Projektunterstützung für Dominiño

€2,130 of €2,350 goal

Raised by 30 people in 31 months
DOMINIÑO

ist ein Hilfswerk für benachteiligte Kinder aus Haiti und der Dominikanischen Republik, die in großer Armut aufwachsen. Das Hilfswerk wurde im Frühling 2011 von der Erzieherin & Musikpädagogin Tabea Thomaschke gegründet. In unserem Kinderhaus am Rande der Hauptstadt Santo Domingo betreuen wir derzeitig über 100 Kinder im Alter von 2-15 Jahren - darunter auch Flüchtlings- und Waisenkinder. Sie erhalten bei uns Nahrung, Kleidung, Bildung, pädagogische Betreuung und medizinische Notversorgung. Träger des Kinderhilfswerks ist der gemeinnützige Verein SuTrA e.V. in enger Zusammenarbeit mit dem dominikanischen Verein Coloreando. Ziel und Aufgabe beider Vereine ist die Förderung und Durchführung sozialer Projekte, welche die Lebenssituation benachteiligter Kinder nachhaltig verbessern.



http://dominino.de/
https://www.facebook.com/DomininoKinderhilfswerk

Mein Name ist Isabell Krickau und ich habe bereits im vergangenen Jahr das Projekt für mehrere Wochen besucht um meine Diplomarbeit dem Kinderhilfswerk und San Luis gewidmet. Eine fotografische Feldforschung über das Resilienzverhalten von Kindern die in Armut aufwachsen ist dabei entstanden.


Alle Bilder und weitere Infos gibt es hier zu sehen:
www.isabellkrickau.de (Mancha Blanca)

Die Kinder und das gesamte Projekt sind mir sehr ans Herz gewachsen, sodass ich mich seit meinem Aufenthalt im Projektort auch von hier aus ehrenamtlich für Dominiño engagiere. Ich unterstütze das Team im Bereich Social Media, Beantwortung von Emails und weiteren anfallenden Aufgaben.

Das nächste halbe Jahr möchte ich gerne das Projekt wieder vor Ort unterstützen. Als Hauptvolontär für Dominiño werden die folgenden Aufgaben gehören:

- Koordination vor Ort ( Aufgabenverteilung an Volontäre, Besucher in Empfang nehmen etc.)
- Entlastung der Projektleitung ( Buchhaltung etc.)
- Gewährleistung einer direkten, schnellen Kommunikation zwischen Deutschland und der Dominikanischen Republik
- Social Media ( Facebook, Betreuung einzelner Fundraising-Kampagnen, Emailbeantwortung)
- Unterstützung bei alltäglichen Dingen ( Besorgungen, Einkäufe etc.)
- Vertretung der Lehrerinnen bei Ausfällen ( z.B. durch Krankheit)

Darüber hinaus möchte ich eigene Projekte zugunsten des Projektes vor Ort durchführen:

- neue Schuluniform für alle Kinder im Projekt
- Öffentlichkeitsarbeit im Bereich des Tourismus (z.B.Organisation von Informationsveranstaltungen in Hotelanlagen)
- gemeinsames Fotoprojekt mit den Schulkindern mit abschließender Ausstellung in Santo Domingo
- Fortsetzung meines Projektes „Mancha Blanca“

Der Hinflug nach Santo Domingo ist gebucht, am 27.09 geht es für mich los!

Alle Spenden an Dominiño fließen zu 100% in das Projekt. Aus diesem Grund bin ich auf EURE Spenden angewiesen um meine Freiwilligenarbeit für Dominiño für ein halbes Jahr sicherzustellen.

Der Betrag von 2350 Euro setzt sich aus den folgenden Kosten zusammen:

- Miete
- Lebenskosten (Verpflegung, Transportkosten, Telefonkarten...)
- Krankenversicherung
- Rückflugticket
- Gebühren an gofundme.com

Mit einer Spende wird nicht nur das Projekt unterstützt sondern als Dankeschön gibt es von mir hochwertige Fotoprints meiner Diplomarbeit „Mancha Blanca“, selbst gedruckte Siebdruckartikel sowie Postkartensets. Weitere Infos dazu siehe unten.

Bei weiteren Fragen könnt ihr mich auch gerne persönlich kontaktieren (isabellkrickau@gmx.de)

Vielen vielen Dank,

Isabell


+ Read More
Hallo ihr lieben,

unser Kinderhilfswerk Dominiño wurde für den Adventskalender von betterplace.org Köln - regional ausgewählt und öffnet somit heute das 20. Türchen! Helft uns dabei soviele „Likes“ wie möglich zu sammeln um mit etwas Glück tolle Marketingpreise für unsere Organisation zu gewinnen.
Direkt hier auf den Link klicken und ein „gefällt mir“ hinterlassen :)

https://www.facebook.com/betterplacekoeln/posts/962442967160480

Vielen Dank,

Izzy
+ Read More
Hallo ihr Lieben,

ich bin nun seit knapp zwei Monaten in der Dominikanischen Republik und dachte es ist mal an der Zeit einen ausführlicheren Bericht zu schreiben, vor allem auch an diejenigen mit denen ich nicht so regelmäßig im Kontakt stehe.

Allerdings weiß ich gar nicht so recht mit was ich genau anfangen soll, mir kommt es vor als wäre ich schon wieder eine halbe Ewigkeit hier da sich hier immer von Tag zu Tag so viel verändert bzw. sich neue Dinge auftun. Aber nun gut, ich versuche einmal einen roten Faden zu finden:

Die ersten Wochen habe ich eigentlich ausschließlich damit verbracht Informationen zu sammeln um unsere Haitianischen Kinder und deren Familie vor einer Abschiebung zu bewahren. Ich habe alle Kinder zu Hause besucht, Steckbriefe der Familienangehörigen aufgenommen und alle vorhandenen Dokumente die uns bei der Legalisierung helfen können abfotografiert und an einen Anwalt der uns dabei hilft weitergeleitet. Oftmals muss ich mehrere Male bei den Familien vorbeischauen um nach bestimmten Dokumenten zu fragen, was teilweise sehr anstrengend sein kann und sehr zeitaufwendig. Viele Dokumente fehlen noch immer. Da die ganze Prozedur nicht nur sehr zeitintensiv sondern auch sehr kostenaufwendig ist haben wir beschlossen zunächst unseren haitianischen Mitarbeitern und deren Familien zu helfen und uns danach auf die anderen Familien konzentrieren. Die haitianische Botschaft hier vor Ort habe ich auch schon besucht, 8 Stunden zwischen Demonstranten, Militär und einem Sprachenmix aus Creol und Spanisch. Naja, immerhin habe ich es hinbekommen die Pässe für unsere Mitarbeiter zu beantragen. In wenigen Tagen können wir die Pässe bei der Botschaft abholen und uns um alle weiteren Schritte kümmern. Die nächsten Wochen/Monate werde ich daher wahrscheinlich mit sehr vielen Behördengängen beschäftigt sein.

Ansonsten haben wir eine Feier für die deutsche Botschaft hier vor Ort organisiert da diese uns finanziell bei dem Wiederaufbau unserer Schule unterstützt hat, die Kinder haben dazu Tänze und Lieder einstudiert und vorgeführt. Eine weitere Helferin aus Deutschland hat ein Gesundheitsprojekt hier vor Ort initiiert das bedürftigen Kindern mit schweren Behinderungen zu Gute kommen soll. Ich habe sie ein wenig unterstützt indem ich die Kinder zu Arztterminen und Krankenhausbesuchen begleitet habe. Viele dieser Kinder liegen schon ihr ganzes Leben in Ihrem Bett oder haben seit Jahren kein Tageslicht mehr gesehen. Mittlerweile besucht eine Krankenschwester drei mal die Woche diese Kinder zu Hause. Sie fördert die Kinder durch Massagen und Bewegungsübungen zur Verhinderung von Kontrakturen und zur Verbesserung der Beweglichkeit.

Zudem kümmere ich mich um die Patenpost d.h. die Kinder malen ein Bild oder schreiben einen Brief, ich fotografiere das ganze und die Sachen werden an die Paten nach Deutschland geschickt. In diesem Monat haben uns sogar zwei Paten aus Deutschland besucht, sie waren sehr begeistert von der Schule und unserer Arbeit hier.

Mit Bekannten aus Berlin und der Skaterszene hier vor Ort stecken wir gerade mitten in der Planung für einen Skatepark für die Jugendlichen hier in San Luis. Letzte Woche hatte ich ein sehr positives Gespräch mit dem Direktor einer öffentlichen Schule, dieser stellt uns ein Grundstück kostenlos zur Verfügung, sodass wir im nächsten Jahr mit dem Bau loslegen können. Um das Projekt finanzieren zu können wird im April 2016 ein Benefizfestival in Berlin stattfinden. Genauere Infos werde ich Euch aber noch rechtzeitig mitteilen :)

Das war's erstmal von mir, weitere Fotos gibt es auf meiner und der Facebookseite von Dominino zu sehen. Die Postkarten gehen auch bald raus, versprochen! Ich hoffe euch geht es allen gut und ich freue mich auch immer über Nachrichten von Euch.

Bis bald,

Izzy <3
+ Read More
In knapp einer Woche geht es los, die Zeit läuft mir langsam davon...aber wie sagt der Kölner so schön: Et hätt noch immer joot jejange :D

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende <3
+ Read More
Da ich herausgefunden habe das ich hier auch meine "Offline-Spenden" ohne Gebühr eintragen kann könnt ihr jetzt hier immer den aktuellen Stand mitverfolgen :)
+ Read More
Read a Previous Update
Be the first to leave a comment on this campaign.

€2,130 of €2,350 goal

Raised by 30 people in 31 months
Created July 29, 2015
Your share could be bringing in donations. Sign in to track your impact.
   Connect
We will never post without your permission.
In the future, we'll let you know if your sharing brings in any donations.
We weren't able to connect your Facebook account. Please try again later.
€5
Anonymous
6 months ago
1
1
€5
Anonymous
6 months ago
1
1
JM
€20
Julia Meyer
29 months ago
1
1

Ich wünsche dir alles Gute, viel Erfolg und aus Spaß!!! Du Weltverbessrin ;) :*

FD
€195
Freundeskreis Deluxe
29 months ago (Offline Donation)
FL
€30
Franzi & Lena
29 months ago (Offline Donation)
RL
€50
Ralf L.
29 months ago (Offline Donation)
SM
€20
Steffi und Mo
29 months ago (Offline Donation)
Be the first to leave a comment on this campaign.
or
Or, use your email…
Use My Email Address
By continuing, you agree with the GoFundMe
terms and privacy policy
There's an issue with this Campaign Organizer's account. Our team has contacted them with the solution! Please ask them to sign in to GoFundMe and check their account. Return to Campaign

Are you ready for the next step?
Even a €5 donation can help!
Donate Now Not now
Connect on Facebook to keep track of how many donations your share brings.
We will never post on Facebook without your permission.