Sternenfahrten: "Lissy´s letzter Herzenswunsch"

Sternenfahrten - Helft Lissy weiter letzte Herzenswünsche zu erfüllen!
 
 
Danke, dass Sie nicht nur die Überschrift gelesen haben, sondern sich jetzt offenbar die Zeit
nehmen, sich mit unserem Projekt vertraut zu machen.
Wir möchten Ihnen uns und unser Ziel vorstellen.
 
 
 
 
Sternenfahrten sind, kurz umschrieben, die Erfüllung letzter Wünsche schwer kranker Menschen,
die sich in palliativmedizinischer Behandlung befinden.
Sie sind damit in ihrem letzten Lebensabschnitt angekommen.
Wir transportieren die Betroffenen mit Hilfe eines speziell umgebauten Transportfahrzeuges an
bestimmte Orte, die sie noch einmal besuchen möchten.
In Deutschland gibt es tausende Menschen, die palliativmedizinisch betreut werden, d.h. nicht
mehr geheilt werden können.
Betroffen sind alte und junge Menschen, Mütter und Väter, Söhne und Töchter, Großmütter und
Großväter.
All diese Menschen machen schwere Zeiten durch voller Sorgen und Probleme.
 
Die Erfüllung letzter Wünsche ist für die Angehörigen eine schier unlösbare Aufgabe.
Dabei sind diese Wünsche oft sehr einfach: nochmal ans Meer- für das sogar ein spezielles
Wattmobil zur Verfügung steht-, noch einmal in den Zoo, einen letzten Besuch im Geburtsort, noch
einmal die Elbphilharmonie sehen...die Liste könnte beliebig fortgesetzt werden. Auch ausgefallene
Wünsche, wie einmal im Leben die Polarlichter sehen versuchen wir mit Hilfe von Sponsoren zu
ermöglichen.
Diese Wünsche lassen sich für einen ans Pflegebett gefesselten Menschen nur sehr schwer erfüllen,
da er/sie nicht einfach in ein Auto oder einen Rettungswagen gesetzt werden kann.
 
Zumal die Rettungsdienste solche Transporte nicht durchführen dürfen.
Viele Hilfsorganisationen sind für die Erfüllung letzter Herzenswünsche nicht gerüstet, nicht dafür
ausgelegt-schlicht im System nicht vorgesehen, da auch die Kassen solche Transporte nicht finanzieren.
 
Das musste der Gründer der Sternenfahrten vor vielen Jahren selbst mit seiner schwer kranken
Frau erleben.
Ihr letzter Wunsch noch einmal das Meer zu sehen wurde von allen Institutionen abgelehnt.
Genau an diesem Punkt setzen wir mit unserem Verein Ambulance-Service-Nord e.V mit dem
Projekt Sternenfahrten an.
Das Konzept sieht vor mittels eines speziell ausgestatteten Fahrzeuges genau solche Fahrten zu
erfüllen.
 
Die besonderen Erfordernisse sind z.B.:
-Rundumsicht für den Fahrgast
-Radioanlage zur Steigerung des Wohlbefindens
-Klimaanlage für heiße Tage
-spezielle Schwingfederung zur Absorption von Vibrationen und damit Langstreckentauglichkeit
-spezieller Tragetisch
-genügend Sitzplätze für Begleitpersonen
 
Leider gibt es in Deutschland keine oder kaum Ressourcen, Personal und Gelder um so etwas
flächendeckend anzubieten.
Wir, der Verein Ambulance-Service-Nord e.V., setzen an diesem Punkt an und führen unsere
Arbeit auf komplett ehrenamtlicher Basis durch.
Dabei stellen wir für die durchgeführten Fahrten keinerlei Kosten in Rechnung. Jedem Menschen
soll sein/ihr letzter Herzenswunsch erfüllt werden.



61659275_1639345502968692_r.jpeg

Dafür stehen wir.
 
Wir finanzieren uns ausschließlich über Spenden durch Bürger: innen, Firmen und Unternehmen aus
unserer Region.
Bislang haben wir die Fahrten mit 2 sehr in die Jahre gekommenen Fahrzeugen durchgeführt.
Unsere Fahrzeuge- in Anlehnung an die verstorbene Frau des Gründers liebevoll Lissy genannt haben, mittlerweile jedes ca. 400.000 km auf dem Tacho.
Sie rosten an jeder Ecke, sind ständig defekt und erfüllen bei weitem nicht mehr die Ansprüche der
Betroffenen.
Nur Dank unserer eigenen KFZ-Mechaniker im Kreis der ehrenamtlichen Helfer konnten die Lissys
immer wieder fahrtüchtig gemacht werden.
Auf diese Weise haben wir uns über die Jahre gerettet.
Jetzt aber sind wir an einem Punkt, an dem es unverantwortlich wäre die Sternenfahrten mit
unseren besonderen Gästen durchzuführen.
Zu groß ist die Gefahr liegen zu bleiben.
Das ist einfach undenkbar.
Daher haben wir beschlossen alle Energie daran zu setzen neue Lissys zu beschaffen.
Und wir waren fleißig!
 
Unser Konzept sieht vor an beiden Punkten zu arbeiten: die Kosten für das Fahrzeug senken und
gleichzeitig Kapital für die Anschaffung sammeln.
Daher haben wir Gespräche mit VW und der Firma B.A.U.S AT geführt.
VW rabattiert uns jedes Fahrzeug mit 21.000 Euro!
Wir können die beiden Fahrzeuge zum Großhandelspreis einkaufen.
Dieser erste Schritt war für uns unfassbar ermutigend!
Ein weiterer Grundstock wurde Dank eines anonymen Spenders mit einer Großspende über 20.000
Euro gelegt.
Diese wurde bereits aufgestockt aus Zuwendungen des Lions Clubs , dem Palliativnetzwerk im
Landkreis Verden, dem E-Center Verden und weiterer zahlreicher Einzelspender: innen.
 
Daher stellen wir Ihnen hier unseren Finanzierungsplan vor:
  • Fahrzeugrohling ohne Innenausbau, med. Geräte und Trage nach Rabatt durch VW : 31.153 €
  • Innenausbau:                                                                                                                                                              35.615 €
  • medizinische Geräte und Trage:                                                                                                                      14.000 €
  • Komplettkosten pro Fahrzeug:                                                                                                                        80.768 €
Die Kosten, für beide Fahrzeuge belaufen sich auf 161.536 €
 
Die gesammelten Spenden betragen aktuell  34.300 €

Wir benötigen daher Kapital in Höhe von 127.236 €
 
Eine stolze Summe!
 
Aber wir haben anfangs auch nicht geglaubt, dass wir das Thema jemals weiterdenken können.
Nach den Gesprächen mit VW und der Firma B.A.U.S AT hat unsere Idee richtig an Fahrt
aufgenommen - im wahrsten Sinne des Wortes.
Das bislang gesammelte Kapital macht uns zuversichtlich für die Umsetzung unseres Traumes.
Daher möchten wir nicht aufgeben und glauben fest daran, dass es Menschen gibt, die uns darin
unterstützen möchten, anderen schwerkranken Menschen ihren letzten Herzenswunsch zu
erfüllen.
Für Fragen zu unserem Projekt stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung über unsere Homepage
Dort finden Sie alle Kontaktdaten.
Gern können Sie auch eine E-Mail schreiben unter  :   vorstand (at) asnev. de
Außerdem stehen wir auf Anfrage sehr gern zur Verfügung, um sich ein Bild von uns vor Ort zu
machen.
Selbstverständlich halten wir Sie hier bezüglich des Fortgangs auf dem Laufenden und werden
regelmäßig über Neuigkeiten informieren.
Wenn Ihnen unser Projekt wichtig ist und Sie sich vorstellen können uns zu unterstützen freuen wir
uns über jede Spende, jeden einzelnen Euro und jedes Teilen unseres Anliegens.
Besonders das Teilen in den sozialen Medien würde uns viel bedeuten. Je mehr Aufmerksamkeit wir
erhalten, desto näher werden wir unserem Ziel kommen.
Sie werden damit Teil einer Vision, die wir hier in Norddeutschland voranbringen wollen.
Von Herzen gern möchten wir unsere ehrenamtliche Arbeit weiterführen.
 
DANKE!
 
Bravo! Sie haben diesen Text bis zum Schluss gelesen!
Das ist für uns nicht selbstverständlich-daher danken wir Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit und Ihre
Zeit, die für uns alle ein kostbares Gut ist.
 
#Sternenfahrten
#Lissy
#Herzenswunsch
#letzter Wunsch
#Verein Sternenfahrten
#unser Traum
#ein letztes Mal
#letzter Herzenswunsch
#Vision
  • Heinz Schutz GmbH 
    • €1,000 
    • 17 hrs
  • Anonymous 
    • €100 
    • 3 d
  • Anonymous 
    • €20 
    • 7 d
  • Anonymous 
    • €100 
    • 7 d
  • Anonymous 
    • €10 
    • 7 d
See all

Fundraising team: Spendenteam (5)

Florian Feilen 
Organizer
Raised €590 from 22 donations
Bücken
Frank Hupe 
Beneficiary
Peggy Wentzek 
Team member
Raised €2,765 from 31 donations
Helge Wüstefeld 
Team member
Raised €1,220 from 8 donations
  • #1 fundraising platform

    More people start fundraisers on GoFundMe than on any other platform. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case something isn’t right, we will work with you to determine if misuse occurred. Learn more

  • Expert advice

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more