kannst du Menschen in deiner Nähe sowie weltweit für dein Projekt erreichen und bist unabhängig von staatlichen Mitteln.

Crowdfunding Möglichkeiten in Deutschland

Auch in Deutschland gibt es verschiedenste Crowdfunding Möglichkeiten. Jede Plattform spezialisiert sich allerdings auf verschiedene Arten des Crowdfunding:

  • Spendenbasiertes Crowdfunding: Dies ist eine der am häufigsten genutzten Formen des Crowdfunding. Bei dieser Form bleiben Spenden ohne Gegenleistung. Der:Die Organisator:in einer Kampagne ist also nicht verpflichtet, seinen Spender:innen die Gelder zurückzuzahlen oder ihnen eine andere Form der Zuwendung zukommen zu lassen. GoFundMe ist die weltweit größte Plattform für Crowdfunding auf Spendenbasis.
  • Anteilsbasiertes Crowdfunding: Anteilsbasiertes Crowdfunding dient der Finanzierung eines Projekts, typischerweise dem Aufbau oder der Entwicklung eines Unternehmens oder Geschäfts. Die Geldgeber:innen übernehmen die Rolle von Investor:innen. Für ihre Investition erhalten die Geldgeber:innen Firmenanteile.
  • Belohnungsbasiert: Beim belohnungsbasierten Crowdfunding gibt es für jede Spende eine Belohnung, üblicherweise mit einer Dienstleistung oder einem Gegenstand.

Crowdfunding Plattformen in Deutschland

Die wichtigsten Plattformen

1. GoFundMe in Deutschland

GoFundMe ist die weltweit größte soziale Fundraising-Plattform für Einzelpersonen, Teams und gemeinnützige Organisationen mit einer Spenderbasis von mehr als 200 Millionen Menschen weltweit, die im Rahmen der bisherigen Kampagnen Einnahmen von mehr als 13 Milliarden Euro erzielt haben. GoFundMe ist darüber hinaus die erste Plattform, die ihren Spender:innen eine Sicherheits-Garantie bietet. Nicht zuletzt ist die Plattform auch für seinen beispiellosen Kundenservice bekannt – die Supportmitarbeiter:innen sind rund um die Uhr erreichbar. Zudem haben Spendenseiten keine Laufzeit – das Ziel kann laufend angepasst werden. Wie erfolgreich eine Kampagne auf GoFundMe werden kann, siehst du hier.

Gebühren: Unter dem Motto „Powered by donors ™” bietet GoFundMe Fundraising mit einer Plattformgebühr von 0 %. Pro Spende wird lediglich eine standardmäßige Zahlungsabwicklungsgebühr von 2,9 % plus 0,25 € erhoben + Spender:innen können außerdem einen freiwilligen Beitrag für GoFundMe hinterlassen.

2. Startnext

Startnext ist die Crowdfunding-Webseite für soziale Entrepreneure. Es ist eine Reward-Based-Crowdfunding-Plattform. Vor allem soziale Startups, kreative und nachhaltige Projekte findest du hier. Startnext hat eine begrenzte Kampagnendauer von 90 Tagen.
Gebühren: Fixe Transaktionsgebühren von 4% + freiwillige Provision von Starter außerdem können Spender:innen eine freiwillige Spende für Startnext tätigen.

3. Betterplace

Um etablierte Organisationen zu unterstützen ist betterplace.org eine Möglichkeit. Betterplace.me für Privatpersonen, also ähnlich wie GoFundMe. Betterplace ist gemeinnützig. Durch freiwillige Spenden hilfst du, die Plattform zu erhalten und Kosten wie Miete, Strom und Personal zu decken.
Gebühren: Deutschland 2,7 % + 0,35 € pro Spende + freiwillige Unterstützung von Spendern

4. Kickstarter

Die US-amerikanische Crowdfunding-Plattform Kickstarter ist auch eine Reward-Based-Crowdfunding-Plattform. Deren Fokus liegt auf kreativen Projekten, vorwiegend aus der Tech-, Film-, Design- und Musikbranche. Seit dem Beginn der Plattform im Jahr 2009 wurden Projekte mit 3,2 Mrd. Euro erfolgreich unterstützt. Kickstarter ist vor allem relevant für Gründer:innen und Kreative, die mit ihrem Produkt eine große internationale Community erreichen wollen.
Gebühren: Bei erfolgreicher Finanzierung eines Projekts Gebühr in Höhe von 5 % des Gesamtbetrags + Bearbeitungsgebühr (ungefähr 3-5 %)

5. Indiegogo

Auf der Spenden-Plattform Indiegogo kann jede:r Kapital für Projekte und Existenzgründungen sammeln. Die Finanzierung erfolgt, indem Menschen ein Vorhaben mit Geld unterstützen als Investitionsverfahren. Es gibt keine Rückzahlung der Beträge, sondern sogenannte Dankeschöns. Indiegogo ist eine US-amerikanische Crowdfunding-Plattform spezialisiert auf Projektfinanzierung.
Gebühren: Bei erfolgreich finanzierten Projekten 4% der gesammelten Summe. Für flexibel angelegte Crowdfunding-Projekte zahlen Initiatior:innen am Ende eine Gebühr in Höhe von 9% der gesammelten Summe.

Crowdfunding für Bildungszwecke

1. evangelisch-bildungsstark

Mit dieser nicht gewinnorientierten Crowdfunding-Plattform können gemeinnützige evangelische Bildungsprojekte aus Berlin und Brandenburg unkompliziert Hilfe erhalten. 

Gebühren:  Ihre Nutzung ist kostenfrei.

Crowdfunding-Websites im Vergleich: Vier unentbehrliche Dienste, nach denen du Ausschau halten solltest

Benutzerfreundlichkeit

Bevor du eine Spendenaktion über eine bestimmte Website ins Leben rufst, solltest du diese genauer unter die Lupe nehmen. Die besten Crowdfunding-Websites sind so gestaltet, dass es Spaß macht, Zeit auf ihnen zu verbringen, mehr über ihre Kampagnen zu erfahren und selbst aktiv zu werden – entweder, indem du deine eigene Spendenaktion ins Leben rufst oder eine andere unterstützt. Wenn eine bestimmte Crowdfunding-Website sich nur mühsam navigieren lässt, solltest du sie daher aus deiner engeren Auswahl eliminieren.

Kundendienst

Bietet die Website E-Mail-Support, eine Live-Chat-Funktion oder eine telefonische Hotline? Bedenke, dass Freunde und Familienmitglieder, die deine Kampagne mit Spenden unterstützen, früher oder später möglicherweise Hilfe benötigen. Deshalb ist es entscheidend, dass die Betreiber:innen der Website ehrlich, verantwortungsbewusst und bei Anliegen erreichbar sind.

Tools, um deine Community auf dein Anliegen aufmerksam zu machen

Sieh dir an, welche Social-Networking-Tools die Crowdfunding-Website bietet. Die besten Anbieter:innen stellen ihren Kund:innen benutzerfreundliche Tools zur Verfügung, mit denen Spendenaktionen ganz einfach via Facebook, Twitter und E-Mail geteilt werden können. Da dein Bekanntenkreis einen wichtigen Beitrag zum Erfolg deiner Crowdfunding-Bemühungen leistet, sind solche Funktionen unerlässlich.

Crowdfunding-Plattformgebühren

Als Plattformgebühr wird der Prozentsatz des gesamten Spendenbetrags bezeichnet, den eine Crowdfunding-Plattform einbehält. In der Regel liegen Crowdfunding-Plattformgebühren bei 5–12 %. Halte die Augen insbesondere nach möglichen Strafgebühren offen: Manche Plattformen erheben höhere Gebühren, wenn du dein Spendenziel nicht erreichst. Andere haben wiederum ein „Alles oder nichts“-Modell, bei dem du gesammelte Spenden nur dann erhältst, wenn du dein Ziel erreicht oder übertroffen hast.

Die besprochenen vier Faktoren solltest du immer im Hinterkopf behalten, wenn du unter den besten Crowdfunding-Plattformen jeder Kategorie nach der für dich passenden suchst.

Auswahl der passenden Crowdfunding-Plattform

Anhand dieser Liste der besten Crowdfunding-Websites kannst du ermitteln, welche Plattform am besten für dein Projekt oder dein Anliegen geeignet ist. Wenn du zusätzliche Inspiration zum Thema Crowdfunding brauchst, helfen dir diese Tipps und Ideen rund um Spendenaktionen weiter. Starte noch heute deine Kampagne oder hilf anderen, ihr Spendenziel zu erreichen.
.

Kampagne starten

Written by elisa