Sashas Krebsleiden & die Amputation

Hallo, 
 
ich bin Sasha und werde in diesem Jahr ca. 10 Jahre alt. Am Freitag (10.05.2019) bin ich in Deutschland gelandet, nachdem ich mein Leben auf der arabischen Halbinsel, im Sultanat Oman, verbracht habe. Leider gibt es dort, wo ich lebte, keine Tierärzte, und die einzige Möglichkeit war der Arztbesuch aus der Hauptstadt, welcher nur alle 3-6 Monate einmal stattfindet. Vor 2 Monaten fing ich plötzlich an zu humpeln, ich hatte Schmerzen und konnte kaum noch stehen. 
 
Schon vorher hatte mein Frauchen entschieden, mich nach Deutschland zu bringen, solange ich noch fit dafür war und bevor ich im Alter mal ärztliche Hilfe benötigen würde. Auf der Reise nach Deutschland über die Hauptstadt (eine 1050km lange Autofahrt) wurde bereits ein Röntgenbild angefertigt, welches nicht Gutes verhieß. In Deutschland angekommen hatten wir noch am selbigen Tag einen Termin beim Tierarzt und der unterstützte leider den Verdacht auf Krebs.
 
Daher musste nun am 15.5.19 eine Biopsie vom Knochen und dem Gewebe an meinem Knie gemacht werden, um den Verdacht zu bestätigen oder zu widerlegen, wofür die Kosten bei ca 500-600 Euro liegen. Danach wissen wir, ob es wirklich Krebs ist oder vielleicht doch eine Infektion des Knochens, welche mit Antibiotika behandelt werden könnte. Die Hoffnung stirbt zuletzt! Sollte es doch Krebs sein, käme danach ein CT dran, um zu schauen, ob es ein gut- oder bösartiger Tumor ist. Im schlimmsten Fall hat der Krebs schon gestreut und es bleibt uns nichts anderes übrig, als mich von meinen Schmerzen für immer zu erlösen. Wenn es noch nicht sichtbar gestreut hat, kann man das Bein amputieren. Für eine Prothese wird dann wohl nichts mehr übrig sein, aber ich laufe auch jetzt schon seit Wochen auf 3 Beinen und kann damit immernoch ein paar Jahre das schöne Deutschland genießen und erkunden. Das CT und die Amputation kommen noch mal auf ca. 1500 Euro. 
 
Ich wäre Euch/Ihnen unglaublich dankbar, wenn ich noch ein paar Jahre weiterleben und in meinem neuen, freien, schönen Zuhause bleiben dürfte. 
 
Danke!
 
Eure Sasha 
 
 
 
Und nun melde ich, Sashas Frauchen, mich zu Wort. 
 
Ich bitte wirklich nicht gerne um Geld und für mich selbst würde ich das auch nicht machen. Aber ich liebe meine Hündin über alles. 
 
Sie war mein erster eigener Hund, und sie hat mir durch viele schwierige Zeiten geholfen, während ich im Ausland war.
 
Es ist so unglaublich wichtig für mich, dass sie noch ein paar Jahre hier genießen kann. Sie hatte zwar kein so schlechtes Leben wie manch anderer Hund drüben, aber es war auch nicht das Hundeleben, welches sie verdient hat. Und ich habe ihr fest versprochen, dass sich all die Strapazen bald gelohnt haben.
 
Sasha ist für mich etwas ganz besonderes, jeder der sie sieht, ist sofort in sie verliebt. Sie benimmt sich auch nicht so alt, wie sie ist, sie rennt gerne und viel, was die Windhunde eben so ausmacht.
 
Normalerweise sollte man in der Lage sein, als Hundebesitzer selbst für solche Kosten aufzukommen. Allerdings habe ich im letzten Jahr viele Hunde von der Straße im Oman gerettet und Ihnen ein neues Zuhause gesucht und gefunden. Sämtliche Kosten dafür habe ich bisher alleine getragen, da man dort drüber nicht so einfach Spendengelder sammeln kann. Daher geht mir nun langsam das Geld aus, und ausgerechnet jetzt wird dann mein eigener Hund so krank. Ich möchte aber nicht, dass sie darunter leidet, dass Mama zu stolz ist, um nach finanzieller Unterstützung zu fragen. 
 
Die Geschichten der Hunde, sowie Rechnungen, etc, habe ich im letzten Jahr immer offen in unserem Instagram account geteilt. 
 
Ich kann bei Wunsch gerne auch die Rechnungen für Sasha beifügen, die wir sicher bald bekommen werden, wenn wir die Behandlungen hinter uns haben. Hier in Deutschland ist es sicher einfacher. Außerdem werde ich sie in Instagram teilen, wie üblich.
 
Über jede Hilfe, die es mir ermöglicht, Sasha behandeln lassen zu können bin ich unendlich dankbar. 
 
Sollte mehr Geld zusammen kommen, als sie am Ende benötigt, wird das Geld für die Rettung anderer Hunde genutzt und kann ebenfalls mit Rechnungen belegt werden. 
 
Danke!

Anissa

Donations (0)

  • Anonymous 
    • €6 
    • 2 mos
  • Anonymous 
    • €100 
    • 5 mos
  • Angelina Frank 
    • €20 
    • 6 mos
  • Luisa Dahm 
    • €20 
    • 6 mos
  • Angela Kassanova  
    • €30 
    • 6 mos
See all

Organizer

Anissa Kirch 
Organizer
Oldenburg, Niedersachsen, Deutschland
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more