OP für Kater Jack nach Autounfall

51356098_1600635753796527_r.jpeg
Der Name dieses süßen Fellknäuls ist Jack und er ist gerade einmal zwei Jahre alt. Ich habe ihn im Sommer 2018 im Alter von 8 Wochen zu mir nach Hause geholt. Da wir schon zwei Hunde hatten war der Anfang für Jack etwas schwer, erst kommt er weg von seiner Mama in ein neues Zuhause und dann gibt es da auch noch zwei so nervige Hunde die immer so laut sind. Aber nach einer kurzen Eingewöhnungs-Phase haben sich die drei ins Herz geschlossen und freuen sich immer wenn einer von ihnen wieder nach Hause kommt.

Da wir mitten in der Stadt wohnen haben wir beschlossen Jack nur in den Hinterhof zu lassen und nicht auf die Straße, dies haben wir auch den Nachbarn in unsrem Haus gesagt, damit sie ein Auge darauf haben. Allerdings ist Jack ein ziemlich schlauer Bursche und hat bei diversen Nachbarn der anschlißenden Häuser schon öffter einen Weg nach drausen gefunden. Am Donnerstag den 17.09. wurde er, wie jeden Morgen, gefüttert und dann in den Hinterhof gelassen. Allerdings kam er zu Abendessen nicht nach Hause. Das ist nicht ungewöhnlich er verpasst öffter mal eine Mahlzeit aber als er am Freitag weder zu Frühstück noch zum Abendessen gekommen ist, haben wir angefangen uns Sorgen zu machen. Als er am Samstag immer noch nicht nach Hause gekommen ist haben wir angefangen ihn in der Nachbarschafft und über soziale Medien zu suchen. Am Sonntag haben wir ihn dann bei Tasso als vermisst gemeldet.

Am Sonntag den 20.09.2020 habe ich gegen 21 Uhr dann den Anruf von einem Tasso-Mitarbeiter bekommen, Jack sei in die Tierklinik gebracht worden und könne seine Hinterläufe nicht bewegen. Ich bin sofort hingefahren und konnte ihn dann nach vier Tagen der Ungewissheit wieder sehen. Obwohl er nur, in einer Box, lag, machte er einen recht munteren Eindruck als ich zu ihm durfte. Aüßere Verletzungen waren nicht zu erkennen und alles was man mir zu dem Zeitpunkt gesagt hatte war, wo er gefunden wurde(ca. 500m von meinem Wohnort entfernt) und das er von der Feuerwehr abgegeben wurde.
Als ich dann nach zwei Stunden Wartezeit mit dem Arzt sprechen konnte, bekam ich einen Schock. Er sagte mir, das Jack einen Unfall mit einem Auto hatte und seine Hüfte nach vorne verschoben ist und nicht mehr mit der Wirbelsäule verbunden ist. Um das zu richten, ist eine Operation unausweichlich. Bei der Op wird die Hüfte auf jeder Seite mit einer Schraube an der Wirbelsäule befestigt. Sein Schwanz ist gebrochen, wodurch seine Nerfen abgetrennt sind. Das hat zur Folge, dass die Nerfen zu seiner Blase ebenfalls abgeschnitten sind und er für eine lange Zeit Massage und Medikamenkte benötigt um seine Blase zu entleeren. Und als sei das noch nicht genung, sagte mir der Doktor noch, dass das Fettgewebe am Bauch so stark gequetscht wurde, dass es mit Blut vollgelaufen ist und möglicherweise absterben könnte. Wenn das der Fall wäre, so hat er mir geasagt, wird dies ebenfalls eine lange Zeit und viel Arbeit beanspruchen, um ihn wieder fit zu machen.
Der Arzt hat zur mir gesagt, ich müsse bereit sein, besagte Massage für einen längeren Zeitraum durchzuführen oder die Alternative wär ihn einzuschläfern. Ich habe dem Arzt sofort gesagt, dass Einschläfern keine Option ist und ich bereit bin alle Kosten und jeden Aufwand auf mich zunehmen um ihn zu retten und ihm wieder ein halbwegs normales Leben zu ermöglichen.
Am 21.09. wird/wurde Jack operiert.
Allein die Operation um seine Hüfte wieder mit seiner Wirbelsäule zu verbinden kostet 1600€, dazu komme dann noch Kosten für den Aufenthalt, Medikamente und Nachbehandlungen.
Ohne eure Unterstützung kann ich mir das als ein Schüler nicht leisten. Bitte helft mir meinen Kater, den besten Freund zweier Hunde zu retten.

JEDE SPENE ZÄHLT!
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more